CIVIS Medienstiftung

Europäischer CIVIS Medienpreis - Wettbewerb 2008
Gesucht werden die besten Radio- und Fernsehprogramme zum Thema Integration und kulturelle Vielfalt in Europa

    Köln (ots) - CIVIS - Europas Medienpreis für Integration und kulturelle Vielfalt wird ab sofort in allen EU-Mitgliedsstaaten und der Schweiz ausgeschrieben. Gesucht werden Radio- und Fernsehprogramme, die sich in überzeugender Weise der Themen Integration und kulturelle Vielfalt annehmen - ohne Konflikte zu leugnen. Der CIVIS Medienpreis 2008 ist insgesamt mit 47.000 Euro dotiert. Einsendeschluss ist der 20. Januar 2008.

    Mit dem neuen "Wirtschaftspreis 2008" vergibt CIVIS erstmals einen besonderen Themenpreis für herausragende Berichterstattung über die betriebliche Integration von Menschen mit Zuwanderungshintergrund.

    "Wir brauchen eine höchst sachliche, auch kritische Berichterstattung in den Medien über diese neuen Entwicklungen im Wirtschaftsbereich", macht der Präsident der Europäischen Rundfunkunion (EBU-UER) und Vorsitzende des CIVIS-Kuratoriums, Prof. Dr. h.c. Fritz Pleitgen, in seiner Einladung zum europäischen Wettbewerb noch einmal deutlich. Pleitgen bestärkt darin Programmverantwortliche und Journalisten in Europa, sich intensiv mit der Integration von Einwanderern in Wirtschaft und Arbeitsalltag auseinanderzusetzen.

    Der "Young CIVIS Media Prize" wird 2008 erneut als europäischer Förderpreis für junge Journalistinnen und Journalisten sowie Studierende und Absolventen der Film- und Medienhochschule ausgeschrieben, die nicht älter als 32 Jahre sind.

    Der CIVIS Medienpreis für Integration und kulturelle Vielfalt in Europa zeichnet seit zwei Jahrzehnten Programmbeiträge in Radio und Fernsehen aus, die besonders geeignet sind, das friedliche Zusammenleben in der Europäischen Einwanderungsgesellschaft zu fördern. Die Rundfunkanstalten in Europa berichten in ihren Programmen bereits viel über Integration und kulturelle Vielfalt. Der CIVIS Medienpreis will diese Leistungen deutlich machen und zugleich durch beispielhafte Fälle aus ganz Europa wertvolle Anregungen vermitteln.

    Zum CIVIS Medienpreis können alle Radio- und Fernsehbeiträge eingereicht werden, die in der Zeit vom 21. Januar 2007 bis 20. Januar 2008 im Hörfunk und Fernsehen öffentlich gesendet wurden. Alle gestalterischen Formen sind zulässig. Die Fernsehpreisverleihung des CIVIS Medienpreises wird am 9. Mai 2008 in Ljubljana/Slowenien stattfinden. Moderatorin des Festaktes ist Sandra Maischberger.

    Gemeinsam für Integration!

    Der europäische CIVIS Medienpreis wird von der Arbeitsgemeinschaft der Landesrundfunkanstalten in Deutschland (ARD), vertreten durch den Westdeutschen Rundfunk (WDR), gemeinsam mit der Freudenberg Stiftung ausgeschrieben. Das Zweite Deutsche Fernsehen (ZDF), der Österreichische Rundfunk (ORF), die Schweizerische Radio- und Fernsehgesellschaft (SRG SSR idée suisse), das Slowenische Radio und Fernsehen (RTV SLO), der ARD/ZDF Ereignis- und Dokumentationskanal PHOENIX, der deutsch-französische Kulturkanal ARTE, die Deutsche Welle (DW), das europäische Satellitenfernsehen 3sat und die Europäische Rundfunkunion (EBU-UER) sind Medienpartner.

    Der Deutsche Sparkassen- und Giroverband (DSGV), das Europäische Parlament, die Beauftragte der deutschen Bundesregierung für Migration, Flüchtlinge und Integration, die Agentur der Europäischen Union für Grundrechte (FRA) und die WDR mediagroup webservice sind Kooperationspartner.

    Die Organisation und Durchführung des CIVIS Medienpreises übernimmt die CIVIS medien stiftung für Integration und kulturelle Vielfalt in Köln.

    Weitere Informationen im Internet unter civismedia.eu

    CIVIS medien stiftung GmbH     Breite Strasse 48-50 Telefon   +49 (0)221 277 587-0 50667       Köln Fax   +49 (0)221 277 587-16     Deutschland Email civis@civismedia.eu


ots Originaltext: CIVIS medien stiftung
Im Internet recherchierbar: http://www.presseportal.ch

Pressekontakt:

Pressekontakt:
Stefanie Schneck
WDR Pressestelle
Telefon: 0221 220 2075
stefanie.schneck@wdr.de



Das könnte Sie auch interessieren: