MACH

MACH, der führende Anbieter von Hub-basierten mobilen Kommunikationslösungen, gab heute eine neue Strategie bekannt

    Luxemburg (ots/PRNewswire) - MACH, der führende Anbieter von Lösungen, die die Erstellung und den Zugriff auf die Mobilitäts-Versorgungskette vereinfachen und beschleunigen, gab heute eine neue Strategie bekannt, die dem Unternehmen dabei helfen wird, seine Marktbreite im Mobilroaming- und Messaging-Markt zu erweitern und den Weg für die weitere Expansion in den Markt für mobilen Inhalt und mobile Anwendungen zu ebnen.

    Auf der von MACH veranstalteten GSMA BARG#74 in Kopenhagen gab das Unternehmen seine Absicht bekannt, eine wichtige Rolle in der Durchführung und Analyse aller Transaktionen zu übernehmen, um Kommunikationsdienstanbietern (Communications Service Provider, CSP) das Entwickeln, Bereitstellen und Optimieren von kundenorientierten Services und Anwendungen zu ermöglichen.

    Lodewijk Cornelis, MACH CMO: "Mit der Beteiligung an jeder weltweit vorgenommenen Transaktion, wird MACH der führende Anbieter in den drei Bereichen der mobilen Wertkette: Interkonnektivität, Interoperabilität und Abwicklung. Wir sind bereits gut in diesen Bereichen positioniert. Unsere SMS-Services verbinden bereits die Betreiber miteinander. Unser Link2One-Hub, unsere Inter-Standard Roaming Services und unser Data-Clearing Business ermöglichen die Interoperabilität und unsere marktführenden Financial-Clearing Services bieten Abwicklungslösungen für Betreiber aus aller Welt."

    CSPs versorgen immer anspruchsvoller werdende Mobilbenutzer und müssen die zunehmende angebotsbasierte Fragmentierung und Komplexität bewältigen. Die neue Generation der Mobilbenutzer ist an sofort verfügbare, preiswerte und zuverlässige Kommunikationslösungen gewöhnt, und verlangt nahtlosen, offenen und flexiblen Zugriff auf das wachsende Angebot an mobilen Internetanwendungen. Die schnell wachsende Zahl an Anbietern, einschliesslich Netzwerkbetreiber, Internet-Anwendungsanbieter, soziale Netzwerke und Anbieter von Messaging für Unternehmen, kompliziert die Entwicklung und Bereitstellung von Diensten. Die Zunahme der technologischen Komplexität stellt eine weitere Hürde bei der Bereitstellung von CSP-Geschäftsmodellen dar.

    Um die zunehmenden Anforderungen eines aufblühenden Markts zu erfüllen, müssen CSPs die richtigen Partnerschaften eingehen, um innovative neue Anwendungen zu entwickeln und auf den Markt zu bringen. Ausserdem müssen CSPs die anbieterübergreifenden Geschäftsprozesse aktualisieren, um zuverlässige Services nahtlos und effizient bereitzustellen, und die Unternehmensleistung optimieren, indem sie die ersten mit neuen Gelegenheiten und innovativen Übermittlungsoptionen auf dem Markt sind.

    Die neue Strategie von MACH basiert auf HUB-XC(R), dem ersten Hub-basierten mobilen Kommunikationsaustausch der Branche. HUB-XC(R), eine einzigartige Suite integrierter Hubanwendungen und verwalteter Dienste, verbindet alle Anbieter von Mobilanwendungen über jede Technologie, um kundenorientierte Modelle für Mobilunternehmen zu entwickeln, bereitzustellen und zu monetarisieren. Das hohe Transaktionsvolumen wird automatisiert, um die Markteinführung zu beschleunigen, die Servicezuverlässigkeit zu verbessern und die Betriebskosten zu reduzieren. Da sich MACHs Hubanwendungen im Zentrum der mobilen Wertkette befinden und die Hub-basierte "many to many"-Interkonnektivität, Interoperabilität und Abwicklungsservices über eine einzige Verbindung bereitstellen, können Transaktionsdaten erfasst und analysiert werden, um Echtzeit-Einblicke zu gewähren, die die Unternehmensoptimierung fördern.

    Angela Stainthorpe, Senior Analyst, Informa Telecoms & Media: "Die heute von MACH bekanntgegebene Hub-basierte Infrastruktur wird eine wichtige Rolle bei der Unterstützung der vorhandenen Geschäftsmodelle und beim Beschleunigen der Innovation im Mobilmarkt spielen. Durch die Verknüpfung verwalteter Servicelösungen, die den Betreibern die Kommunikation, gemeinsame Geschäfte und das Abwickeln von betreiberübergreifenden Verbindlichkeiten ermöglichen, setzt MACH seine Fachkenntnisse ein, um die Markteffizienz sowie die Erfahrung der Mobilkunden zu verbessern."

    HUB-XC(R) bietet derzeit Hub-Anwendungen für Geschäftsprozesse an, einschliesslich Roaming, SMS-Verkehr, Business Intelligence, Partnermanagement, Tests, Clearing und Abwicklung, Umsatzsicherheit und Netzwerkverbindungen.

    Guy Dubois, Präsident und CEO von MACH: "Die langjährige und umfassende Erfahrung von MACH bietet Mobilbetreibern die Basis für die Strategie, die wir heute bekanntgegeben haben. Unser Hub-basierter Austausch bietet zum ersten Mal allen Anbietern eine Plattform über die innovative kundenorientierte Geschäftsideen verwirklicht werden können, um die Komplexitiät zu beseitigen und die Kundenzufriedenheit sicherzustellen."

    Mr Dubois sagte ausserdem: "Diese Plattform vereint Anbieter, damit diese neue Services entwickeln und schnell auf den Markt bringen können. Die Services dieser Anbieter verbessern die Kundenerfahrung. Ausserdem können Anbieter neue Geschäftsgelegenheiten ausfindig machen, diese Gelegenheiten wahrnehmen, ihren Umsatz sichern und die Rentabilität maximieren. Heute beginnt die aufregende Zukunft für MACH und den Mobilmarkt."

    MACH ist der weltweit grösste Anbieter von Abwicklungs- und Clearing-Lösungen, die von 650 Kunden mit marktführenden Services für Roaming, Messaging, Inhalt und Verbindungen eingesetzt werden. MACH verarbeitet bereits weltweit die meisten Roamingrechnungen und die meisten NRTRDE-Dateien (Near Real-time Roaming Data Exchange). MACHs Link2One-Roaminghub ist weltweit der grösste voll funktionstüchtige Roaminghub mit globaler Abdeckung.

    Info über MACH

    MACH, der führende Anbieter von Hub-basierten mobilen Kommunikationslösungen, vereint den internationalen Telekommunikationsmarkt. MACHs Lösungen beschleunigen die Markteinführung für Betreiber und Anbieter, optimieren Services für die Mobilbenutzer und beschleunigen die Abwicklung von betreiberübergreifenden Finanzverbindlichkeiten.

    MACH HUB-XC(R), eine einzigartige Suite integrierter Hubanwendungen und verwalteter Dienste, verbindet alle Anbieter von Mobilanwendungen über jede Technologie, um kundenorientierte Modelle für Mobilunternehmen zu entwickeln, bereitzustellen und zu monetarisieren. HUB-XC(R) verbindet Kommunikationsdienstanbieter (Communications Service Provider, CSP) in allen Phasen der Mobilanwendungs-Wertkette und ermöglicht den effizienten Fluss des Mobilverkehrs, die Servicevalidierung, die Übermittlung von Rechnungsinformationen und Abwicklungstransaktionen.

    MACHs Lösungen verbinden CSPs, damit diese ihre Serviceangebote und ihr Einsatzgebiet erweitern können. Die Lösungen verbinden CSPs für die zuverlässige, nahtlose und kosteneffektive Bereitstellung von Mobilservices. Ausserdem können CSPs ihre Leistung verbessern und neue Marktchancen wahrnehmen.

    MACH ist der grösste Anbieter von Finanz- und Daten-Clearing-Lösungen für Mobil-Roaming. Weltweit werden mehr als 50% aller Roaming-Anrufe über MACH-Systeme verarbeitet. 15 der 24 Mitglieder des GSMA-Vorstands verwenden die Clearing-Services von MACH.

    MACH betreibt den weltweit grössten offenen Connectivity Roaming Hub, Link2One. Mehr als 60% aller NRTRDE-Dateien werden im NRTRDE-Hub von MACH verarbeitet und verifiziert.

    MACH wurde 1987 gegründet und kann heute auf die Erfahrung und Fachkenntnisse von Marktführern zurückgreifen, beispielsweise Dan Net, Cibernet, End2End und PROGRATOR|gatetrade.

    MACH hat seinen Hauptsitz in Luxemburg und Niederlassungen in 12 Ländern. MACH beschäftigt weltweit mehr als 1000 Mitarbeiter und hat in beinahe jedem Land der Welt mehr als 650 MNOs sowie Technologie-Anbieter, Festnetzbetreiber , Anwendungshersteller, SMS-Aggregatoren und Versorgungskettenmanagements als Kunden. http://www.mach.com

ots Originaltext: MACH
Im Internet recherchierbar: http://www.presseportal.ch

Pressekontakt:
Anfragen: MACH, Helle Auken Lygum, Global Marketing Project Manager,
MACH, E-Mail: hely@mach.com, Tel: +45-4582-1600



Weitere Meldungen: MACH

Das könnte Sie auch interessieren: