Plastinum Polymer Technologies B.V.

Plastinum in Emmen eröffnet neue Produktionsanlage

Emmen, Niederlande, November 27 (ots/PRNewswire) - Plastinum Polymer Technologies B.V., die Gemeinde Emmen, N.V. NOM und Emmtec Services B.V. haben heute Nachmittag auf einer gemeinsamen Pressekonferenz bekanntgegeben, dass Plastinum eine neue Produktionsanlage zum Recycling von gemischtem Plastikhausmüll eröffnet hat. Die Eröffnung hat eine jährliche Produktionskapazität von 10.000 Tonnen zur Folge und schafft ungefähr 25 direkte und 20 indirekte Arbeitsplätze. UWV Werkbedrijf in Emmen spielte bei der Besetzung der Stellen eine wichtige Rolle. Auf die Ansprachen von Nils Berten (COO von Plastinum Polymer Technologies B.V.), Gezienes Evenhuis (Mitglied der Gemeindeverwaltung Emmen), Sander Oosterhof (Investment-Manager bei N.V. NOM), Hermann Toebes (Director bei NUON / Emmtec Services B.V.) und Janny Vlietstra (Mitglied der Provinzverwaltung Drenthe) folgte die feierliche Eröffnung der Anlage. Plastinum ist seit Ende 2006 im "Emmtec Industrial and Business Park" ansässig und arbeitete an der Entwicklung einer revolutionären neuen Technologie zur Herstellung eines neuen Produkts aus gemischtem Plastikhausmüll. Mithilfe der neu entwickelten Technologie "Blendymer(TM)" wird "Infinymer" produziert; es handelt sich dabei um ein neues, thermoplastisches Material. Die Entscheidung des Unternehmens, sich in Emmen anzusiedeln wurde nach gründlicher Rücksprache mit N.V. NOM, der Gemeinde Emmen und Emmtec Services B.V. getroffen. NOM hält seitdem eine Minderheitsbeteiligung an Plastinum. Des Weiteren erhielt das Unternehmen bei der Entwicklung der neuen Technologie Unterstützung durch das "Drenthe Innovative Action Programme 2008-2010" und SenterNovem. Plastinum Polymer Technologies Corp., im OTC Bulletin Board(R) gelistet (OTCBB) (Ticker: "PLNU"), hält die Patentrechte an diesem mechanischen Prozess zur Mischung unvermischbarer Kunststoffe. Bei der neuen, in Emmen entwickelten Technologie, handelt es sich um ein weltweites Novum. Alle Parteien sind erfreut über die Entwicklung bei Plastinum; das Unternehmen leistet einen wichtigen und innovativen Beitrag zur Entwicklung der regionalen Wirtschaft und der Beschäftigung. Des Weiteren profitiert auch die Umwelt: Plastikmüll kann nun vollständig recycelt werden und muss nicht länger deponiert oder verbrannt werden. ots Originaltext: Plastinum Polymer Technologies B.V. Im Internet recherchierbar: http://www.presseportal.ch Pressekontakt: Wenn Sie weiterführende Informationen wünschen, wenden Sie sich bitte an: Cathalijne Meijer, Marketing & Communication Manager bei Plastinum Polymer, Tel.: +31(0)6-22-22-42 08, E-Mail: cmeijer@plastinum.com

Das könnte Sie auch interessieren: