LifeWatch AG

DGAP-Adhoc: LifeWatch AG erzielt im ersten Quartal 2014 ein solides Umsatzwachstum und ist gut gerüstet für weiteres organisches Wachstum

LifeWatch AG  / Schlagwort(e): Strategische
Unternehmensentscheidung/Quartalsergebnis

27.05.2014 07:03

Veröffentlichung einer Ad-hoc-Mitteilung gemäss Art. 53 KR
---------------------------------------------------------------------------

Pressemitteilung

LifeWatch AG erzielt im ersten Quartal 2014 ein solides Umsatzwachstum und
ist gut gerüstet für weiteres organisches Wachstum

  - Die neuen strategischen Ziele werden umgehend angegangen bzw.
    umgesetzt: Erweitern des Produkt- und Dienstleistungsangebots,
    Ausrichten auf den globalen Vertrieb der aktuellen Technologien, Prüfen
    der Entwicklung eines mHealth-Nachfolgeprodukts und Entwickeln des
    Unternehmens hin zu einem vollständig integrierten Anbieter
    biomedizinischer Informatiklösungen

  - Die für eine erfolgreiche zukünftige Geschäftstätigkeit notwendigen
    Investitionen belaufen sich 2014 auf über USD 7 Mio.

  - Dr. Stephan Rietiker wird per 1. Juni 2014 zum neuen CEO ernannt

  - Neue, den globalen Funktionen angepasste Unternehmensführung

  - Umsatz im 1. Quartal 2014 um 12,2 % gestiegen; Investitionen in das
    Vertriebsteam belasten das operative Ergebnis

Neuhausen am Rheinfall / Schweiz, 27. Mai 2014 - LifeWatch AG (SIX Swiss
Exchange: LIFE), ein führender Anbieter von medizinischen Lösungen zur
telemetrischen Herzüber-wachung, gibt die Schlüsselergebnisse seiner
detaillierten, strategischen und operativen Analyse bekannt. Im Fokus der
zukünftigen Tätigkeit stehen u. a. die Erweiterung des
Produkt- und Dienstleistungsangebots, die weltweite Ausbreitung der
aktuellen Technologie, die Prüfung der Entwicklung eines
mHealth-Nachfolgeprodukts sowie die Weiter-entwicklung des Unternehmens zu
einem vollständig integrierten Anbieter biomedizinischer
Informatiklösungen. Zur Umsetzung dieser Massnahmen wurde Dr. Stephan
Rietiker, bislang Delegierter des Verwaltungsrats, per 1. Juni 2014 zum
Chief Executive Officer (CEO) ernannt. Unter seiner Führung wird eine neue
Unternehmensleitung aufgebaut. Gleichzeitig wird die Organisation geändert
und der grundlegenden Ausrichtung auf die Märkte angepasst. Im ersten
Quartal 2014 verzeichnete LifeWatch ein solides Ergebnis mit einer
Umsatzsteigerung von 12,2 % auf USD 23,6 Mio. Das operative Ergebnis wurde
jedoch durch höhere Vertriebs- und Marketingkosten sowie einem tieferen
Rückerstattungstarif belastet. Dies führte in der Berichtsperiode zu einem
negativen EBIT von USD 0,96 Mio. und einem Reinverlust von USD 1,33 Mio.
Das Unternehmen erwartet jedoch, dass die Vertriebskosten in Prozent des
Umsatzes im Verlauf des Jahres wieder auf einen den Vor-jahren
entsprechenden Wert sinken werden.

Strategisches und operatives Update
LifeWatch verfügt in den Bereichen Herz- und Schlafmedizin über eine
umfassende Reihe diagnostischer Produkte mit den entsprechenden
Dienstleistungen, deren Qualität durch das Erlangen der entsprechenden
US-Akkreditierungen und Zertifizierungen bestätigt werden. Die soeben
abgeschlossene Analyse hat jedoch gezeigt, dass die nächsten
Produkteversionen innerhalb der kommenden 6-12 Monate auf den Markt
gebracht und das Angebot erweitert werden sollte. Bisher war der Fokus der
Überwachungsdienstleistungen auf die Herzüberwachung limitiert. Künftig
wird das Unternehmen seine Produkte und Dienstleistungen auf die
Überwachung anderer Krankheiten und das Management chronischer Krankheiten
ausdehnen, und gleichzeitig die Technologie und das Know-how für einen
globalen Vertrieb einsetzen. Eine eingehende Analyse des Bereichs
Forschung und Entwicklung hat deutlich gemacht, dass die Produktentwicklung
ungenügend auf die Bedürfnisse des Marktes abgestimmt war und dass ein
globales Projektmanagement fehlte. Um dieses Problem anzugehen, wurde ein
interdisziplinärer Projektplanungsausschuss gebildet. Zu den ersten
Prioritäten zählen die Erneuerung der gegenwärtigen Produkttechnologien,
die Überprüfung der mobilen mHealth Smartphone-Applikationen und deren
mögliche Überführung in ein mehr krankheitsspezifisches
mHealth-Nachfolgeprodukt sowie die Verbesserung des Produktdesigns des
Vital Signs Patch (VSP). Ein weiterer, vielversprechender Bereich betrifft
die biomedizinische Informatik. Angesichts der langjährigen Erfahrung und
der umfassenden Daten, die in den vergangenen 20 Jahren erfasst wurden,
möchte LifeWatch sein Know-how in Sensortechnologien, Dienstleistungen und
Informationstechnologien nutzen, um ein vollständig integrierter Anbieter
von biomedizinischen Informatiklösungen zu werden. LifeWatch ist überzeugt,
dass durch die Nutzung des umfassenden Know-hows und der vielfältigen
Ressourcen innerhalb des Unternehmens sowie durch Investitionen von über
USD 7 Mio., die im laufenden Jahr in die Modernisierung von bestehenden und
die Entwicklung neuer Produkte getätigt werden, ein solides Fundament
gelegt werden kann, damit LifeWatch sein Potenzial für künftiges
profitables Wachstum freisetzen kann.

Neues Führungsteam
Damit die strategischen Prioritäten umgesetzt werden können, muss die
Unternehmensführung verstärkt werden. In diesem Sinne wird Dr. Stephan
Rietiker, bislang Delegierter des Verwaltungsrats, per 1. Juni 2014 die
Führung als CEO übernehmen und dem Verwaltungsrat anlässlich der
Generalversammlung 2013, die am 28. Mai 2014 in Zürich abgehalten wird,
nicht mehr zur Wahl zur Verfügung stehen. Gleichzeitig wird unter
Berücksichtigung der weltweiten Geschäftseinheiten eine neue
Unternehmensstruktur aufgebaut, um einen verstärkten Fokus auf die
Bedürfnisse des Marktes zu gewährleisten. Dazu werden Roger Richardson zum
President Global Patient Services, Yair Tal zum President mHealth, Dr.
Dominik Aronsky zum Chief Information & Informatics Officer und Stephanie
Kravetz zum Chief Legal Officer ernannt. Mike Turchi ersetzt Kobi Ben
Efraim als Chief Financial Officer. Kobi Ben Efraim war seit 2005 als CFO
für LifeWatch tätig und wird dem Unternehmen auch weiterhin als Corporate
Controller zur Verfügung stehen. Mit Ausnahme von Dr. Aronsky, der vom
Departement für Biomedizinische Informatik der Vanderbilt University zu
LifeWatch stösst, stammen alle Mitglieder der neuen Geschäftsleitung aus
dem Unternehmen und kennen das Geschäft von LifeWatch bestens. Die neue
marktorientierte Unternehmensstruktur wird zu einem schnelleren
Kommunikations- und Entscheidungsprozess sowie einer interdisziplinären
Produktentwicklung führen und eine noch bessere Betreuung von Ärzten,
Patienten und Kostenträgern ermöglichen.

Ergebnisse des ersten Quartals 2014
LifeWatch verzeichnete im ersten Quartal 2014 ein solides Wachstum von
12,2%. Der Gesamt-umsatz stieg von USD 21,02 Mio. im ersten Quartal 2013
auf USD 23,58 Mio. in der Berichtsperiode. Während des  Berichtszeitraums
wurden zehn neue oder abgeänderte Verträge unterzeichnet. Aufgrund der
Rückerstattungskürzungen von Medicare schlug sich dieser ermutigende Erfolg
jedoch nicht auf die operativen Ergebnisse nieder und hatte zur Folge, dass
die Bruttogewinnmarge von 59,1% auf 55,4% sank. Demgegenüber stieg der
Bruttogewinn um 5,1% von USD 12,42 Mio. im ersten Quartal 2013 auf USD
13,06 Mio. im ersten Quartal 2014. Der operative Aufwand nahm
überproportional zu. Der Grund waren deutlich höhere Vertriebs- und
Marketingkosten von USD 6,39 Mio. (gegenüber USD 4,44 Mio. im ersten
Quartal 2013), die hauptsächlich auf die Ausrichtung einer nationalen
Verkaufsveranstaltung und die Einstellung zusätzlicher Vertriebskräfte
zurückzuführen waren. LifeWatch geht davon aus, dass die Vertriebskosten in
Prozent des Umsatzes im Verlauf des Jahres wieder auf einen den Vorjahren
entsprechenden Wert sinken werden. Die Ausgaben für die Forschung und
Entwicklung beliefen sich auf USD 1,87 Mio. gegenüber USD 1,55 Mio. im
ersten Quartal 2013. Gemäss branchenüblicher Praxis konnten im ersten
Quartal 2014 jedoch USD 0,28 Mio. in Zusammenhang mit der Entwicklung von
Software aktiviert werden (erstes Quartal 2013: USD 0 Mio.), wie es die
Rechnungslegungsgrundsätze der US GAAP erlauben. Diese
Rechnungslegungspraxis wird erstmals für das Geschäftsjahr 2014 angewendet.
Auf Stufe EBIT resultierte ein negatives Ergebnis. Während in der
Vorjahresperiode noch ein positiver EBIT von USD 1,17 Mio. resultierte,
sank dieser in der Berichtsperiode auf USD -0,96 Mio. Der Reinverlust
belief sich im ersten Quartal 2014 auf USD 1,33 Mio. gegenüber einem Gewinn
von USD 0,136 Mio. im ersten Quartal 2013. Aufgrund des negativen Cashflows
aus Geschäftstätigkeit von USD 2,2 Mio. während des ersten Quartals
beliefen sich die Barmittel und die geldwerten Anlagen per 31. März 2014
auf USD 6,35 Mio. und die Eigenkapitalquote lag bei 52.3 %.

Ausblick
Vorbehaltlich unvorhergesehener Ereignisse rechnen wir für das laufende
Jahr 2014 trotz Investitionen von mehr als USD 7 Mio. in die
Produktentwicklung mit einem Umsatz von über USD 100 Mio. und einem höheren
EBIT und EBITDA. Da das Geschäft von LifeWatch in der Regel keinen
saisonalen Einflüssen ausgesetzt ist, hat der Verwaltungsrat entschieden,
sich in Zukunft auf eine halbjährliche Berichterstattung zu beschränken.

Weitere Einzelheiten zur Strategie und zur operativen Analyse werden an der
heute um 10:00 Uhr in Zürich stattfindenden Medien- und Analystenkonferenz
veröffentlicht. Die entsprechende Präsentation kann auf der Webseite von
LifeWatch unter dem Link
http://irlifewatch.com/websites/lifewatch_ir/English/5010/financial-presen
tations.html
heruntergeladen werden.

Eckdaten für das erste Quartal 2014 (ungeprüft, in Mio. USD)

                                        Q1 2014       Q1 2013       +/-

Umsatz                                  23,58         21,02         +12,2 %
Bruttogewinn                            13,06         12,42         +5,1 %
in % des Umsatzes                       55,4 %        59,1 %
EBIT / (LBIT)                           (0,96)        1,17
in % des Umsatzes                       N/A           5,6%
Reingewinn / (-verlust)                 (1,33)        0,14
Bilanzsumme                             71,79         60,99         +10,8
Eigenkapital                            37,53         35,18         +2,34
Eigenkapitalquote                       52,3 %        57,7 %
Mitarbeitende am Ende der Periode       550           496


Für Rückfragen:
LifeWatch AG
c/o Dynamics Group, Philippe Blangey / Doris Rudischhauser
Telefon: +41 43 268 32 35
E-Mail: investor-relations@lifewatch.com

Zu LifeWatch AG:
LifeWatch AG, mit Hauptsitz in Neuhausen am Rheinfall und Kotierung an der
SIX Swiss Exchange (LIFE) in der Schweiz, ist ein führender Anbieter
moderner Telemedizinsysteme und drahtloser telemetrischer
Überwachungsdienstleistungen. Die Dienstleistungen von LifeWatch liefern
den Ärzten wichtige Informationen zur angemessenen Behandlung ihrer
Patienten und für bessere Behandlungserfolge. LifeWatch AG verfügt über
operative Tochtergesellschaften in den USA, der Schweiz und in Israel und
ist die Muttergesellschaft von LifeWatch Services, Inc. und LifeWatch
Technologies, Ltd. LifeWatch Services, Inc. ist ein führender US-Anbieter
für Herzüberwachungsdienstleistungen sowie für Schlafanalysen zur Diagnose
des Obstruktiven Schlafapnoe-Syndroms (OSAS). LifeWatch Technologies, Ltd.
in Israel ist ein führender Entwickler und Hersteller von
Telemedizinprodukten. Für weitere Informationen: siehe www.lifewatch.com.

E-Mail Alert: Um regelmässig die neusten Informationen zu LifeWatch zu
erhalten und Unterlagen anzufordern, registrieren Sie sich bitte unter
http://www.irlifewatch.com/alert-service.aspx

This press release includes forward-looking statements. All statements
other than statements of historical facts contained in this press release,
including statements regarding future results of operations and financial
position, the business strategy, and plans and objectives for future
operations, are forward-looking statements. The words "believe," "may,"
"will," "estimate," "continue," "anticipate," "intend," "expect" and
similar expressions are intended to identify forward-looking statements.
LifeWatch AG has based these forward-looking statements largely on current
expectations and projections about future events and financial trends that
it believes may affect the financial condition, results of operations,
business strategy, short-term and long-term business operations and
objectives, and financial needs. These forward-looking statements are
subject to a number of risks, uncertainties and assumptions. In light of
these risks, uncertainties and assumptions, the forward-looking events and
circumstances described may not occur and actual results could differ
materially and adversely from those anticipated or implied in the
forward-looking statements. All forward-looking statements are based only
on data available to LifeWatch AG at the time of the issue of this press
release. LifeWatch AG does not undertake any obligation to update any
forward-looking statements contained in this press release as a result of
new information, future events or otherwise.

THIS PRESS RELEASE IS NOT BEING ISSUED IN THE UNITED STATES OF AMERICA AND
SHOULD NOT BE DISTRIBUTED TO UNITED STATES PERSONS OR PUBLICATIONS WITH A
GENERAL CIRCULATION IN THE UNITED STATES. THIS PRESS RELEASE DOES NOT
CONSTITUTE AN OFFER OF SECURITIES OF LIFEWATCH AG OR ANY OF ITS
SUBSIDIARIES FOR SALE IN THE UNITED STATES, OR AN INVITATION TO SUBSCRIBE
FOR OR PURCHASE ANY SECURITIES OF LIFEWATCH AG OR ITS SUBSIDIARIES IN THE
UNITED STATES. IN ADDITION, THE SECURITIES OF LIFEWATCH AG AND ITS
SUBSIDIARIES HAVE NOT BEEN EGISTERED UNDER THE UNITED STATES
SECURITIES LAWS AND MAY NOT BE OFFERED, SOLD OR DELIVERED WITHIN THE UNITED
STATES OR TO U.S. PERSONS ABSENT FROM REGISTRATION UNDER OR AN APPLICABLE
EXEMPTION FROM THE REGISTRATION REQUIREMENTS OF THE UNITED STATES
SECURITIES LAWS. ANY PUBLIC OFFERING OF SECURITIES TO BE MADE IN THE UNITED
STATES WILL BE MADE BY MEANS OF A PROSPECTUS THAT MAY BE OBTAINED FROM
LIFEWATCH AG OR ITS SUBSIDIARIES, AS APPLICABLE, AND WILL CONTAIN DETAILED
INFORMATION ABOUT THE ISSUER AND ITS MANAGEMENT AS WELL AS FINANCIAL
STATEMENTS OF THE ISSUER.


27.05.2014 Mitteilung übermittelt durch die EQS Schweiz AG.
Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent verantwortlich.

EQS veröffentlicht regulatorische Mitteilungen, Medienmitteilungen
mit Kapitalmarktbezug und Pressemitteilungen.
Die EQS Gruppe verbreitet Finanznachrichten für über 1'300
börsenkotierte Unternehmen im Original und in Echtzeit.
Das Schweizer Nachrichtenarchiv ist abrufbar unter
http://switzerland.eqs.com/de/News

---------------------------------------------------------------------------

Sprache:                Deutsch
Unternehmen:            LifeWatch AG
                        Rundbuckstrasse 6
                        8212 Neuhausen am Rheinfall
                        Schweiz
Telefon:                +41 52 632 00 50
Fax:                    +41 52 632 00 51
E-Mail:
Internet:            www.lifewatch.com
ISIN:                   CH0012815459
Valorennummer:          811189
Börsen:                 Freiverkehr in Berlin, Stuttgart; Frankfurt in Open
                        Market ; SIX

Ende der Mitteilung                             EQS Group News-Service

---------------------------------------------------------------------------

 



Weitere Meldungen: LifeWatch AG

Das könnte Sie auch interessieren: