Melexis

Mit dem Active-Pixel-Infrarotthermometer-Satz von Melexis wird Thermografie erschwinglich

Tessenderlo, Belgien (ots/PRNewswire) - Electronica China, Shanghai, Halle 3, Stand W3166

Das Messgerät MLX90620 FIRray von Melexis verwendet die innovative kontaktfreie Temperaturmesstechnik des Unternehmens und bietet somit eine extrem preisgünstige Thermografielösung. Dieser Satz von 16x4-Elementen mit Fern-Infrarot (FIR )-Thermosäulensensoren deckt einen Temperaturbereich von -20degree(s)C bis 300degree(s)C ab und erstellt ein Echtzeitwärmebild des Zielbereichs, ohne dass dieser dazu mit einem Einpunktsensor gescannt werden oder ein teures Mikrobolometer verwendet werden müsste.

Für die Multimedia-Pressemitteilung klicken Sie bitte hier:

http://multivu.prnewswire.com/mnr/prne/melexis/53790

Das MLX90620 kann das Wärmebildsystem, in das es integriert ist, erheblich vereinfachen, indem es sofort 2D-Bilder mit 64 Pixeln Grösse erfasst und damit die Kosten in einem Bereich hält, der für grossserientaugliche, preiswerte Anwendungen erforderlich ist. Durch die Integration eines Verstärkers und AD-Wandlers in jedes einzelne Pixel bietet der Satz eine einstellbare Bildfrequenz von 0,5 Hz bis 64 Hz. Im Betriebsbereich von 0degree(s)C bis 50degree(s)C liegt der Genauigkeitsgrad bei plus or minus1,5degree(s )C. Zwei Sichtfeldoptionen stehen zur Verfügung: 60degree(s) x 15degree(s) und 40degree(s) x 10degree(s). Durch seine hochgeschwindigkeits-I2C-kompatible digitale Schnittstelle und einen Trigger-Modus zur Synchronisierung mit einer Steuerungseinheit lässt sich das MLX90620 entweder separat verwenden oder, in Kombination mit mehreren Geräten, als Teil eines Satzes mit grösserer Bildauflösung.

Die Leistungsfähigkeit dieses Sensorensatzes wird durch die gemeinsame Forschungsarbeit von Melexis und der Heimann Sensor GmbH ermöglicht, die ihr Jahrzehnte umfassendes Fachwissen im Bereich Thermosäulen und Signalverarbeitung kombiniert haben, um ein für die Branche bahnbrechendes Produkt anbieten zu können.

FIR-Bildgebung spielt eine immer wichtigere Rolle im Automobilmarkt, da sich durch sie das Sicherheitsniveau steigern lässt. Das MLX90620 FIRray kann für solche Anwendungen wie Fussgängererkennung, Totwinkelüberwachung für den Nahbereich oder Fahrgasterfassung eingesetzt werden. Auch Funktionen für Temperaturmessung und Aufenthaltserfassung in intelligenten Gebäudekontrollsystemen können von den exakten Mehrpunkt-Wärmebildern dieses Satzes profitieren. Im häuslichen Umfeld ermöglicht es intelligentere Mikrowellen- oder Küchenherde. Die Sorge um Energieeffizienz führt zu einer grösseren Nachfrage nach Wärmebildlösungen, um somit den Wärmeverlust von Häusern erfassen zu können und eine grafische Darstellung der Stellen zu erhalten, die verbessert werden müssen. Das MLX90620 eignet sich perfekt für die von Endkunden und Bauunternehmern zu solchen Zwecken eingesetzten Wärmebildkameras. Für die Industrie eröffnet das Gerät neue Möglichkeiten in der intelligenten Verfahrenskontrolle und bei thermischen Prüfungen. Und zu guter Letzt wird es als intelligenter Brandmelder Feuerwehrleute und andere Notfallhelfer dabei unterstützen, Gefahrenherde, Fluchtwege und Schwelbrände ausfindig zu machen.

Das MLX90620 ist in ein branchenübliches TO-39-Gehäuse eingebettet. Evaluation Board und PC-Demonstrationssoftware ermöglichen eine schnelle Produktentwicklung zur Systemintegration. Der Preis liegt bei 53,77 USD für einen Satz von hundert Stück.

Weitere Informationen erhalten Sie unter: http://www.melexis.com/MLX90620

Video: http://multivu.prnewswire.com/mnr/prne/melexis/53790

Kontakt:

Kontakt: Rik Moens, Marketing & Communications Professional
Europe, +3213670780, rmo@melexis.com


Das könnte Sie auch interessieren: