Santaris Pharma A/S

Santaris Pharma A/S schliesst strategische Allianz mit Shire plc zur Entwicklung RNA-basierter Medikamente für die Behandlung seltener genetischer Krankheiten

HOERSHOLM, Dänemark, August 24 (ots/PRNewswire) - - Santaris Pharma A/S und Shire plc werden die firmeneigene LNA-Arzneimittelplattform von Santaris Pharma in mehrjährigem Forschungsprogramm nutzen, um potenzielle Medikamente für bestimmte Ziele bei der Behandlung seltener genetischer Krankheiten zu identifizieren und auszuwählen - Santaris Pharma A/S erhält bedeutende Vorauszahlungen, Meilensteinzahlungen und Lizenzgebühren für den Zugang zu seiner LNA-Technologie, Exklusivität für drei vordefinierte Ziele und Finanzierung von Forschungsaktivitäten - Partnerschaft zur Behandlung seltener genetischer Krankheiten veranschaulicht erneut die Vielseitigkeit der LNA-Arzneimittelplattform bei der Entwicklung RNA-basierter Medikamente für unterschiedlichste Krankheitsfelder, darunter Stoffwechselstörungen, Krebs sowie Infektions- und Entzündungskrankheiten Santaris Pharma A/S, ein biopharmazeutisches Unternehmen in privater Hand, das sich auf die Entwicklung RNA-basierter Wirkstoffe konzentriert, die bei krankheitsbezogenen mRNAs und microRNAs ansetzen, meldete heute den Abschluss einer mehrjährigen weltweiten strategischen Allianz mit Shire plc zwecks Erforschung und Entwicklung neuer RNA-basierter Medikamente zur Behandlung seltener genetischer Krankheiten. (Logo: http://www.newscom.com/cgi-bin/prnh/20090420/344344 ) Im Rahmen der Partnerschaft wird die firmeneigene LNA-Arzneimittelplattform (Locked Nucleic Acid, verbrückte Nukleinsäure) von Santaris Pharma A/S eingesetzt, um potenzielle Medikamente für den Einsatz bei bestimmten Zielen zu identifizieren und auszuwählen. Shire wird für die Auswahl geeigneter Arzneimittelkandidaten und die weitere Entwicklung und Vermarktung von Produkten, die sich aus der Zusammenarbeit ergeben, verantwortlich sein. Die Vereinbarung sieht vor, dass Santaris Pharma A/S anfänglich Zahlungen in Höhe von 6,5 Mio. USD für den Zugang zur Technologie, Exklusivität für drei vordefinierte Ziele und die Finanzierung der anfänglichen Forschung erhält. Bei erfolgreichem Abschluss bestimmter anfänglicher Studien erhält das Unternehmen eine weitere Zahlung in Höhe von 13,5 Mio. USD. Die Forschungskooperation erstreckt sich zunächst über einen Zeitraum von zwei Jahren. Shire hat jedoch die Option, die Partnerschaft um bis zu zwei weitere Jahre zu verlängern. "Wir freuen uns sehr darüber, dass das zunehmende Interesse an der LNA-Arzneimittelplattform und unserer Drug Discovery Engine so schnell zu einer vierten strategischen Allianz geführt hat. Die Partnerschaft mit Shire ist ein Beleg für den vielseitigen Nutzen von Santaris Pharmas firmeneigener LNA-Arzneimittelplattform bei der Entwicklung von Medikamenten für eine Vielzahl von Erkrankungen, zu denen nun auch seltene genetische Krankheiten zählen", erklärte Søren Tulstrup, Präsident und CEO von Santaris Pharma A/S. "Diese vierte Partnerschaft folgt nur sieben Monate auf die Bekanntgabe unserer neuen strategischen Kooperation mit Wyeth Pharmaceuticals und liefert einen erneuten Beweis für unsere Führungsposition im sich schnell entwickelnden Feld RNA-basierter Medikamente." Neben diesen anfänglichen Zahlungen erhält Santaris Pharma A/S finanzielle Mittel für sämtliche im Rahmen dieses Vertrags vorgenommenen zusätzlichen Forschungsaktivitäten sowie zusätzliche Zahlungen, nachdem Shire zwei weitere Forschungsziele festgelegt hat. Darüber hinaus hat das Unternehmen einen Anspruch auf den Erhalt von entwicklungs-, zulassungs- und umsatzbezogenen Meilensteinzahlungen in Höhe von jeweils bis zu 72 Mio. USD für die fünf potenziellen Arzneimittelkandidaten sowie handelsübliche Lizenzgebühren auf den weltweiten Vertrieb und die Vermarktung von Produkten, die sich aus der Partnerschaft ergeben. "Wir freuen uns sehr darüber, mit Santaris Pharma A/S, einem führenden Anbieter im Bereich RNA-basierter Therapeutika zusammenzuarbeiten. Die LNA-Technologie und das erfahrene Managementteam des Unternehmens passen ausgezeichnet zu Shire", betonte Dr. Whaijen Soo, Senior Vice President, Forschung und Entwicklung, bei Shire Human Genetic Therapies. "Wir freuen uns darauf, eng mit dem Team von Santaris Pharma A/S zusammenzuarbeiten und unser Portfolio durch die Erforschung und Entwicklung neuer RNA-basierter Medikamente für die Behandlung seltener genetischer Krankheiten zu erweitern." Neben der weltweiten strategischen Allianz mit Shire für die Erforschung und Entwicklung neuer Medikamente zur Bekämpfung seltener genetischer Krankheiten unterhält Santaris Pharma A/S bereits zahlreiche Partnerschaften zur Erforschung und Entwicklung von mRNA- und microRNA-Arzneimitteln, unter anderem mit Wyeth (Bereitstellung führender Wirkstoffkandidaten für bis zu zehn mRNA- und microRNA-Ziele), GlaxoSmithKline (vier Wirkstoffkandidaten für Viruskrankheiten) und Enzon Pharmaceuticals (acht Krebsziele bereits erfolgreich entwickelt). Informationen zur LNA-Arzneimittelplattform (Locked Nucleic Acid, verbrückte Nukleinsäure) Die von Santaris Pharma A/S entwickelte LNA-Arzneimittelplattform generiert synthetische chemische Versionen der normalen Nukleinsäuren, aus denen Ribonukleinsäuren (RNA) gebildet werden, und die auch als LNAs bezeichnet werden. LNAs verbessern die arzneimittelähnlichen Eigenschaften der sich hieraus ergebenden Therapeutika, die als Oligonukleotide bezeichnet werden, indem sie die metabolische Beständigkeit erhöhen, die Halbwertszeit verlängern und die Aufnahme ins Gewebe verbessern. Auf LNA beruhende Medikamente weisen eine verbesserte Bindungsaffinität hinsichtlich ihrer Ziel-RNA auf, wodurch ihre Wirksamkeit gegenüber anderen Nukleotidwirkstoffen um ein Vielfaches erhöht wird. Durch die verstärkte Wirksamkeit von LNA bei der Bindung komplementärer RNA-Sequenzen lassen sich ausserdem signifikant kürzere LNA-basierte Oligonukleotidwirkstoffe einsetzen, die eine höhere Wirksamkeit aufweisen als bisherige Antisense- oder siRNA-Medikamente. Informationen zu Santaris Pharma A/S Santaris Pharma A/S ist ein biopharmazeutisches Unternehmen in privater Hand, das sich auf die Entwicklung RNA-basierter Arzneimittel für krankheitsbezogene mRNAs und microRNAs konzentriert. Santaris Pharma A/S setzt seine firmeneigene LNA-Wirkstoffplattform und seine Drug Discovery Engine ein, um schnell und effizient potenzielle LNA-Arzneimittel zu erzeugen. Die firmeninternen Forschungs- und Entwicklungsaktivitäten konzentrieren sich auf Infektions- und Stoffwechselkrankheiten. In Kooperation mit bedeutenden Pharmaunternehmen werden ausserdem unterschiedlichste therapeutische Anwendungsbereiche wie Krebs, seltene genetische Krankheiten und Entzündungskrankheiten untersucht. Santaris Pharma A/S wurde 2003 gegründet, hat seinen Firmensitz in Dänemark und betreibt Niederlassungen in den USA. Strategische Partnerschaften bestehen mit Enzon Pharmaceuticals, GlaxoSmithKline, Wyeth Pharmaceuticals und Shire plc. Weiterführende Informationen erhalten Sie unter http://www.santaris.com. HOERSHOLM, Dänemark, August 24 /PRNewswire/ -- ots Originaltext: Santaris Pharma A/S Im Internet recherchierbar: http://www.presseportal.ch Pressekontakt: Ansprechpartner Medien: Randi Krogsgaard, Santaris Pharma A/S, Kogle Allé 6, DK - 2970 Hoersholm, direkte Durchwahl: +45-45179879, Mobil: +45-20488384, E-Mail: rmk@santaris.com; Navjot Rai, Santaris Pharma A/S, Kogle Allé 6, DK - 2970 Hoersholm, direkte Durchwahl: +1-619-723-5450, Mobil: +1-619-723-5450, E-Mail: nra@santaris.com

Das könnte Sie auch interessieren: