Fraunhofer-Institut für Graphische Datenverarbeitung IGD

Europas analytisches Auge: Der Durchblick im Datendschungel (mit Bild)

    Darmstadt/Rostock/Graz (ots) -

    - Querverweis: Bildmaterial ist abrufbar unter
        http://www.presseportal.de/galerie.htx?type=obs -

    In unserer digitalisierten Arbeitswelt häufen sich unüberschaubare Datenmengen. Das Fraunhofer IGD, die weltweit führende Einrichtung für angewandtes Visual Computing, entwickelt Analyseverfahren, die auf die menschliche Fähigkeit setzen, komplexe Sachverhalte anhand von Bildern intuitiv zu erkennen.

    Täglich fließen unzählige Informationen in die Datenbanken von Unternehmen. Firmen wollen diese geschäftsrelevanten Informationen möglichst effektiv und nutzbringend auswerten. Die für Unternehmen wichtigen Daten können heute mit Hilfe von verschiedenen Softwarelösungen aus den vorhandenen Datenmengen herausgelesen werden. Viele Analysesoftwarelösungen beschränken sich darauf, die Informationen als Listen oder Berichte abzubilden. Doch erst durch gute Visualisierungstechniken lassen sich diese für den Menschen optisch leicht erkennbar darstellen. "Mit Visual Analytics nutzen wir die Verbindung von Analyseverfahren und Visualisierungstechniken", erklärt Dr. Jörn Kohlhammer der verantwortliche Abteilungsleiter beim Fraunhofer IGD. "Mensch und Computer wirken eng zusammen. Im Zentrum steht dabei immer der Nutzer. Er entscheidet, nicht das System." Anstelle von Zahlentabellen zeigen die Lösungen des Fraunhofer IGD zum Beispiel ein Mosaik aus farbigen Flächen. Weichen Zahlenkolonnen von den üblichen Daten ab, fallen diese durch eine unterschiedliche Farbgebung oder Struktur sofort auf. Hierdurch lassen sich Zusammenhänge erkennen, die sonst häufig verborgen bleiben. Eine zuverlässigere Entscheidungsfindung wird möglich. "Gerade für den Finanzmarkt hat Visual Analytics viel zu bieten", sagt Kohlhammer. "Entwicklungen und Risiken im globalen Finanzgeschäft könnten so rechtzeitiger erkannt werden."

    Die EU hat die Bedeutung von Visual Analytics für die Europäische Wirtschaft erkannt und daher das Projekt "VisMaster CA" ins Leben gerufen. Unter Leitung des Fraunhofer IGD erarbeiten 26 europäische Partnerinstitutionen aus Industrie und Forschung (darunter IBM und SAP) neue Ansätze, um der Informationsüberflutung zu entkommen. Am 20. und 21. Januar stellen die beteiligten Forscher ihre aktuellen Entwicklungen auf dem VisMaster Industry Day 2010 in Darmstadt vor.

    Weitere Informationen unter: www.analytics-day.de .

Pressekontakt: Konrad.Baier@igd.fraunhofer.de Tel.: +49 6151 155-146 oder -441



Weitere Meldungen: Fraunhofer-Institut für Graphische Datenverarbeitung IGD

Das könnte Sie auch interessieren: