Arcos Dorados

Arcos Dorados verzeichnete in 2009 einen neuen Umsatzrekord für McDonald's-Restaurants in Lateinamerika

Buenos Aires, Argentinien, March 24, 2010 (ots/PRNewswire) - Arcos Dorados, der grösste Restaurantbetreiber in Lateinamerika und der wichtigste McDonald's-Franchiseinhaber weltweit gab heute bekannt, dass er im Jahr 2009 einen Rekordgesamtumsatz von 3,6 Mrd. verzeichnen konnte, ein Anstieg von 8,7% in der lokalen Währung und ein Anstieg von 2,9% in Dollar. Es ist das höchste Umsatzergebnis der Marke McDonald's in Lateinamerika seit der Eröffnung des ersten Restaurants im Jahre 1967. (Foto: http://www.newscom.com/cgi-bin/prnh/20100323/ARTU001 ) (Logo: http://www.newscom.com/cgi-bin/prnh/20100323/ARTU001LOGO) "Die Ergebnisse von 2009 übertrafen unsere Erwartungen und das ganz besonders, wenn man die jüngste Wirtschaftskrise und die von uns erreichte hohe Vergleichbasis von 2008 in Betracht zieht", erklärte Woods Staton, Präsident und CEO von Arcos Dorados. "Im Zusammenhang mit unseren ursprünglichen Plänen stiegen unsere Investitionen um 29%. Zwischen August 2007 und August 2010 werden wir 450 Mio. Dollar in Lateinamerika investiert haben", fügte Woods Staton dazu. Wenn der Umsatz mit der selben Anzahl von Restaurants aus dem vergangenen Jahr verglichen wird, dann lag das Wachstum in lokaler Währung bei 5,5%. Laut Staton waren die wichtigsten Gründe für die Ergebnisse in 2009 eine abwechslungsreiche Menüauswahl, günstige Preise und Effizienz der internen Kontrollen. "Wir haben unsere Ziele durch die intensivere Benutzung der McDonald's-Marke in der Region, durch innovative Werbekampagnen und einer Vielzahl von Eröffnungen und Neugestaltung des Images der Verkaufsstellen übertroffen. Wir bieten auch ein breiteres Menüangebot auf der Speisekarte mit Schwerpunkt auf Qualität und Nährwerten an und das immer unter Berücksichtigung von erschwinglichen Preisen", erklärte Staton. Dies ist das zweite aufeinander folgende Rekordjahr für Arcos Dorados seit seiner Eröffnung vor zwei Jahren. Das Unternehmen erhielt im Juli 2007 von der McDonald's Corporation die Lizenz für das Management von McDonald's-Restaurants in Lateinamerika. Die Ergebnisse positionieren das Unternehmen in den Top 100 der grössten privaten Unternehmen in Lateinamerika. Expansion: Mehr als ein neues Restaurant pro Woche In Lateinamerika wurden 68 neue Restaurants, 41 McCafes und 145 Dessert-Stationen im Laufe des Jahres eröffnet. Am Ende des Jahres betrieb das Unternehmen 1800 Restaurants, 263 McCafes und 1217 Dessert-Stationen. Die Investitionen konzentrierten sich auch darauf, Kunden eine angenehmere und behaglichere Erfahrung durch die Neugestaltung des Images von 48 Restaurants zu bieten, die ein eher zeitgenössisches Markendesign integrierten. "Wir haben nicht nur hart an Restaurantneueröffnungen gearbeitet, sondern auch diejenigen verbessert, die wie bereits hatten", betonte Staton. Arbeitsplätze: Mehr als 410 Stellenangebote pro Monat Die Expansion schaffte mehr als 5000 neue Arbeitsplätze in der Region und Arcos Dorados hatte am Jahresende mehr als 100000 Mitarbeiter. Das platzierte das Unternehmen unter die fünf grössten Top-Arbeitgeber und es ist einer der grössten Ausbilder für Arbeitskräfte in der Region. "Wir sind die Ausbildungsstätte der ersten Wahl bei jungen Leuten und eines der Unternehmen, welches am meisten in Bildung, Ausbildung und Qualifizierung investiert. Neben unseren Beiträgen zur wirtschaftlichen und sozialen Entwicklung der Gemeinschaften durch Stellenangebote und Einkommen sind wir stolz darauf, laut Great Place to Work Consultant, als einer der besten Arbeitgeber in Lateinamerika anerkannt zu sein", sagte Woods Staton. Soziale Leistungen: Ungefähr 1,5 Mio. US-Dollar Spenden pro Monat Arcos Dorados unterstützt die Arbeit der Ronald McDonald Association. Diese Verbände, die in der gesamten Region zum Wohle der Gesundheit von Kindern und Jugendlichen arbeiten, haben ein Betrag von über 18 Mio. US-Dollar gesammelt, verwaltet und völlig für örtliche Programme bereitgestellt. In 2009 wurden fünf neue Ronald McDonald House Programs und Ronald McDonald Family Rooms mit insgesamt 22 Programmen in 11 Ländern etabliert: - 13 Ronald McDonald Houses, die kostenlose Unterkunft, Verpflegung und Transport für Kinder, Jugendliche und ihre Familien zur Verfügung stellen, während sie sich ärztlicher Behandlung unterziehen; - 4 Ronald McDonald Family Rooms, die in Krankenhäusern etabliert wurden, um Familien Unterkunft während der Behandlung zu gewährleisten; - 2 Ronald McDonald Outpatient Pediatric Units, die in den ärmsten Gebieten tätig sind und grundlegende erste kinderärztliche Diagnosen und Behandlung bieten; und - 3 Ronald McDonald Associations, die örtliche pädiatrische Programme gemeinsam mit örtlichen Stiftungen zur Verfügung stellen, die ebenfalls Unterstützung für Kinder anbieten. McDia Feliz (Happy McDay) ist die grösste Spendenaktion für lateinamerikanische Kinder. Sie konnte in 2009 dank der Spende aller Big-Mac-Verkäufe im Laufe des Veranstaltungstages in allen Restaurants der Region eine Rekordsammlung von 10.175.383,-- USD verbuchen. Arcos Dorados unterstützt das ganze Jahr über örtliche soziale Programme. Für jeden Verkauf eines Cajita Feliz (Happy Meal), merkte das Unternehmens einen Cent pro Dollar für die Association in Lateinamerika vor, die einen jährlichen Betrag von ca. 1 Mio. US-Dollar verbuchen konnte. Zu Beginn des Jahres 2010 führte Arcos Dorados eine Kampagne in Lateinamerika durch und diese Anstrengung resultierte in einen bereitgestellten Betrag von mehr als 1.6 Mio. US-Dollar für die Erdbebenopfer in Haiti. Das Netzwerk organisierte auch zusammen mit der Stiftung "Un Techo para Chile" eine Kampagne in Argentinien, Chile, Uruguay und Paraguay zugunsten der Erdbebenopfer in diesem Land. Die gesammelten Gelder, 202.700,-- US-Dollar sind ein Teil des Betrags, den die Stiftung für den Bau von 20000 Notfallunterkünften bereitgestellt hat. Leistungen zum Umweltschutz: Die zweite ökologische Restaurant In Sachen Umwelt öffnete Arcos Dorados das erste lateinamerikanische ökologische Restaurant in Lindora, Costa Rica, und folgte dem Trend, der 2008 mit der Eröffnung des ersten Restaurants dieser Art in Brasilien stattfand. Das neue Konzept entspricht der Philosophie der ökologisch verantwortlichen Bauweise, entsprechend der aktuellen Leed-Zertifizierung (Leadership in Energy and Environmental Design/Führung in Energie und umweltgerechter Planung), die auf die Einbeziehung umweltverträglichen Technologien für den Bau und den Betrieb von effizienten Gebäuden abzielt. Die Eröffnung eines dritten ökologischen Restaurants ist 2010 in Argentinien vorgesehen. Das ganze Jahr über investierte das Unternehmen massiv in seine Richtlinien und Initiativen, wie Verminderung des Verbrauchs von natürlichen Ressourcen, Recycling und die Wiederverwendung von Ressourcen. Das gegenwärtig wichtigste Beispiel ist die Verwendung von Biodiesel in der LKW-Flotte durch Recycling von Pflanzenöl, welches in den Küchen von McDonald's in Brasilien und Argentinien verwendet wurde. "Unsere Strategie des nachhaltigen Wachstums erzielte Rekordergebnis in 2009. Wir verpflichten uns, zur wirtschaftlichen, sozialen und ökologischen Entwicklung der Gemeinschaften beizutragen, in denen wir tätig sind und wir respektieren die verschiedenen Kulturen, gleichgültig ob sie von den höchsten Gebieten in Mexiko oder vom untersten Teil Patagoniens sind", sagte Woods Staton. About Arcos Dorados Arcos Dorados ist der grösste Restaurantbetreiber in Lateinamerika sowie der weltweit grösste Franchisenehmer der Marke McDonald's. Arcos Dorados ist ein lateinamerikanisches Unternehmen, das über 3200 McDonald's-Verkaufstellen in Lateinamerika und 1800 Restaurants, 1217 Dessert-Stationen und 263 McCafes in 28 Ländern und Gebieten (direkt in Argentinien, Aruba, Brasilien, Chile, Costa Rica, Curacao, Ecuador, Guadeloupe, Französisch-Guayana, Kolumbien, Martinique, Mexiko, Panama, Peru, Puerto Rico, Saint Thomas, Saint Croix, Uruguay und Venezuela und indirekt durch Beratung von Lizenznehmers der Marke McDonald's auf den Bahamas und in El Salvador, Guatemala, Honduras, Nicaragua, Paraguay, die Dominikanische Republik, St. Martin, St. Croix und Suriname) unterhält. Das Unternehmen beschäftigt mehr als 100000 Angestellte, die täglich rund 3,5 Mio. Kunden bedienen. Arcos Dorados ist nicht nur einer der fünf grössten Arbeitgeber, sondern gilt auch als einer der besten Hauptarbeitgeber für junge Leute, die ihre erste Stellung antreten. Zu Arcos Dorados gehört auch Axis, ein Logistikunternehmen, das in Argentinien, Chile, Venezuela und Mexiko mit 600 Angestellten mehr als 100 Kunden vertreten ist. ots Originaltext: Arcos Dorados Im Internet recherchierbar: http://www.presseportal.ch Pressekontakt: CONTACT: Jaqueline Nichi, Arcos Dorados, +55-11-3531-4961,jnichi@publicom.com.br

Das könnte Sie auch interessieren: