Mobileye N.V.

Mobileye(R) lizenziert MIPS32(R) 1004K(TM) CPS für Fahrerassistenz-SoCs

    Amsterdam, May 4, 2010 (ots/PRNewswire) - MIPS Technologies, Inc. , ein führender Anbieter für standardisierte Prozessorarchitekturen und -kerne für digitale Unterhaltungselektronik, Home Networking, Wireless, Telekommunikation und Geschäftsapplikationen, gab heute bekannt, dass Mobileye, ein Vorreiter und führendes Unternehmen für optische Systeme zur Kollisionsvermeidung, sein Multi-Thread/Multi-Prozessor MIPS32(R) 1004K(TM) Coherent Processing System (CPS) lizenziert hat. Einsetzen will Mobileye das 1004K CPS für die nächste Generation seines optischen SoC EyeQ(TM) für Fahrerassistenzsysteme. Bereits in der aktuellen Version EyeQ2(TM) nutzt Mobileye Multi-Thread-MIPS32-34K(TM )-Rechenkerne. Mit der Entwicklung der dritten SoC-Generation soll umgehend begonnen werden.

    Wie Ziv Aviram, CEO von Mobileye, erklärte: "Die Verwendung von MIPS in unserem EyeQ2(TM) zeigt hervorragende Ergebnisse. Viele führende Ausrüster und Fahrzeughersteller vertrauen bereits auf dieses Produkt. Wir freuen uns, nun auch bei der nächsten Generation, EyeQ3(TM), mit MIPS zusammenzuarbeiten. Diese neue Version wird für zahlreiche vertikale Märkte das Fahrerassistenzsystem schlechthin. Durch seine zukunftsträchtige Architektur bietet uns MIPS genau die Zuverlässigkeit, Leistung und Flexibilität, die für Anwendungen in Fahrzeugen unerlässlich ist. Darüber hinaus tragen der beispiellose Service und die hervorragende Unterstützung von MIPS Technologies dazu bei, dass wir die neue Version unseres Produkts schnell und zum geringstmöglichen Preis auf den Markt bringen können."

    "Durch die Verwendung von Multi-Thread-34K-Kernen konnten wir mit dem EyeQ2(TM) gegenüber der Vorgängerversion eine Leistungssteigerung von 600 % erreichen. Jetzt wollen wir diese Performance noch weiter steigern - durch eine Kombination aus 1004K CPS und den innovativen Vector-Microcode-Prozessoren (VMP) von Mobileye", so Elchanan Rushinek, Vice President für Engineering bei Mobileye. "Wie bereits damals, als wir uns bei unserem EyeQ2(TM) für MIPS-Rechenkerne entschieden, haben wir jetzt die neuen MIP-Kerne eingehend mit den Konkurrenzprodukten verglichen. Wir benötigen maximale Echtzeit-Performance und 1004K CPS hat uns dabei die besten Ergebnisse geliefert. Mit MIPS gewährleisten wir unseren Kunden beste Ansprechempfindlichkeit und Zuverlässigkeit und tragen damit dazu bei, Unfälle zu vermeiden und die Sicherheit auf den Strassen zu erhöhen."

    "MIPS Technologies behauptet eine starke Präsenz auf dem Markt der Fahrzeugindustrie und verfügt über einen beachtlichen Marktanteil im Bereich des mobilen Infotainment. Darüber hinaus etabliert sich das Unternehmen zunehmend im Bereich der Fahrzeugkontrolle und fortschrittlicher Fahrerassistenzsysteme (ADAS). Fahrerassistenzsysteme bieten hochentwickelte Anwendungsverarbeitung, Zuverlässigkeit und Echtzeitreaktion und werden vor allem zur Kollisionsvermeidung und Fahrsicherheit eingesetzt", erklärte Michael J. Palma, IDC Senior Research Analyst für Halbleiter in der Verbraucherelektronik.

    "Führende Fahrzeughersteller setzen auf Mobileye, da dessen Technologien den Menschen das Leben nicht nur leichter machen, sondern auch Leben retten", so Art Swift, Vice President für Marketing bei MIPS Technologies. "Wir freuen uns über die enge Zusammenarbeit mit Mobileye bei der Weiterentwicklung ihrer Fahrerassistenz-Lösungen. Die MIPS-Architektur bietet ideale Voraussetzungen für den Einsatz im Bereich von Fahrsicherheit und Infotainment und wir sind stolz darauf, unsere Präsenz auf diesen rasant wachsenden Sektoren des Automobilmarkts auszubauen."

    Die Produktfamilie der EyeQ(TM)-Vision-Prozessoren und ihre zahlreichen Algorithmen für Ein-Kamera-Fahrerassistenzsysteme wurden für aktive Sicherheitsanwendungen wie Spurhaltesysteme, Fahrzeugerkennung, Fussgängererkennung, intelligente Scheinwerfersteuerung und Verkehrszeichenerkennung entwickelt.

    Informationen über das MIPS32 1004K CPS  

    Das 1004K Coherent Processing System (CPS) ist der branchenerste Multi-Thread/Multi-Prozessor-IP-Rechenkern. Dadurch, dass in jedem Rechenkern Multi-Threading in einer kohärenten Multi-Core-Architektur eingesetzt wird, übertrifft der 1004K-Multi-Prozessor die Leistung von Multi-Core-Systemen mit Single-Thread-Prozessorkernen. Diese Leistungssteigerung ist sowohl was Hardware als auch Software betrifft quasi "gratis", denn die zusätzlichen Hardware-Threads in den Prozessorkernen sind in Bezug auf das herkömmliche SoC-Design geradezu winzig. Ausserdem werden für das Multi-Threading die gleichen Symmetric-Multiprocessing-Versionen (SMP) der Betriebssysteme und Softwareprogrammierungs-Modelle verwendet wie für kohärente Multi-Core-Plattformen. Durch seine Multi-Thread-Technologie erreicht das 1004K CPS pro Rechenkern mehr als 2,9 Coremark/MHz und damit eines der besten Ergebnisse unter allen getesteten Rechenkernen in der Datenbank der Website Coremark.org. Angesichts ihrer geringen Grösse und der stromsparenden Implementierung bietet die Produktserie 1004K damit eine der leistungsstärksten und energieeffizientesten Lösungen der Branche.

    Informationen zu Mobileye N.V.  

    Mobileye N.V. hat seinen Hauptsitz in den Niederlanden und unterhält Forschungs- und Entwicklungszentren in Israel sowie Niederlassungen in den USA, Zypern und Japan. Mobileye ist führend auf dem Gebiet moderner Technologien für Bildaufnahme und -verarbeitungsverfahren für den Einsatz in Fahrzeugen. Das Produktangebot des Unternehmens umfasst eine grosse Auswahl an optischen Anwendungen. Die einzigartige monokulare Bildplattform von Mobileye funktioniert wie ein "drittes Auge" und verhilft dem Fahrer zu mehr Sicherheit und zur Vermeidung von Unfällen. Das Produkt hat das Potential, die Art und Weise, wie wir fahren, zu revolutionieren. Das System-on-Chip EyeQ(TM) mit den dazugehörigen Software-Algorithmen von Mobileye wird bereits seit 2007 von BMW, GM, Volvo und Yulon Motors (Nissan) eingesetzt. Weitere Informationen auf: http://www.mobileye.com.

    Informationen zu MIPS Technologies, Inc.  

    MIPS Technologies, Inc. (NasdaqGS: MIPS) ist ein führender Anbieter von standardisierten Prozessorarchitekturen und -kernen, mit denen einige der beliebtesten Produkte aus Unterhaltungselektronik, Telekommunikation, Networking und Portable Multimedia betrieben werden. Dazu gehören Breitbandgeräte von Linksys, DTVs und Unterhaltungselektronik von Sony, DVD-Brenner von Pioneer, digitale Set-Top-Boxen von Motorola, Netzwerk-Router von Cisco, 32-Bit-Microcontroller von Microchip Technology sowie Laserdrucker von Hewlett-Packard. Das 1998 gegründete Unternehmen hat seinen Hauptsitz im kalifornischen Sunnyvale und verfügt über Niederlassungen in der ganze Welt. Weitere Informationen unter (408) 530-5000 oder auf http://www.mips.com.

    MIPS, MIPS32, 34K, 1004K und MIPS-Based sind Warenzeichen oder eingetragene Warenzeichen von MIPS Technologies in den USA und anderen Ländern. Mobileye (R), SeeQ(R) und das Mobileye-Logo sind eingetragene Warenzeichen von Mobileye Technologies Limited.

    Ansprechpartner für die Presse:

      Jen Bernier-Santarini
      MIPS Technologies
      +1-408-530-5178
      jenb@mips.com
      Nicolas Slobinsky
      Mobileye N.V.
      +972-2-541-7333
      nicolas.slobinsky@mobileye.com

ots Originaltext: Mobileye N.V.
Im Internet recherchierbar: http://www.presseportal.ch

Pressekontakt:
CONTACT:  Ansprechpartner für die Presse: Jen Bernier-Santarini,
MIPSTechnologies,+1-408-530-5178, jenb@mips.com; Nicolas Slobinsky,
Mobileye N.V.,+972-2-541-7333, nicolas.slobinsky@mobileye.com



Weitere Meldungen: Mobileye N.V.

Das könnte Sie auch interessieren: