Hamburg Marketing GmbH

Hamburger Klimawoche: Europas Umwelthauptstadt Hamburg erwartet einige hunderttausend Besucher auf Europas größtem Klimaevent

Hamburg (ots) - Nachhaltigkeit, Klimaschutz und Klimaforschung stehen im Mittelpunkt der 3. Hamburger Klimawoche, die vom 23. bis zum 30. September in Europas Umwelthauptstadt Hamburg ausgerichtet wird. Sie ist mit erwarteten einigen hunderttausend Besuchern Europas größte Klima- Informationsveranstaltung. Rund 120 Akteure aus Politik, Forschung, Wirtschaft und Kultur beteiligen sich mit Vorträgen, Ausstellungen, Filmen und Konzerten. Die Metropolregion Hamburg stellt ihre Stärken in der Klimaforschung und als internationales Zentrum für Erneuerbare-Energien vor. Als Botschafter von Europas Umwelthauptstadt Hamburg ist der "Zug der Ideen" nach seiner Tour durch 17 europäische Städte ab dem 29. September wieder in der Elbmetropole zu sehen.

Neben den wichtigsten Hamburger Klima-Akteuren machen zahlreiche Partner bei der Großveranstaltung mit, darunter das Umweltprogramm der Vereinten Nationen (UNEP) und die Deutsche Bahn. "Wir vernetzen hier in Hamburg auf einmalige Weise Klimaforscher, Politiker, Vertreter aus der Wirtschaft und Finanzfachleute, um gemeinsam Lösungen für die Folgen des Klimawandels zu entwickeln", sagte der Organisator Frank Schweikert. "Gleichzeitig wollen wir die Herausforderungen, die durch den globalen Klimawandel entstehen, einer breiten Öffentlichkeit näher bringen und so zur Bewusstseinsbildung beitragen."

Den Auftakt der Hamburger Klimawoche bildet die Hamburger Klimanacht am Freitag, auf der renommierte Forscher von ihren wissenschaftlichen Expeditionen berichten. Weitere Highlights sind ein interaktiver Themenpark und der weltweit einmalige "Kreislauf- Pavillon" direkt neben dem Klimawochen-Veranstaltungsort "Europa- Passage" ( www.klimawoche.de/hamburg ).

Hamburg präsentiert sich im Rahmen der Hamburger Klimawoche als Umwelthauptstadt Europas 2011 mit dem "Zug der Ideen", der nach seiner mehrmonatigen Reise durch 17 europäische Städte vom 29. September bis zum 20. Oktober wieder in der Elbmetropole besichtigt werden kann. In der mobilen Ausstellung "Visions for future cities" stellt die Hansestadt mehr als 100 Projekte für nachhaltige Städte in Europa vor.

Den Titel Europas Umwelthauptstadt 2011 hat die Hamburg vor allem wegen seines Klimaschutzkonzeptes gewonnen. Als stetig wachsende Hafen- und Industriemetropole ist es der Hansestadt gelungen, den CO2-Ausstoß seit 1990 um 15 Prozent zu verringern. Die CO2- Emissionen sollen zudem bis zum Jahr 2020 um 40 Prozent und bis zum Jahr 2050 sogar um bis zu 80 Prozent reduziert werden ( www.umwelthauptstadt.hamburg.de ).

Kontakt:

Hamburg Marketing GmbH
Guido Neumann
Tel.: +49-40-411110-617
Mobil: +49-160-97298302
guido.neumann@marketing.hamburg.de



Weitere Meldungen: Hamburg Marketing GmbH

Das könnte Sie auch interessieren: