Far East Energy Corporation

CFO der Far East Energy spricht auf der EnerCom Oil & Gas Services Conference

Houston (ots/PRNewswire) - Die FarEast Energy Corporation hat heute bekannt gegeben, dass Bruce N. Huff, Leiter Finanzen (Chief Financial Officer - CFO) des Unternehmens, auf der 10. Oil & Gas Services Conference(TM) des Jahres 2012 spricht, die von EnerCom Incorporated veranstaltet wird. Datum und Zeit der Rede ist Mittwoch, 22. Februar 2012 um 14:45 US-Westküstenzeit, 16:45 US-Zentralzeit bzw. 17:45 US-Ostküstenzeit. Die Veranstaltung findet im Omni Hotel, San Francisco (Kalifornien) statt. Bruce N. Huffs Rede wird als Webcast live über einen Link auf der Website des Unternehmens unter http://www.fareastenergy.com zur Verfügung stehen und nach der Rede zehn (10) Tage lang auf der Website des Unternehmens abrufbar sein.

Über die Far East Energy Corporation

Die Far East Energy Corporation ist ein in Houston (Texas) ansässiges Unternehmen, das über Niederlassungen in Peking, Kunming und Taiyuan City (China) verfügt. Die Far East Energy Corporation ist auf die Exploration und Erschliessung von Methan aus Kohleflözen in China spezialisiert.

Aussagen in der vorliegenden Pressemitteilung, die sich auf Absichten, Hoffnungen, Schätzungen, Überzeugungen, Aussichten, Erwartungen bzw. Vorhersagen der Zukunft der Far East Energy Corporation und der Geschäftsleitung des Unternehmens beziehen, sind Prognosen im Sinne von Paragraf 27A des Aktiengesetzes (Securities Act) von 1933 in seiner gültigen Fassung, sowie von Paragraf 21E des Börsengesetzes (Securities Exchange Act) von 1934 in seiner gültigen Fassung. Es wird ausdrücklich darauf hingewiesen, dass Prognosen keinerlei Garantien für zukünftige Leistungen darstellen und einer Reihe von Risiken und Unwägbarkeiten unterliegen. Tatsächliche Ergebnisse können daher wesentlich von den in Prognosen getätigten abweichen. Faktoren, die dazu führen können, dass tatsächliche Ergebnisse erheblich von den in Prognosen vorweggenommenen Ergebnissen abweichen sind u.a.: die Vorläufigkeit gesammelter Daten zu unseren Bohrungen, darunter auch zu Permeabilität und Gasgehalt; es besteht keinerlei Gewähr für die Gasmenge, die aus unseren Bohrlöchern letztlich produziert oder verkauft wird; das Frakturstimulationsprogramm könnte unter Umständen nur zu einer unzureichenden Erhöhung der produzierten Gasmenge führen; aufgrund bestimmter Einschränkungen des chinesischen Rechts ist es möglich, dass wir die im Gasvertriebsvertrag zwischen der Shanxi Province Guoxin Energy Development Group Limited und der China United Coalbed Methane Corporation ("CUCBM") festgelegten Rechtsansprüche nur in beschränktem Umfang geltend machen können, obwohl wir ausdrücklich als Begünstigter genannt werden; weitere Bohrungen können entweder gar nicht oder vielleicht nicht rechtzeitig durchgeführt werden; die für unseren Gastransport notwendigen zusätzlichen Pipelines und Sammelsysteme werden unter Umständen nicht gebaut, oder wenn sie gebaut werden, werden sie möglicherweise nicht rechtzeitig fertiggestellt oder ihre Routenführung könnte von der erwarteten Routenführung abweichen; die Pipeline selbst bzw. der örtliche Vertrieb/Vertriebsunternehmen für komprimiertes Erdgas könnten sich weigern, unser Gas zu kaufen oder zu beziehen, oder wir selbst könnten nicht dazu in der Lage sein, unsere Rechte entsprechend gültiger Vereinbarungen mit den Pipelines durchzusetzen; Konflikte im Bereich des Steinkohlebergbaus oder bezüglich der Koordinierung unserer Erschliessungs- und Förderaktivitäten mit bergbaulichen Tätigkeiten könnten sich negativ auf unsere betriebliche Tätigkeit auswirken oder erhebliche Kosten nach sich ziehen; das chinesische Handelsministerium ("MofCom") könnte der Änderung unserer Produktionsbeteiligungsverträge (PSC) in Shouyang (die "Änderungsvereinbarung") unter Umständen nicht rechtzeitig zustimmen, nur zu finanziell nachteiligen Bedingungen zustimmen bzw. seine Zustimmung gänzlich verweigern; unsere chinesischen Partnerunternehmen oder das MofCom könnten auf eine Abänderung bestimmter Geschäftsbedingungen der Produktionsbeteiligungsverträge bestehen, bevor sie einer Verlängerung zustimmen, was beispielsweise zu einer Reduzierung unserer Ländereien bzw. der Laufzeit der geplanten Verlängerung des Förderzeitraums führen könnte; unsere mangelnde Betriebserfahrung; eine eingeschränkte oder möglicherweise unangemessene Verwaltung unserer Barmittel; Risiken und Unsicherheiten im Zusammenhang mit der Exploration, Erschliessung und Förderung von Methan aus Kohleflözen; bestätigte Vorkommen werden möglicherweise nicht zeitnah oder überhaupt nicht gemeldet oder könnten nach erfolgter Meldung kleiner als erwartet ausfalle n; unsere Ressourcenkontingente können möglicherweise nicht vollständig bzw. nicht zum grössten Teil genutzt bzw. verkauft werden; möglicherweise können wir die börslichen Voraussetzungen zur Notierung unserer Wertpapiere nicht erfüllen; Enteignungen und sonstige mit ausländischen Betriebsniederlassungen verbundene Risiken; Störungen der Kapitalmärkte, was die Finanzmittelbeschaffung erschweren könnte; die Energiebranche allgemein betreffende Angelegenheiten; die mangelnde Verfügbarkeit von Gütern und Dienstleistungen für Öl- und Gasfelder; Umweltrisiken; Bohr- und Förderrisiken; unsere betriebliche Tätigkeit betreffende Änderungen von Gesetzen und Verordnungen sowie weitere Risiken, die in unserem Jahresbericht auf Formblatt 10-K, unseren Quartalsberichten auf Formblatt 10-Q und allen nachfolgenden Eingaben bei der Securities and Exchange Commission (US-Börsenaufsicht) näher erläutert werden.

Kontakt:

Investorenbeziehungen der Far East Energy Corporation,
+1-281-606-1600, Investorrelations@fareastenergy.com oder Bruce Huff,
+1-832-598-0470, bhuff@fareastenergy.com oder Catherine Gay,
+1-832-598-0470, cgay@fareastenergy.com, beide von der Far East
Energy
Corporation



Weitere Meldungen: Far East Energy Corporation

Das könnte Sie auch interessieren: