European College of Liberal Arts

Innovatives Bildungskonzept für Europa: Erster BA in Value Studies

    Berlin (ots) - Im Oktober 2009 wird das European College of Liberal Arts (ECLA) in Berlin ein innovatives interdisziplinäres Studienprogramm beginnen, das mit dem weltweit ersten Bachelor of Arts in Value Studies abschließt.

    Im Gegensatz zu konventionellen Hochschulen ist das College nicht in Fachbereiche unterteilt. Stattdessen arbeiten Lehrende aus den Disziplinen Philosophie, Literaturwissenschaft, Politische Theorie, Kunstgeschichte und Filmwissenschaft eng zusammen an einem fächerübergreifenden Unterricht. Im Zentrum des Lehrplans stehen akademische Fragestellungen und geisteswissenschaftliche Diskurse hinsichtlich ästhetischer, politischer, moralischer, religiöser und erkenntnistheoretischer Wertevorstellungen. In interdisziplinär ausgerichteten Kursen setzen sich Studierende kritisch mit Texten, Kunstwerken und kulturellen Phänomenen auseinander, die die Wertesysteme der modernen Welt geprägt haben, und erhalten so eine grundlegende geistesgeschichtliche Ausbildung. Auf dieser Basis wählen die Studierenden individuelle Interessen- und Forschungsschwerpunkte für ihren Abschluss.

    Die Dozenten stammen von einigen der besten Forschungsuniversitäten weltweit, wie Cambridge, Columbia, Harvard, Heidelberg und Oxford. Ein Betreuungsverhältnis von 1:7 ermöglicht hervorragende Studienbedingungen auf der Grundlage von kleinen Seminargruppen und wöchentlichen Einzeltutorien. ECLA ist ein internationales College: Studierende und Lehrende kommen aus über 20 verschiedenen Ländern, daher ist Englisch die Unterrichtssprache. Kulturelle Vielfalt und Dialog werden gewährleistet durch das gemeinsame Leben auf dem Campus, in den Lehrplan integrierte Studienreisen wie auch durch das reichhaltige Angebot der Hauptstadt Berlin. Dank der Unterstützung durch eine gemeinnützige US-amerikanische Stiftung, die Christian A. Johnson Endeavour Foundation, verfügt ECLA über ein großzügiges Stipendiensystem, das jedem geeigneten Studierenden die Teilnahme am Programm ermöglicht, unabhängig von dessen finanziellen Möglichkeiten.

    Weitere Informationen: www.ecla.de


ots Originaltext: European College of Liberal Arts
Im Internet recherchierbar: http://www.presseportal.ch

Pressekontakt:

Bei Interesse an einem Campus Besuch oder Interview wenden Sie sich
bitte an:
Fiona Schnüttgen
Platanenstr 24
13156 Berlin
Deutschland
Telefon: +49 30 43 733 0
Email: f.schnuettgen@ecla.de



Das könnte Sie auch interessieren: