Wellnessresidenz Alpenrose

Weltneuheit in der Wellnessresidenz Alpenrose: Täglich 20 Minuten Bienenluft fürs Wohlbefinden

    Eben am Achensee (ots) - Der Geruch von Zirbenholz, sanfte Farbspiele, leise Klänge im Hintergrund - und plötzlich verbreitet sich ein köstlich süßer und doch frischer Duft im Raum. Die Bienenluft-Wohlfühlkabine ist in Betrieb und sorgt mit der Luft aus dem Bienenstock, angereichert mit Sauerstoff, sowie mit Propolisduft für die tägliche Dosis Jungbrunnen.

    "In der Alpenrose halten wir uns ständig am Laufenden über die neuesten Trends im Gesundheits- und Wellnessbereich. Die Bienenluft-Wohlfühlkabine haben wir ausführlich getestet und für unser Hotel speziell adaptiert  Wir sind überzeugt, dass diese jüngste Bereicherung des Alpenrose-Spas unsere Gäste begeistern wird," sind die Verantwortlichen der Wellnessresidenz Alpenrose in Maurach am Achensee überzeugt.

    Als eines der führenden Wellnesshotels im Alpenraum verfügt die Alpenrose über eine großzügige Spa-Landschaft, wo die Gäste auf mehr als 3.000 m2 der Entspannung frönen. Ab sofort steht ein spezieller Raum zur Verfügung, der für einen täglichen 20-minütigen Energiekick genutzt werden kann. Eine gemeinsame Entwicklung der Tiroler Tischlerei Nikolaus Felder und des Bienenspezialisten Heinrich Hüttner ist Basis für diese Wohlfühlinszenierung.

    Dafür wird die Luft aus einem Bienenstock abgesaugt, in einen Propolisverdampfer eingebaut und mit Sauerstoff angereichert. Dieses natürlich duftende Luftgemisch verbreitet sich in einem mit Zirbenholz verkleideten, von Nikolaus Felder speziell konzipierten Raum. Nach einer rund 20-minütigen Sitzung fühlt man sich herrlich erfrischt und belebt. Darüber hinaus stärken tägliche Anwendungen mehrmals hintereinander erwiesenermaßen das Immunsystem sowie die Abwehrkräfte des Körpers.

    Kein Wunder, ist doch Propolis eines der hochwirksamen Bienenprodukte, ebenso wie Honig oder Geleé royale. Dieser von den Bienen produzierte Stoff, auch Bienenharz genannt, kann unterschiedlich zusammengesetzt sein. In jedem Fall dient er aber in der etwa 36 Grad warmen Luft des Bienenstocks als Antibiotikum. Dem Bienenspezialisten Hüttner ist es in jahrelanger Tüftelei gelungen, diese "Medizin der Bienen" nun auch außerhalb des Bienenstocks nutzbar zu machen. Tischlermeister Nikolaus Felder entwickelte den entsprechenden Raum dafür und setzt dabei ebenfalls auf die wohltuenden und gesundheitsfördernden Kräfte der Natur, nämlich jene von Zirbenholz.

    Die Apitherapie der Bienenluft-Wellnesskabine ist ein weiterer Baustein im reichhaltigen, auf Innovation und Top-Qualität aufbauenden Gesundheitsangebot der Wellnessresidenz Alpenrose.

    Bildmaterial unter: http://www.tourismuspresse.at/redirect.php?alpenrose2

    Rückfragehinweis:     Wellnessresidenz Alpenrose     A-6212 Maurach am Achensee     Tel.: +43 (0)5243 52930     mailto:info@alpenrose.at     http://www.alpenrose.at


ots Originaltext: Wellnessresidenz Alpenrose
Im Internet recherchierbar: http://www.presseportal.ch



Weitere Meldungen: Wellnessresidenz Alpenrose

Das könnte Sie auch interessieren: