The Edmond J. Safra Foundation

Lily Safra, die Vorsitzende der Edmond J. Safra Foundation, wird bei ihrem Israelbesuch die Initiative für eine neue umfangreiche medizinische Untersuchung bekannt geben

    Genf (ots/PRNewswire) - Lily Safra, Vorsitzende der von ihrem Ehemann gegründeten Edmond J. Safra Foundation, besucht in dieser Woche Israel und betont damit das fortlaufende Engagement der Stiftung bei der Unterstützung gemeinnütziger Organisationen in der ganzen Welt.

    Während des Besuchs werden die Edmond J. Safra Foundation und die Hebräische Universität von Jerusalem die Gründung des Edmond and Lily Safra Center for Brain Sciences, eines Zentrums für Neurowissenschaften, bekannt geben - das 130 Mio. US Dollar-Projekt ist die ambitionierteste Initiative dieser Art in der Geschichte Israels und gleichzeitig eine der wichtigsten der Welt. Sie wird gemeinsam von der Edmond J. Safra Foundation und der Hebräischen Universität Jerusalem finanziert.

    Spenden dieser Art zeigen das ausserordentliche Engagement der Edmond J. Safra Foundation bei der Unterstützung von Hilfsorganisationen in den Bereichen Bildung, Wissenschaft und Medizin, Religion, Humanitärhilfe sowie Kultur- und Sozialhilfe auf der ganzen Welt.

    "Die Projekte der Edmond J. Safra Foundation in Israel sind Teil unserer Aktivitäten in über fünfzig Ländern," sagt Lily Safra. "Unser Engagement bei der Unterstützung unserer Partner in Israel wie auch in anderen Ländern bleibt bestehen, besonders in diesen schweren Zeiten, in denen so viele Stiftungen sich dazu gezwungen sehen, den Umfang ihrer Arbeit zu reduzieren.

    Ich wurde immer durch meinen Mann Edmond inspiriert, der die Philanthropie für eine Verpflichtung hielt, und der sein Vermächtnis dazu nutzte, den weniger Glücklichen von heute und den Generationen von morgen zu helfen."

    Man schätzt, dass die Edmond J. Safra Foundation unter ihren weltweiten Zuschüssen allein 2009 über 30 Mio. US Dollar in israelische Non-Profit-Organisationen investieren wird. In den letzten zehn Jahren hat die Stiftung über 250 Mio. US Dollar in Unterstützungen für pädagogische, medizinische, wissenschaftliche, kulturelle und gesellschaftliche Projekte gesteckt. Im Sommer des Jahres 2007, in Gedenken des 75. Geburtstages Edmond J. Safras, spendete die Stiftung zusätzlich zu ihrem normalen Förderungsprogramm je 180.000 US Dollar an 75 Organisationen in Israel, insgesamt 13,5 Mio. US Dollar.

    Lily Safra wird auch das Edmond J. Safra Center zur Erforschung von Lernschwächen an der Universität von Haifa eröffnen. Vor Kurzem gewährte die Stiftung diesem Zentrum eine Sonderzahlung für ein weiteres pädagogisches Programm für die arabische Gemeinschaft in Israel. Diese zusätzliche Spende ergänzt einen bereits gewährten Zuschuss an die Universität Haifa im Rahmen des 31 Mio. US Dollar-Programms der Stiftung gegen das Brain Drain Problem', dem Problem israelischer Universitäten bezüglich der Abwanderung qualifizierter Wissenschaftler.

    Während ihres Aufenthaltes in Israel wird Lily Safra ausserdem das Edmond and Lily Safra Children's Hospital Tel Hashomer besuchen.

      Weitere Informationen erhalten Sie bei:
      Publicis Consultants - Paris
      Natalie Faulkner
      Tel.: +33-1-57-32-85-96
      natalie.faulkner@consultants.publicis.fr
      Seth Goldschlager
      Tel.: +33-6-09-42-50-40
      seth.goldschlager@consultants.publicis.fr
      Koteret Public Relations - Tel Aviv
      Domestic Hebrew Press
      Michal Zilber
      Handy: +972-54-6279986
      Michal_z@koteret.com
      Non-Hebrew Press
      Rebecca Mandel
      Handy: +972-54-4297755
      Rebecca_m@koteret.com

ots Originaltext: The Edmond J. Safra Foundation
Im Internet recherchierbar: http://www.presseportal.ch

Pressekontakt:
Weitere Informationen erhalten Sie bei: Publicis Consultants - Paris,
Natalie Faulkner, Tel.: +33-1-57-32-85-96,
natalie.faulkner@consultants.publicis.fr, Seth Goldschlager, Tel.:
+33-6-09-42-50-40, seth.goldschlager@consultants.publicis.fr. Koteret
Public Relations - Tel Aviv, Domestic Hebrew Press, Michal Zilber,
Handy: +972-54-6279986, Michal_z@koteret.com. Non-Hebrew Press,
Rebecca Mandel, Handy: +972-54-4297755, Rebecca_m@koteret.com



Das könnte Sie auch interessieren: