Domicil Möbel GmbH

Domicil geht mit Zuversicht ins Jahr 2009 (Mit Bild)
Neue Franchisekonzepte und das Objektgeschäft sorgen für Wachstum

    Lindau (ots) -

    - Querverweis: Bildmaterial wird über obs versandt und ist
        abrufbar unter http://www.presseportal.de/galerie.htx?type=obs -

    Nach einem hervorragenden Start geht Einrichter Domicil mit Zuversicht ins Jahr 2009: Der Auftragseingang der ersten drei Monate lag um über 10% über dem Vorjahr, wobei der März mit einer Steigerung von rund 40% gegenüber dem Vergleichszeitraum das höchste Ergebnis in der Firmengeschichte brachte. Zur Gruppe gehören 23 Einrichtungshäuser im gemischten Filial- und Franchisesystem, davon zwei im Ausland (Wien/Österreich und Sofia/Bulgarien) sowie ein Outlet Store. Die Einrichtungshäuser vertreiben ausschließlich die eigene Kollektion, die in der Lindauer Zentrale des Unternehmens entwickelt und von assoziierten Herstellern vorwiegend in Deutschland, Frankreich und Italien gefertigt wird. 2008 erzielte Domicil einen Umsatz von 36 Mio. Euro, 8% mehr als im Vorjahr, nach einer Steigerung von 15% von 2006 auf 2007. Die Gruppe beschäftigt rund 250 Mitarbeiter.

    Domicil sieht sich als Inneneinrichter, nicht als Möbelhaus. Ganzheitlich einrichten heißt die Devise, und die wird auch in der Präsentation der Kollektion deutlich. Die Einrichtungshäuser zeigen Möbel und Accessoires nicht nach Funktionen sortiert - hier alle Sofas, dort alle Betten - , sondern in liebevoll in ihrem jeweiligen Stil gestalteten Raumstimmungen. Die stilistische Bandbreite reicht vom mediterranen und englischen Landhausstil über  die französische Villa bis zur eleganten Stadtwohnung und dem modernen Loft. Möbel, Teppiche, Lampen, Bilder -  bis hin zum Geschirr auf dem Tisch und der Tischdecke oder Bettwäsche ist alles harmonisch aufeinander abgestimmt. Die umfangreiche Kollektion, zu der allein über 300 exklusive Stoffe gehören, erlaubt ganz individuelle Einrichtungslösungen für jeden Geschmack.

    In der Philosophie des ganzheitlichen Einrichtens unter dem Motto "Einrichten mit Gefühl" sieht Domicil Geschäftsführer Christian Hartmannsgruber einen wichtigen Erfolgsfaktor. "Heute kauft keiner ein neues Sofa, weil aus dem alten die Sprungfedern pieksen. Sondern weil er zu Hause etwas verändern möchte, um sich wieder wohl zu fühlen. Und die Stimmung, die Wohlbefinden erzeugt, hängt nicht von einem einzelnen Sofa ab, sondern vom Zusammenspiel von Möbeln, Stoffen, Farben, Dekoration. Hier arbeiten wir ganz individuell für den Kunden, und das honoriert er unter anderem durch eine ganz starke Bindung an die Marke und an seinen Ansprechpartner im Einrichtungshaus".  Folgerichtig wird der Kunde von der Planung bis zur Auslieferung und Dekoration vor Ort von seinem Innen-einrichter betreut. Eigene Schreiner, Raumausstatter und Dekorateure komplettieren die Service-Mannschaft.

    Das ganzheitliche Konzept lässt sich hervorragend auf das Objektgeschäft übertragen. Das hat sich denn auch zum wichtigen zweiten Bein des Unternehmens entwickelt. Auf der Referenzliste stehen namhafte Hotels z.B. der Relais & Châteaux-Gruppe und der Romantik-Hotels wie das Villino in Lindau oder das Parkhotel Sonnenhof in Vaduz, für die Zimmer und Suiten, Restaurants und Aufenthaltsräume und sogar der Wellness-Bereich gestaltet wurden. Im vergangenen Jahr vereinbarten das Kölner Immobilien-unternehmen Vivacon AG und Domicil eine Partnerschaft. Unter dem Namen LivingDomicil richtet die Domicil Möbel GmbH die Serviced Apartments "löffelfertig" ein, Luxusapartments, die Vivacon im Rahmen  eines Boardinghaus-Konzepts anbietet. Rund 250 Apartments sind allein für dieses Jahr in der Planung.

    Erweiterung des Franchisekonzepts

    1978 gegründet, hat sich Domicil im Laufe von über 30 Jahren von einer Kollektion massiver Landhausmöbel zur Luxusmarke mit einem hohen Bekanntheitsgrad in ihrer Zielgruppe entwickelt. Im Herbst 2005 sicherten die Unternehmensgründer der Domicil Möbel GmbH ihre Nachfolge durch den Verkauf an die Singapurer HTL International Holding Ltd., einen renommierten Hersteller von Polstermöbeln und Möbelledern. Aus den internationalen Handelskontakten der neuen Eigentümer und deren Logistik-Know-how entstand die Idee für eine zweite Kollektion neben der angestammten Home Collection. Die Domicil Designer Collection ist eine eigenständige Kollektion moderner Wohn- und Esszimmermöbel mit Schwerpunkt auf Polstermöbeln. "Mit der Designer Collection beweisen wir, dass modernes, geradliniges Einrichten durchaus mit unserem Anspruch "Einrichten mit Gefühl" vereinbar ist", sagt Christian Hartmannsgruber. Nach Domicil Art sind auch in der Designer Collection Möbel, Teppiche, Lampen und ausgesuchte Accessoires so zusammengestellt, dass harmonische Ensembles entstehen. Die neue Kollektion wird dem Handel wahlweise als Studio (Shop-in-Shop) oder als eigenständiger Brand Store angeboten, wobei Domicil auch die zur Präsentation notwendigen Gestaltungselemente mitliefert.

    "Die Domicil Designer Collection passt in die Zeit", so Hartmannsgruber. "Die Konzentration auf Wohn- und Essbereich und eine überschaubare Zahl an Modellen erleichtert potentiellen Partnern die Startfinanzierung." Wie die Franchisepartner der Home Collection erhalten auch die Partner der neuen Kollektion vielfältige Unterstützung, von der Ausstellungsplanung bis zur Schulung des Verkaufspersonals. International bestehen bereits über 100 Studios in Frankreich, Belgien, den Niederlanden, Litauen, Australien und Kanada.


ots Originaltext: Domicil Möbel GmbH
Im Internet recherchierbar: http://www.presseportal.ch

Pressekontakt:

Pressekontakt:
Domicil Pressedienst, Barbara Toillié, Tel.: +49(0)751-48832,
Fax: +49(0)751-44621, presse@domicil.de, www.domicil.de



Das könnte Sie auch interessieren: