3D High-Tech: Neue Dimensionen der Präsentationstechnik für Unternehmen

    Darmstadt/Frankfurt/Rostock (ots) -

    - Querverweis: Bildmaterial ist abrufbar unter   http://www.presseportal.de/galerie.htx?type=obs -

    Die Zukunft der Präsentationstechnik wurde heute in Darmstadt gezeigt. Forscher des Fraunhofer IGD, der weltweit führenden Einrichtung für angewandtes Visual Computing, und Entwickler der NewMedia Yuppies (NMY), der Frankfurter Kreativagentur für Neue Kommunikation, präsentierten TouchLab. Diese Technologie macht anspruchsvolle Produktvorstellungen, Simulationsanwendungen sowie Architekturvisualisierungen dreidimensional erlebbar.

    Die Deutschlandpremiere einer neuen 3D-Präsentationstechnik war heute in Darmstadt. "TouchLab" heißt die neue Generation der spätestens seit dem iPhone allgemein bekannten Multi-Touch-Technologie. "TouchLab führt diese Präsentationstechnik erstmals praxistauglich in die dritte Dimension", erklärt Sebastian Demmerle, NMY-Geschäftsführer. "Anwender erleben eine völlig neue virtuelle Erfahrung: Sie steuern interaktiv in Echtzeit-Geschwindigkeit hochkomplexe 3D-Daten."

    TouchLab ist das Zusammenspiel von Multi-Touch-Technik und einer offenen Software, die multimedialen Inhalte sind kompatibel zu den kommenden 3D-Standards des Internets. Jenseits von PowerPoint und Videos können Unternehmen TouchLab als völlig neue Ebene der Multimedia-Präsentation nutzen. Produkte und Dienstleistungen werden schnell, flexibel und faszinierend erlebbar gemacht. Hochwertige Kommunikationstools, die auf Messen, Events oder in Showrooms Aufmerksamkeit erregen sind gefragt. Obwohl das TouchLab gerade erst verfügbar ist, hat es aufgrund seiner vielfältigen Einsatzgebiete schon großen Bedarf geweckt.

    NMY griffen für die Software-Entwicklung des TouchLab auf die jahrelange Erfahrung des Fraunhofer IGD im Bereich der Hard- und Software von Virtuellen Realitäten zurück. "Mit dem NMY TouchLab wird nun ein weiterer Teil unserer futuristischen Arbeit erstmals in alltagstauglicher Form verfügbar", sagt Dr. Johannes Behr, verantwortlicher Entwickler des Fraunhofer IGD.

    Was technologisch eine hochkomplexe Angelegenheit darstellt, ist in der Praxisanwendung ein Kinderspiel. Jeder kann TouchLab bedienen und viele Unternehmen werden es sich leisten können. Geplant ist eine modulare Version, die genau auf Wünsche und Budgets vielfältiger Kunden abgestimmt werden kann. "Schon in Kürze könnte TouchLab der Standard für hochwertige 3D-Präsentationen sein", sagt Behr.

    Weiterführende Informationen und TouchLab-Video: www.newmediayuppies.de/touchlab


ots Originaltext: Fraunhofer-Institut für Graphische Datenverarbeitung IGD
Im Internet recherchierbar: http://www.presseportal.ch


Pressekontakt:
Fraunhofer IGD
konrad.baier@igd.fraunhofer.de
Tel.:+496151155-146oder-441

NewMedia Yuppies GmbH
s.demmerle@newmediayuppis.com
Tel.:+4969150448860