Ziegert Bank- und Immobilienconsulting

Berliner Eigentumswohnungen: Käufer stoßen zunehmend an den Cityrand vor

Berlin (ots) - Nach den Mietern wenden sich nun auch Wohnungskäufer verstärkt den Lagen außerhalb des Berliner S-Bahn-Rings zu. "Die Nachfrage nach innenstadtnahen Wohnungen ist zwar ungebrochen. Viele Interessenten suchen inzwischen in Stadtteilen, in denen wir früher kaum Käufe beobachtet haben", sagt Nikolaus Ziegert, Geschäftsführer der Ziegert Bank- und Immobilienconsulting GmbH. Der Grund für diesen Trend seien rasch steigende Preise und das gemessen an der Nachfrage geringe Wohnungsangebot in den zentralen Lagen.

In den Innenstadtbezirken Mitte, und Charlottenburg-Wilmersdorf sowie im Prenzlauer Berg liegt das durchschnittliche Preisniveau laut Ziegert momentan zwischen 3.300 und 4.300 Euro/qm. Daher würden Menschen mit mittleren Einkommen in umliegende Stadtteile ausweichen. Ziegert sieht darin eine Chance für Neubauprojekte außerhalb des Stadtzentrums. "Gegenwärtig werden in den Innenstadtbezirken mit rund 6.700 Einheiten zwar erheblich mehr Etagenwohnungen gebaut als im übrigen Stadtgebiet, wo momentan nur 5.000 Einheiten realisiert werden", sagt Ziegert. Aufgrund des Mangels an zentral gelegenen Baugrundstücken könnten sich die Gewichte in absehbarer Zeit jedoch verschieben.

Ein hohes Kaufinteresse beobachtet Ziegert vor allem in Weißensee und in Köpenick. "Weißensee stand bislang im Schatten des Prenzlauer Bergs beziehungsweise Pankows", sagt Ziegert. "Inzwischen haben sich aber die Gegend rund um den Weißen See und das Komponistenviertel zu attraktiven Wohnlagen entwickelt." Aktuell würden dort für hochwertige Eigentumswohnungen im Schnitt 2.400 Euro/qm verlangt, deutlich weniger als im nahegelegenen Prenzlauer Berg. Mit Preisen von rund 2.800 Euro/qm müssen Käufer in Köpenick rechnen. Der Bezirk punktet mit einem hohen Anteil an Wasser- und Grünflächen sowie mit einer guten Anbindung an den Flughafen Berlin-Brandenburg-International. "Auf Wassergrundstücken sowie in den urbanen Kernen der Köpenicker Altstadt und in Friedrichshagen wird ein Niveau von 2.200 bis 2.900 Euro/qm erreicht", sagt Ziegert. "Attraktive Penthäuser werden aber auch schon über 3.000 Euro/qm gehandelt."

Kontakt:

André Schlüter
ZIEGERT - Bank- und Immobilienconsulting GmbH
Tel.: +49-30-880353-761
a.schlueter@ziegert-immobilien.de
www.ziegert-immobilien.de



Weitere Meldungen: Ziegert Bank- und Immobilienconsulting

Das könnte Sie auch interessieren: