Progress-Werk Oberkirch AG

EANS-Adhoc: Progress-Werk Oberkirch AG / PWO meldet erfreuliche Entwicklung im Geschäftsjahr 2010

@@start.t1@@--------------------------------------------------------------------------------   Ad-hoc-Meldung nach § 15 WpHG übermittelt durch euro adhoc mit dem Ziel   einer europaweiten Verbreitung. Für den Inhalt ist der Emittent   verantwortlich. --------------------------------------------------------------------------------@@end@@

Jahresgeschäftsbericht

14.02.2011

- Umsatz und EBIT übertreffen Prognose - Periodenergebnis und Gewinn je Aktie aufgrund einer niedrigeren Steuerquote über den Erwartungen

Oberkirch, 14. Februar 2011 - Die Progress-Werk Oberkirch AG hat auf Basis vorläufiger Zahlen für das Geschäftsjahr 2010 ihre im Jahresverlauf nach oben revidierte Prognose eines Umsatzes von mehr als 250 Mio. EUR und eines EBIT von rund 15 Mio. EUR im Konzern durch ein starkes viertes Quartal noch übertroffen.

Der konsolidierte Umsatz stieg in 2010 um 28,0 Prozent auf 264,2 Mio. EUR (i.V. 206,4), die Gesamtleistung erhöhte sich um 30,9 Prozent auf 270,7 Mio. EUR (i.V. 206,8). Das EBIT erreichte 16,0 Mio. EUR (i.V. -4,9). Währungseffekte haben sich im Konzern mit einem niedrigen positiven Beitrag in Höhe von 0,6 Mio. EUR ausgewirkt, so dass die Prognose auch ohne diese Effekte übertroffen wurde.

Das Periodenergebnis wird deutlich höher als bisher erwartet bei etwa 6,5 Mio. EUR (i.V. -8,9) und das Ergebnis je Aktie damit bei knapp 2,60 EUR (i.V. -3,58) liegen. Dies resultiert aus der erstmals möglichen Anrechnung von Steuerguthaben als Folge eines Investitionsförderprogramms an unserem Standort in der Tschechischen Republik, so dass sich die Steuerquote des Konzerns im Geschäftsjahr 2010 voraussichtlich auf etwa 34 Prozent reduzieren wird. Zu der guten Entwicklung im Geschäftsjahr 2010 haben alle Standorte beigetragen. Un-ser deutsches Werk ist weiterhin Benchmark im Konzern, in der Tschechischen Republik haben wir nachhaltig die Gewinnzone erreicht, die Standorte im NAFTA-Raum haben sich gut entwickelt und in China läuft der Aufbau weiter nach Plan.

Durch die Anrechnung von Steuerguthaben werden auch die Periodenergebnisse der kommenden Geschäftsjahre weiter gestärkt werden. Auf Basis der vorhandenen Aufträge erwarten wir ein Umsatzwachstum des Konzerns bis 2012 von jeweils bis zu 15 Prozent pro Jahr sowie eine weitere spürbare Ergebnisverbesserung. Diese erfreulichen Perspektiven bieten Spielraum, sowohl zur weiteren Stärkung der Bilanz, wie auch für eine aktionärsfreundliche Dividendenpolitik.

Die endgültigen Zahlen des Geschäftsjahres 2010 werden am 15. März 2011 auf einer Presse- und Analystenkonferenz veröffentlicht, der Geschäftsbericht 2010 ist ab dem 31. März auf der PWO-Homepage (www.progress-werk.de) einsehbar.

Progress-Werk Oberkirch AG Der Vorstand

Unternehmensprofil PWO PWO ist einer der weltweit führenden Lieferanten für anspruchsvolle Metallkomponenten im Bereich von Sicherheit und Komfort im Automobil. Im Laufe ihrer über 90jährigen Geschichte seit der Unternehmensgründung im Jahre 1919 hat die Gesellschaft ein einzigartiges Know-how in der Umformung und Verbindung von Metallen aufgebaut. Der deutsche Standort Oberkirch zählt heute ca. 1.200 Mitarbeiter. Mit weiteren Standorten in China, Kanada, Mexiko und der Tschechischen Republik ist der Konzern global vertreten und beschäftigt weltweit rund 2.100 Mitarbeiter.

PWO ist Partner der globalen Automobilindustrie für Entwicklung und Produktion innovativer Pro-dukte in den Bereichen "Mechanische Komponenten für Elektrik und Elektronik", "Sicherheitskom-ponenten für Airbag, Sitzung und Lenkung" sowie "Komponenten und Systeme für Karosserie und Fahrwerk".

@@start.t2@@Ende der Mitteilung                                                 euro adhoc
--------------------------------------------------------------------------------@@end@@

Pressekontakt:
Bernd Bartmann (CFO)
Phone: +49 7802 / 84-347
Fax: +49 7802 / 84-789
e-Mail: bernd.bartmann@progress-werk.de

Branche: Auto
ISIN:      DE0006968001
WKN:        696800
Börsen:  Frankfurt / Regulierter Markt/Prime Standard
              Berlin / Freiverkehr
              Hamburg / Freiverkehr
              Stuttgart / Freiverkehr
              Düsseldorf / Freiverkehr
              München / Freiverkehr



Das könnte Sie auch interessieren: