Chemical Abstracts Service

CAS Chemieforschungsbericht: 40 Jahre Biodieselforschung zeigen, dass China jetzt vor den USA liegt, wenn es um die Patentierung und Kommerzialisierung von Bioethanol geht

Columbus, Ohio, June 24, 2010 (ots/PRNewswire) - Chemical Abstracts Service (CAS), die weltweite Autorität bezüglich chemischer Informationen, berichtet, dass China im Jahr 2009 alle anderen Länder bei der Herstellung von Bioethanolpatenten überholt hat, und sich so als weltweiter Marktführer bei der Kommerzialisierung der Bioethanolforschung hervortat. Aus dem CAS Chemieforschungsbericht: China übernimmt die Führung bei der Kommerzialisierung von Bioethanol (http://www.cas.org/newsevents/pressroom/report.html), CAS untersucht 40 Jahre der wissenschaftlichen Forschung bei der Entwicklung von Biodiesel. Zu den Schlüsselergebnissen gehört, dass, obwohl die Forscher in den USA weiterhin mehr wissenschaftliche Forschungsergebnisse über Bioethanol als andere Länder veröffentlichen, China inzwischen mehr Produkte mit Bezug auf ein Bioethanol-Patent produziert als irgendjemand anderes. Andere wichtige Feststellungen betreffen: -- Die USA hat 105 Zeitungsartikel im Bezug auf Bioethanolforschung der ersten und zweiten Generation im Jahr 2009 veröffentlicht, mehr als jedes andere Land. -- Dennoch hat das State Intellectual Property Office (SIPO) der Volksrepublik China im gleichen Jahr die meisten Patentdokumente im Bezug auf Bioethanol herausgegeben (156). -- Von 2000 bis 2009 wuchs die weltweite Forschungsliteratur im Bereich der zweiten Generation Bioethanol (das aus Nichtlebensmitteln gewonnen wird, wie z. B. aus Weizenstengeln) auf 586 Prozent an, einschliesslich der Patentaktivitäten, die auf 2.341 Prozent hinauf schossen. -- Forschung im Bereich der zweiten Generation Bioethanol hat die Untersuchung der ersten Generation (gewonnen aus essbaren Rohstoffen) und der dritten Generation (gewonnen aus Algen) um ein vielfaches überholt. -- Forscher aus den USA sind führend in der neuesten Bioethanolforschung: der dritten Generation, oder dem auf Algen basierenden Bioethanol. "Der weltweite Fokus auf Bioethanol der zweiten Generation zeigt ein steigendes Interesse an einer Rohstoffkategorie, die man weithin für nachhaltiger, bezahlbarer und umweltfreundlicher als das Bioethanol halt, welches heute zur Verfügung steht", sagte Christine McCue, Marketing Vice President bei CAS. Über CAS CAS, eine Abteilung der American Chemical Society, ist die weltweite Autorität bezüglich chemischer Informationen. Unsere sicheren Datenbanken werden von CAS Wissenschaftlern betreut und auf Qualität überprüft, und von chemischen und pharmazeutischen Unternehmen, Universitäten, Regierungsorganisationen und Patentämtern weltweit als massgeblich und umfangreich geschätzt. Indem wir diese Datenbanken mit fortschrittlichen Forschungs- und Analysetechnologien (SciFinder(R), STN(R), and Science IP(R))verbinden, bietet CAS das aktuellste, vollständigste und vernetzte Umfeld für wissenschaftliche Entdeckungen. Um mehr zu erfahren, besuchen Sie bitte http://www.cas.org. ots Originaltext: Chemical Abstracts Service Im Internet recherchierbar: http://www.presseportal.ch Pressekontakt: CONTACT: Donna Jenkins, Chemical Abstracts Service, +1-614-447-3727,cas-pr@cas.org

Das könnte Sie auch interessieren: