Expomobilia AG

Expomobilia baut Weltneuheit an der BASELWORLD

Basel (ots) - Einer der innovativsten Messestände an der diesjährigen Weltmesse für Uhren und Schmuck BASELWORLD (26. März bis 2. April 2009) stammt aus der Werkstatt eines Schweizer Qualitätsunternehmens: die auf massgeschneiderte Standbauten spezialisierte Expomobilia AG in Effretikon bei Zürich hat für den Kristallhersteller Swarovski eine weltweit einzigartige Konstruktion für den Messeauftritt in Basel entwickelt. Grundidee ist ein schimmernder See, der die Sonnenstrahlen reflektiert. In der Messehalle wird der "Lake of shimmer" als neun Meter hohe und acht Meter breite bewegliche Wand inszeniert, die aus rund 16'000 achteckigen Spiegeln besteht, die einzeln und geräuschlos bewegt werden können. Mit dieser Weltneuheit beweist die Expomobilia AG ihre Kompetenz als Partner für qualitativ hochwertige individuelle Lösungen für international tätige Firmen. Die Idee für den aussergewöhnlichen "Lake of shimmer" stammt vom japanischen Star-Designer Tokujin Yoshioka. Das Besondere daran: der schimmernde See wird nicht in der Natur inszeniert, sondern erstmals weltweit als multisensorisches Erlebnis in einer Messehalle. Für die Lancierung der neuen Uhrenkollektion von Swarovski hat Expomobilia die Idee des "Design Miami/Designers of the Year 2007" in einer völlig neuartigen Konstruktion des Messestandes an der BASELWORLD 2009 umgesetzt. Die Realisierung von Tokujin Yoshiokas Entwurf war ein anspruchsvoller Prozess, in dem sich Expomobilia als innovativer Konstrukteur und detailverlässlicher Messebauer mit einzigartigem technischem Know-how erwiesen hat. Gemeinsam mit dem Swarovski-Designerteam gestalteten die Standbauspezialisten aus Effretikon das Layout des Messestandes und entwickelten den zentralen Blickfang für die Inszenierung der Marke Swarovski: eine dreistöckige, neun Meter hohe und acht Meter breite bewegliche, in unterschiedlichen Nuancen schillernde Wand. Die Herausforderung war: Wie können die natürlichen Bewegungen des Wassers, das kristallene Glitzern der Tropfen und die wandelnden Lichtspiegelungen in einem geschlossenen Raum ohne Wind und Sonne möglichst naturgetreu nachgebildet werden? Das Ergebnis wochenlanger Überlegungen und zahlreicher Prototypen-Bauten ist eine technisch hoch anspruchsvolle Konstruktion aus rund 16'000 achteckigen Spiegeln, die einzeln, berührungslos und ohne Motor-Mechanismus nahezu geräuschlos bewegt werden können. So lässt sich der Effekt von kreisförmigen Wellen nachbilden, die entstehen, wenn ein Stein ins Wasser geworfen wird. Auch unterschiedliche Lichtstimmungen bis hin zur Inszenierung von Formen und Bildern an der Fassade sind möglich. Die octogonförmigen Plättchen wurden vom Expomobilia-Partner Etavis AG in Modulen vorgefertigt und während des dreiwöchigen Aufbaus in der Basler Messehalle fertig montiert. Entsprechend der gewünschten Bewegung oder Form können die spiegelnden Achtecke mit Hilfe eines speziellen Computerprogramms gesteuert werden. Der Effekt ist einzigartig und faszinierend zugleich: der Messebesucher fühlt sich von einem imaginären Wasser-Licht-Kristall-Spiel verzaubert. Für den Director of Watch Division von Swarovski, Hanspeter Hanschick, ist der neue Messestand an der BASELWORLD: "Die perfekte Plattform, um in einem tollen Markenumfeld der neuen Uhrenkollektion von Swarovski einen eigenständigen und einzigartigen Auftritt zu ermöglichen, der die Präzision und Innovation der Produkte wunderbar widerspiegelt." Innovation und Präzision, Kompetenz, technisches Know-how und Schweizer Qualitätsbewusstsein sind auch die Eigenschaften der 1973 gegründeten Expomobilia AG. Die Standbaufirma gehört heute zur MCH Group, einer führenden internationalen Live Marketing-Unternehmensgruppe, die mit ihrem einzigartigen gruppeninternen Netzwerk alle Dienstleistungen im nationalen und internationalen Messe- und Event-Markt bietet. Expomobilia AG beschäftigt gegenwärtig 109 Mitarbeiter/innen und ist weltweit tätig. Zu ihrem renommierten Kundenkreis gehören unter anderem: Nobel Biocare, ESQ/MGI Luxury Group, Montres Perrelet, Renault, Nissan, Honda, Trumpf Maschinen, Zürich Versicherungen und HSBC. Hinweis für die Medien: Bilder zum Artikel finden Sie unter: www.expomobilia.de/Downloads ots Originaltext: Expomobilia AG Internet: www.presseportal.ch Kontakt: Kontakt für die Medien Massimo Toma, Marketing & Kommunikation Tel.: +41/52/354'74'43 E-Mail: mtoma@expomobilia.ch Expomobilia AG Im Langhag 2 8307 Effretikon (Zürich) Internet: www.expomobilia.ch

Das könnte Sie auch interessieren: