Melexis

LIN Slave MLX80104 ermöglicht einfache Entwicklung von Schaltermodulen und IO-Erweiterungen

    Ypres, Belgien (ots/PRNewswire) - Die Melexis erweitert ihre Familie von Smart LIN Slave ICs mit der nächsten Generation von LIN Slaves für Schalteranwendungen. Der MLX80104 kann für verschiedenste Schalterapplikationen in der Tür, im Dach, im Sitz, im Lenkrad, der Mittelkonsole, der Klimaanlage oder anderen eingesetzt werden, die eine einfache Anbindung an den LIN Bus benötigen. Die Integration des LIN physical Layer, des Spannungsreglers sowie speziellen IOs ergeben eine Reduktion der notwendigen Komponenten Kosten. Die Integration des LIN Controllers zusammen mit dem bereits verifiziertem und in Serie befindlichen LIN Treiber ermöglicht LIN Anwendungen in sehr kurzer Zeit.

    Zur Ansicht des Multimedia News Release klicken Sie bitte hier:  

http://multivu.prnewswire.com/mnr/prne/melexis/46290/

    Zusammen mit dem LIN Physical Layer, Melexis LIN ASSPs ( Applikationsspezifisches Standard Produkt) erzielen weltweit führende Ergebnisse des integrierten ESD Schutzes. Der LIN Protokoll Händler erfüllt alle Anforderungen aller LIN Standards LIN2.0, LIN2.1 sowie J2602. In enger Zusammenarbeit mit den Automobilherstellern definiert Melexis die notwendigen Eigenschaften der ICs, um sicherzustellen, dass diese ICs für verschiedene Automobilplattformen perfekt einsetzbar sind.

    Der MLX80104 ist ein voll integrierter "Single Die" LIN Slave. Alle notwendigen Funktionen wie LIN physical Layer, LIN Controller, Spannungsregler, Applikations- Controller sowie Zusatzfunktionen wie ADC, PWM und hochvoltfeste IOs sind integriert. Dieser hohe Integrationslevel reduziert erheblich die BOM und ermöglicht die Entwicklung sehr kompakter, kleiner und kostengünstiger LIN Slave Module.

    Dank des bewährten Melexis "Dual Task" Microcontrollers, kann ein bereits verifizierter LIN Treibers benutzt werden und die Applikation kann von der Netzwerklast komplett entkoppelt werden. Für die Applikation ist ein 16-bit RISC Microcontroller integriert.

    Der MLX80104 verbraucht weniger als 50uA im sleep Mode und kann via LIN Bus, angeschlossener Schalter bzw. IOs sowie anderer Quellen aufgeweckt werden. Der LIN Slave unterstützt Schalter in Matrix -und Einzelkonfiguration angeschlossen an die 18 verfügbaren IOs. Alle IOs sind hochvoltfest und deshalb auch für Verbindungen ausserhalb des Schaltermodules geeignet. Unter Zuhilfenahme der acht verfügbaren interruptfähigen Eingänge können Drehencoder angeschlossen werden. Verschiedene analoge Eingänge können analoge Signale wie widerstandscodierte Encoder oder Schalter einlesen. Ein interner Spannungsmonitor ermöglicht spannungsabhängige Funktionen zu realisieren

    Für die Beleuchtung der Schaltermodule stehen 8 open drain PWM Ausgänge mit konfigurierbarer Frequenz von 45Hz bis 45kHz zur Verfügung. Via LIN Botschaften kann die Intensität der LEDs zum Dimmwert des Fahrzeuges synchronisiert werden.

    Alle diese Funktionen sind auf einem Single Chip in einem sehr kleinen 5x5mm QFN Gehäuse integriert. Dies ermöglicht zusammen mit einem Minimum an externen Komponenten komplette LIN Slave Applikationen auf einem sehr kleinem PCB.

    "Der MLX80104 ist das perfekte Beispiel eines LIN Standardproduktes.", sagt Michael Bender, Produkt Line Manager bei Melexis. "In einem sehr kleinem 5x5mm Gehäuse sind alle Applikationserfahrungen zusammen mit einem einem Maximum an Flexibilität integriert worden. Die verfügbaren Funktionen ermöglichen eine Vielzahl von Applikationen bei gleichzeitiger Verringerung der Entwicklungszeit und des Qualifizierungsaufwandes für diese.

    Derzeit gibt es keine bessere Lösung in Bezug auf Risiko, Kosten und Leistungsfähigkeit für Zulieferer im Schalterbereich, die auf die LIN Welle aufspringen wollen.

    Verfügbarkeit:  

    Massenproduktion wurde gestartet und Muster sind verfügbar  

    Rik Moens, +32-13-670-780, rmo@melexis.com

http://www.melexis.com

ots Originaltext: Melexis
Im Internet recherchierbar: http://www.presseportal.ch

Pressekontakt:
CONTACT:  Rik Moens, +32-13-670-780, rmo@melexis.com



Weitere Meldungen: Melexis

Das könnte Sie auch interessieren: