Far East Energy Corporation

Far East Energy gibt Veröffentlichung seines Berichts zu den Reserven im Shouyang Block bekannt

Houston (ots/PRNewswire) - Far East Energy Corporation hat seinen Jahresbericht für das Geschäftsjahr mit dem Stichtag 31. Dezember 2011 in Form des Formulars 10-K der US-Börsenaufsicht eingereicht und die Ergebnisse seines ersten unabhängigen SEC-Reservenberichts bekanntgegeben. Der durch RISC Operations Pty Ltd ("RISC") erstellte Bericht bewertet die ab dem 31. Dezember 2011 geschätzten Werte für erwiesene, wahrscheinliche und mögliche Reserven, die den drei (3) betrachteten Kohleflözen (Nr. 3, Nr. 9 und Nr. 15) im 409.282 Morgen (1656,3 Quadratkilometer) grossen Shouyang Block von Far East Energy zugerechnet werden, der sich in der chinesischen Provinz Shanxi befindet.

Dem Bericht zufolge lauten die ab dem 31. Dezember 2011 geschätzten Werte für die erwiesenen, wahrscheinlichen und möglichen Reserven wie folgt:

                                                Flözgas                PV10 vor Steuern*
                                    Bruttoreserven   Nettoreserven        10% Diskont
        Ab dem 31. Dezember 2011        (MMcf)          (MMcf)      (Mio. US-Dollar)(PV-10)*
        Erwiesene Reserven
          Erschlossen                   14.160          13.505
          Unerschlossen                 45.469          41.094
        Gesamt erwiesene Reserven       59.629          54.599               $ 65,4
        Wahrscheinliche Reserven       514.953         379.603              $ 663,9
        Mögliche Reserven              165.265         114.436              $ 378,9
        Gesamt erwiesene,
        wahrscheinliche und
        mögliche Reserven              739.847         548.638            $ 1.108,2
        * Der Wert "PV10 vor Steuern" kann als ein finanzielles Messinstrument verstanden
          werden, das gemäss der Definition der SEC nicht nach allgemein anerkannten
          US-Buchführungsgrundsätzen gilt. Weiterführende Informationen zu dieser
          Bekanntmachung finden Sie unter der Überschrift "Weiterführende Informationen zu
          den Schätzungen der Reserven." 

Die in diesem Bericht genannten erwiesenen Reserven können ca. 13.360 Morgen zugerechnet werden. Die wahrscheinlichen und möglichen Reserven, die in diesem Bericht genannt werden, können ca. 85.502 Morgen zugerechnet werde; die erwiesenen Bohrstellen sind darin eingeschlossen.

Zu den Ergebnissen des Berichts äusserte sich Michael R. McElwrath, CEO und President von Far East Energy folgendermassen: "Wir sind mit diesen Zahlen natürlich sehr zufrieden. Es wurde ein wichtiger Meilenstein erreicht. 2011 war ein aussergewöhnliches Jahr für Far East Energy; Bestätigungsbohrungen in entfernten Gebieten unseres Shouyang Block konnten ein bedeutendes Potential aufzeigen und es bestehen optimale Voraussetzungen für ein starkes Jahr 2012."

Den vollständigen RISC-Bericht finden Sie auf der Website von Far East Energy auf http://www.fareastenergy.com. Die Schätzungen im RISC-Bericht wurden gemäss der Definitionen und Vorschriften der US-Börsenaufsicht und der FASB Accounting Standards Codification Topic 932, Extractive Industries-Oil and Gas angefertigt, jedoch unter Ausschluss zukünftiger Einkommenssteuern und der chinesichen Mehrwertsteuer.

Weiterführende Informationen zu den Schätzungen der Reserven

Der PV10 vor Steuern und die standardisierte Messung diskontierter zukünftiger Netto-Cashflows sollen nicht den angemessenen Wert der Flözgasreserven des Shouyang-Projekts darstellen, noch sollten sie entsprechend interpretiert werden. Eine Schätzung des angemessenen Werts würde unter anderem die Förderung von noch nicht als erwiesen klassifizierten Reserven, den Wert von unerwiesenem Förderland und erwartete zukünftige wirtschaftliche und betriebliche Bedingungen berücksichtigen.

Die geschätzte zukünftige Produktion von erwiesenen Reserven und die geschätzte zukünftige Produktions- und Erschliessungskosten von erwiesenen Reserven basieren auf aktuellen Kosten und wirtschaftlichen Bedingungen. Die zukünftigen Einkommenssteuerausgaben werden unter Verwendung der angemessenen Jahresendregelsteuersätze, angewendet auf die zukünftigen Netto-Cashflows aus erwiesenen Flözgasreserven vor Steuern und abzüglich der Besteuerungsgrundlage von Far East Energy, kalkuliert. Alle Bohrkopfpreise für alle Reservekategorien werden für die Dauer der Prognoseperiode nicht erhöht. Die geschätzten zukünftigen Netto-Cashflows werden dann zu einem Prozentsatz von 10% diskontiert.

Der PV10 vor Steuern für erwiesene Reserven kann als ein finanzielles Messinstrument verstanden werden, das gemäss der Definition der SEC nicht nach den allgemein anerkannten US-Buchführungsgrundsätzen gilt. Der Wert wird aus dem standardisierten Messwert diskontierter zukünftiger Netto-Cashflows für erwiesene Reserven abgeleitet, welcher nach den allgemein anerkannten US-Buchführungsgrundsätzen der direkteste vergleichbare finanzielle Messwert ist. Der PV10 vor Steuern wird auf der gleichen Basis kalkuliert wie der standardisierte Messwert diskontierter zukünftiger Netto-Cashflows für erwiesene Reserven, jedoch ohne zukünftige Einkommenssteuern abzuziehen. Seit dem 31. Dezember 2011 betrugen unsere diskontierten zukünftigen Einkommenssteuern 2,8 Mio. US-Dollar und unser standardisierter Messwert der diskontierten zukünftigen Netto-Cashflows für erwiesene Reserven nach Steuern betrug 62,6 Mio. US-Dollar. Wir sind überzeugt, dass der PV10 vor Steuern eine nützliche Kennzahl für Investoren ist, mithilfe derer die relative monetäre Bedeutung unseres Flözgasförderland bewertet werden kann. Wir sind zudem überzeugt, dass Investoren unseren PV10 vor Steuern als Basis nutzen können, um die relative Grösse und den relativen Wert unserer erwiesenen Reserven mit anderen Unternehmen zu vergleichen, da die Höhe der zu zahlenden zukünftigen Einkommenssteuern von zahlreiche Faktoren beeinflusst wird, die für jedes einzelne Unternehmen einzigartig sind. Unsere Geschäftsführung nutz dieses Messinstrument, wenn sie den potentiellen ROI, der mit unserem Flözgasförderland und unseren Übernahmen zusammenhängt, bewertet. Der PV10 vor Steuern eignet sich jedoch nicht als Ersatz für die standardisierte Messung diskontierter zukünftiger Netto-Cashflows. Unser PV10 vor Steuern und die standardisierte Messung diskontierter zukünftiger Netto-Cashflows entsprechen nicht dem angemessenen Wert unserer erwiesenen Flözgasreserven.

Die oben genannten PV10-Werte für wahrscheinliche und mögliche Reserven vor Steuern stellen den aktuellen Wert geschätzter zukünftiger Einnahmen dar, die aus der Produktion wahrscheinlicher oder möglicher Reserven generiert werden sollen. Dabei werden die Nettowerte der geschätzten standortabhängigen Betriebskosten (engl. "lease operating expenses"), Produktionssteuern und zukünftige Entwicklungskosten berücksichtigt. Die dabei verwendeten Kosten gelten ab dem Datum der Schätzung und steigen im Verlauf der Zeit nicht an; die dabei verwendeten Preise sind Durchschnittspreise für den Zeitraum von 12 Monaten. Es werden keine bohrungsunabhängigen Kosten wie allgemeine und administrative Ausgaben, das Begleichen von Schulden und Zinsen sowie Abwertungen, Schwund und Amortisierung oder zukünftige Einkommenssteuern berücksichtigt. Das Ergebnis wird zu einem jährlichen Diskontsatz von 10% diskontiert. Es existieren im Hinblick auf die Höhe der PV10-Werte für wahrscheinliche und mögliche Reserven vor Steuern keine direkt vergleichbaren Messwerte, die nach den allgemein anerkannten US-Buchführungsgrundsätzen gelten. Diese Werte entsprechen nicht dem angemessenen Wert unserer wahrscheinlichen und möglichen Reserven.

Es ist nicht beabsichtigt, mit dem PV10 vor Steuern oder dem standardisierten Messwert des FASB für diskontierte zukünftige Netto-Cashflows für erwiesene Reserven den angemessenen Marktwert der erwiesenen, wahrscheinlichen oder möglichen Reserven von Far East Energy anzugeben. Far East Energy weist eindrücklich darauf hin, dass die o. g. Werte auf Schätzungen von erwiesenen, wahrscheinlichen oder möglichen Reservevolumina und zukünftigen Produktionsplänen, die von Natur aus unpräzise und Änderungen vorbehalten sind, basieren. Der Diskontsatz von 10% ist nach freiem Ermessen gewählt. Des Weiteren werden für die Berechnung Kosten und Preise ab dem Schätzungsdatum verwendet und es kann kein Wert den wahrscheinlichen und möglichen Reserven zugerechnet werden. Schätzungen wirtschaftlich förderbarer Flözgasreserven und zukünftiger Netto-Einnahmen basieren auf einer Reihe variabler Faktoren und Annahmen, die alle bis zu einem bestimmten Grad subjektiv sind und wesentlich von den tatsächlichen Ergebnissen abweichen können. Daher können die tatsächliche Produktion, Einnahmen, Entwicklung und Betriebsausgaben anders ausfallen als in den Schätzungen angegeben. Die Daten zu den Reserven sind lediglich Schätzungen, unterliegen zahlreichen Unwägbarkeiten und basieren auf Daten aus Produktionserfahrungen sowie auf Annahmen über die geologischen Formationen und andere Faktoren. Die tatsächlichen Volumina von Flözgas können wesentlich von den geschätzten Volumina abweichen.

Far East Energy Corporation

Das Unternehmen Far East Energy Corporation mit Sitz in Houston (Texas) und Geschäftsstellen in Peking, Kunming und Taiyuan City (China) ist auf die Exploration und Erschliessung von Flözgas in China spezialisiert. Weiterführende Informationen erhalten Sie hier: http://www.fareastenergy.com.

Resource Investment Strategy Consultants (RISC)

RISC ist ein Beratungsunternehmen für die Rohstoffbranche, das mit seinen Beratungsdienstleistungen bereits einige der grössten Energieunternehmen der Welt unterstützt hat.

Aussagen in der vorliegenden Pressemitteilung, die sich auf Absichten, Hoffnungen, Schätzungen, Überzeugungen, Aussichten, Erwartungen bzw. zukünftige Vorhersagen der Far East Energy Corporation und der Geschäftsleitung des Unternehmens beziehen, sind vorausschauende Aussagen im Sinne von Paragraf 27A des Aktiengesetzes (Securities Act) von 1933 in seiner gültigen Fassung sowie von Paragraf 21E des Börsengesetzes (Securities Exchange Act) von 1934 in seiner gültigen Fassung. Es wird ausdrücklich darauf hingewiesen, dass vorausschauenden Aussagen keinerlei Garantien für zukünftige Leistungen enthalten und einer Reihe von Risiken und Unwägbarkeit unterliegen. Tatsächliche Ergebnisse können daher wesentlich von den in vorausschauenden Aussagen getätigten Prognosen abweichen. Es folgt eine Auflistung von Faktoren, die dazu führen können, dass tatsächliche Ergebnisse erheblich von den in vorausschauenden Aussagen vorweggenommenen Ergebnissen abweichen: die gesammelten Daten zu unseren Bohrungen, darunter auch zu Permeabilität und Gasgehalt, sind vorläufiger Natur; es besteht keinerlei Gewähr für die Gasmenge, die aus unseren Bohrlöchern letztlich produziert oder verkauft wird; das Frakturstimulationsprogramm könnte unter Umständen nur zu einer unzureichenden Erhöhung der produzierten Gasmenge führen; aufgrund bestimmter Einschränkungen des chinesischen Rechts ist es möglich, dass wir die im Gasvertriebsvertrag zwischen der Shanxi Province Guoxin Energy Development Group Limited und der China United Coalbed Methane Corporation ("CUCBM") festgelegten Rechtsansprüche nur in beschränktem Umfang geltend machen können, obwohl wir ausdrücklich als Begünstigter genannt werden; weitere Bohrungen können entweder gar nicht oder vielleicht nicht rechtzeitig durchgeführt werden; die für unseren Gastransport notwendigen Pipelines und Sammelsysteme dürfen unter Umständen nicht gebaut werden, oder wenn sie gebaut werden dürfen, werden sie möglicherweise nicht rechtzeitig fertiggestellt oder ihre Routenführung könnte von der erwarteten Routenführung abweichen; die Pipeline selbst bzw. der örtliche Vertrieb/Vertriebsunternehmen für komprimiertes Erdgas könnten sich weigern, unser Gas zu kaufen oder zu beziehen, oder wir selbst könnten nicht dazu in der Lage sein, unsere Rechte entsprechend gültiger Vereinbarungen mit den Pipelines durchzusetzen; Konflikte im Bereich des Steinkohlebergbaus oder bezüglich der Koordinierung unserer Erschliessungs- und Förderaktivitäten mit bergbaulichen Tätigkeiten könnten sich negativ auf unsere betriebliche Tätigkeit auswirken oder erhebliche Kosten nach sich ziehen; das chinesische Handelsministerium ("MofCom") könnte der Änderung unserer Produktionsbeteiligungsverträge in Shouyang (die "Änderungsvereinbarung") unter Umständen nicht rechtzeitig zustimmen, nur zu finanziell nachteiligen Bedingungen zustimmen bzw. seine Zustimmung gänzlich verweigern; unsere chinesischen Partnerunternehmen oder das MofCom könnten auf eine Abänderung bestimmter Geschäftsbedingungen der Produktionsbeteiligungsverträge bestehen, bevor sie einer Verlängerung zustimmen, was beispielsweise zu einer Reduzierung unserer Ländereien bzw. der Laufzeit der geplanten Verlängerung des Förderzeitraums führen könnte; unsere mangelnde Betriebserfahrung; eine eingeschränkte oder möglicherweise unangemessene Verwaltung unserer Barmittel; Risiken und Unsicherheiten im Zusammenhang mit der Exploration, Erschliessung und Förderung von Methan aus Kohleflözen; bestätigte Vorkommen werden m öglicherweise nicht zeitnah oder überhaupt nicht gemeldet oder könnten nach erfolgter Meldung kleiner als erwartet ausfallen; unsere Ressourcenkontingente können möglicherweise nicht vollständig bzw. nur zum grössten Teil genutzt bzw. verkauft werden; möglicherweise können wir die börslichen Voraussetzungen zur Notierung unserer Wertpapiere nicht erfüllen; Enteignungen und sonstige mit ausländischen Betriebsniederlassungen verbundene Risiken; Störungen der Kapitalmärkte, was die Finanzmittelbeschaffung erschweren könnte; die Energiebranche allgemein betreffende Angelegenheiten; die mangelnde Verfügbarkeit von Gütern und Dienstleistungen für Öl- und Gasfelder; Umweltrisiken; Bohr- und Förderrisiken; unsere betriebliche Tätigkeit betreffende Änderungen von Gesetzen und Verordnungen sowie weitere Risiken, die in unserem Geschäftsbericht auf Formblatt 10-K, unseren Quartalsberichten auf Formblatt 10-Q und allen nachfolgenden Eingaben bei der Securities and Exchange Commission näher erläutert werden.

Kontakt:

Investor Relations, +1-281-606-1600,
Investorrelations@fareastenergy.com; oder Bruce Huff,
+1-832-598-0470,
bhuff@fareastenergy.com; oder Catherine Gay, +1-832-598-0470,
cgay@fareastenergy.com; beide Ansprechpartner bei Far East Energy
Corporation.


Das könnte Sie auch interessieren: