Ricoh Europe

Ricoh Europe unterstützt IT-Manager auf ihrem Weg zu hochkarätigen strategischen Beratern

    London (ots/PRNewswire) - Unabhängige paneuropäische Fokusgruppen vermelden, dass IT-Manager in Unternehmen (CIOs) mittlerweile die Notwendigkeit anerkennen, Informationen und Dokumente effektiver zu verwalten, ihnen jedoch weiterhin unklar ist, wie dies in die Praxis umgesetzt werden kann.

    Ricoh Europe (http://www.ricoh-europe.com/), Spezialist für Office-Lösungen, Managed Document Services und Produktionsdruck, gab heute die Erkenntnisse einer Reihe von Fokusgruppen bekannt, die von IDC, dem weltweit führenden Anbieter von Marktinformationen, organisiert worden waren. An diesen Gesprächsgruppen nahmen über 250 IT-Manager von neun europäischen Märkten teil (1). Sie diskutierten über die Herausforderungen, denen IT-Manager heutzutage bei der Handhabung der wachsenden Informationsmengen in ihren Geschäftsbereichen gegenüberstehen. IDC sagt vorher, dass die Menge digitaler Informationen bis zum Jahr 2020 um das 30-fache anwachsen wird, wogegen die Zahl von IT-Fachleuten, von denen erwartet wird, diese verarbeiten, weltweit nur um das 1,4-fache zunehmen wird (2).

    Die Fokusgruppen besprachen wirksame Methoden zur Umwandlung von geschäftlichen Informationen und Geschäftsdokumenten in wertvolle Vermögensgüter für die Unternehmen. Auf der Liste stand neben der Zentralisierung des Dokument-Managements auch der Bedarf an einer weiteren Maximierung der Vorteile durch Managed Document Services ( http://www.ricoh.com/mds/index.html). Die Mehrheit der Teilnehmer war sich darüber einig, dass effektives Management von innerbetrieblich gespeicherten, mitgeteilten und geschaffenen Dokumenten eine Priorität ihrer Unternehmen darstellt, doch sie gaben zu, dass sie einfach keine Zeit fänden, das Problem anzupacken. Laut IDC verliert ein Unternehmen mit 1000 Wissensarbeitern jährlich 6 Millionen US-Dollar, wenn ihre Mitarbeiter Informationen suchen, wiederherstellen und neu formatieren müssen. (3)

    Die Studie bestätigte ebenfalls die Ergebnisse der quantitatives Studie zum Thema "Mit Dokumentenmanagement zum Erfolg im neuen Paradigma für Wirtschaftsinformationen (Managing Documents for Success in the New Business Information Paradigm)", die Ricoh und IDC im Oktober 2010 in Europe eingeleitet haben (4). (http://mdsresearch.ricoh-europe.com/eu/) . Auch wenn die Vorteile einer effizienteren Handhabung von Informationen allen klar sind und alle die Rolle verstehen, die Managed Document Services spielen können, unterschätzen viele IT-Fachleute nach wie vor die Vorteile, welche diese Dienstleistungen ihren Unternehmen einbringen können. Zu den Vorteilen zählen Kostenreduzierung, erhöhte Sicherheit, geringere Umweltbelastung und eine erhöhte Produktivität infolge einer Straffung des Zugangs zu kritischen Informationen.

    Die Mehrheit der IT-Manager, die sich an den Fokusgruppen beteiligten, waren sich einig, dass die erfolgreiche Einbindung von Managed Document Services von der Kombination dreier Schlüsselelemente abhängt - Verfahren, Menschen und Technologie. Die erfolgreiche Anwendung von Technologien und ihre Rentabilität werden sich deutlich erhöhen, wenn sichergestellt wird, dass sie in das Herzstück der Geschäftsprozesse eingebettet werden, und wenn die Mitarbeiter Unterstützung bei ihrer Anpassung an die eingeführten Änderungen erhalten.

    Es wurde darauf hingewiesen, dass ein wesentlicher Bereich, in dem Verbesserungen in Unternehmen nötig sind, die Verstärkung der Unterstützung von Mitarbeitern bei der Änderung interner Verfahrensweisen sei; man müsse den Mitarbeitern innerhalb der Unternehmen dabei helfen, sich an die Änderungen anzupassen. Viele verlangten, dass die Unternehmensführungen beim unternehmensinternen Managen von Veränderungsprozessen mit gutem Beispiel vorangehen sollten.

    Ausgehend von diesen Erkenntnissen hat Ricoh fünf Richtlinien für IT-Manager erstellt, um sicherzustellen, dass sie den geschäftsbereichsübergreifenden Informationsfluss in Zukunft effektiver handhaben können:

    1) Stellen Sie sicher, dass der Mensch im Mittelpunkt steht; analysieren Sie das Verhalten der Endverbraucher und lassen Sie diese Beobachtungen in Entscheidungen über Technologien einfliessen

    2) Managen Sie den Veränderungsprozess effektiv, damit Investitionen geschützt und maximiert werden

    3) Konzentrieren Sie sich auf die Optimierung von Dokumentationsverfahren , um die bestmögliche Rentabilität von Investitionen zu gewährleisten, und sprechen Sie die Sprache des kaufmännischen Leiters (Chief Financial Officer).

    4) Arbeiten Sie mit Zulieferern zusammen, die eine Unternehmensphilosophie verfolgen und nicht nur nach dem Motto "Auftrag rein, Ware raus" arbeiten - bauen Sie echte Partnerschaften mit Lieferanten auf, enge Beziehungen mit langfristigen Aussichten, bei denen auf ein festes Unternehmensziel für die Zukunft hingearbeitet wird.

    5) Nutzen Sie die am besten eingeführten Technologien - es versteht sich von selbst, dass die genutzten Technologien robust und sicher sein müssen, und dass Innovationen sich an Kundenwünschen orientieren sollten.

    David Mills, Executive Vice President Operations von Ricoh Europe:

    "Das Know-how und das kollektive Wissen der Mitarbeiter, die Gespräche, die sie tagtäglich führen, die Ideen, die sie haben, und die Informationen, die sie generieren und einander mitteilen, das ist das sogenannte 'Informationskapital' eines Unternehmens. Das ist es, was Unternehmen voneinander unterscheidet, und was ein stetiges Wachstum in einem sich rapide verändernden Arbeitsumfeld sicherstellt. IT-Manager, die unsere Richtlinien berücksichtigen, sind gut ausgerüstet, um ihre Unternehmen in Zukunft zu unterstützen."

    "Die Managed Document Services von Ricoh gehen über das traditionelle Angebot von Managed Print Services hinaus; sie machen wirklich die volle Kraft des Informationskapitals als einem zentralen Vermögensgut des Unternehmens nutzbar. Durch unsere Unterstützung der Verfahrensweisen des Veränderungsmanagements unterscheiden wir uns in unserem Angebot von anderen Anbietern, und wir helfen IT-Managern sowohl lang- als auch kurzfristig dabei, die Rentabilität von Investitionen zu schützen. Wir werden mit ihnen zusammenarbeiten, um effektive Verbesserungen bei Geschäftsprozessen und die Unterstützung von Veränderungen zu bewirken, damit sich die Mitarbeiter schnell mit neuen Technologien und Verfahren zurecht finden."

    "Mit dieser Herangehensweise setzen wir uns aktiv dafür ein, die Transformation von IT-Managern in hochkarätige strategische Berater innerhalb ihrer Geschäftsbereiche zu unterstützen - Berater, die in der Lage sind, Innovationen voranzutreiben, Entscheidungsträgern strategisch wichtige Informationen zu geben und durch Ihre Hilfe das Unternehmenswachstum zu fördern."

    (1) Österreich, Belgien, Frankreich, Deutschland, Italien, die Niederlande, Spanien, die Schweiz und das Vereinigte Königreich mit Irland - Oktober 2010

    (2) The Digital Universe Decade - Are You Ready? (Das Jahrzehnt des digitalen Universums - Bist du bereit?), Mai 2010, ein IDC iView, gesponsert von EMC

    (3) Quelle IDC : Hidden Costs of Information Work: A Progress Report (Die versteckten Kosten der IT-Arbeit: Ein Fortschrittsbericht), IDC#217936, 2009

    (4) 477 qualifizierte Befragte aus einer Reihe der grössten europäischen Unternehmen in Österreich, Belgien, Frankreich, Deutschland, Italien, den Niederlanden, Spanien, der Schweiz und dem Vereinigten Königreich mit Irland - Oktober 2010

    Über Ricoh  

    Die Ricoh Company, Ltd ("Ricoh") ist ein weltweit führendes Technologieunternehmen, das sich auf die Märkte für Büro- und Produktionsdruck spezialisiert hat. Ricoh arbeitet mit Unternehmen auf der ganzen Welt gemeinsam an der Modernisierung von Arbeitsumgebungen und an Effizienzsteigerungen bei der Dokumentenverwaltung.

    Das Unternehmen beschäftigt über 108.500 Mitarbeiter und hat Standorte auf der ganzen Welt - in Europa, Amerika, im asiatisch-pazifischen Raum, in China und in Japan. Die Ricoh Europe Holdings Plc ist eine Aktiengesellschaft; sie ist die EMEA-Zentrale der Ricoh Company mit Niederlassungen in London im Vereinigten Königreich und in Amsteeven in den Niederlanden. Im vergangenen Geschäftsjahr, das am 31. März 2010 endete, verzeichnete Ricoh im EMEA-Bereich Umsätze von über 458,5 Mrd. Yen (4,5 Mrd. US-Dollar) und Ricoh weltweit einen Gesamtumsatz von über 2.016 Mrd. Yen (21 Mrd. US-Dollar).

    Webseite: http://www.ricoh-europe.com

    Registrieren Sie sich im Ricoh-Medienzentrum unter: http://www.ricoh-europe.com/press

ots Originaltext: Ricoh Europe
Im Internet recherchierbar: http://www.presseportal.ch

Pressekontakt:
CONTACT:  Für weitere Informationen wenden Sie sich bitte an: Ricoh
EuropePLC,Janice Gibson, Tel.: +44(0)20-7465-1153, E-Mail:
press@ricoh-europe.com



Weitere Meldungen: Ricoh Europe

Das könnte Sie auch interessieren: