Far East Energy Corporation

Far East Energy veröffentlicht zusätzlichen NSAI-Bericht - Anstieg der CBM-Ressourcen in China

London (ots/PRNewswire) - Die Far East Energy Corporation hat heute die Ergebnisse eines unabhängigen Ingenieurberichts von Netherland, Sewell & Associates, Inc. ("NSAI") bekannt gegeben, in dem die aktuellen Schätzungen für das gesamte Original Gas-in-Place ("OGIP", das tatsächlich vorhandene Gas)-Flözgas im Shouyang Block von Far East Energy, der sich in der Shanxi Province in China befindet, präsentiert werden. Dies folgt der Veröffentlichung eines aktualisierten Berichts von NSAI vom 22. Juli 2011 über die Netto-Gasvorkommen und des Netto-Cashflows aus dem Shouyang-Block-Projekt. Beide Berichte weisen einen starken Anstieg auf.

Der aktualisierte Bericht bezieht sich auf die Nummern 3, 9 und 15 der Kohleflöze und schliesst mit OGIP-Schätzungen für den Shouyang Block Production Sharing Contract wie folgt: bestmögliches OGIP von 8,6 Billionen Kubikfuss ("Tcf") Flözgas, was 23 % Zuwachs gegenüber Schätzungen im NSAI-Bericht vom 17. November 2010 bedeutet; niedrigste geschätzte OGIP von 6,7 Tcf, was einen Zuwachs von 25 % bedeutet; und eine Maximaleschätzung von 10,4 Tcf, was einen Anstieg von 22 % bedeutet.

"Der Bericht zum Original Gas-in-Place des Shouyang-Blocks ist sehr erfreulich", erläuterte Michael R. McElwrath, CEO und Präsident von Far East Energy. "Er folgt direkt der Veröffentlichung vom 22. Juli 2011, in dem ein grosser Anstieg der Netto-Kontingent der Erdgasvorkommen und Cashflow-Netto-Kontingent festgestellt wurde, der ebenfalls von NSAI kalkuliert wurde, und so ist der OGIP-Bericht ein weiterer Indikator des grossen Potenzials des Shouyang-Blocks."

"Wenn erlassene oder erwartete staatliche Subventionen mit einbezogen werden, dann kann das Gas von Far East in kommenden Monaten für 7,23 USD pro Mcf Gas verkauft werden, und zwar zu den Wechselkursen des 30. Juni 2011, die die im Vergleich zu den Henry Hub-US-Erdgaspreisen von 4,64 USD pro Mcf vom 20. Juli 2011 recht günstig sind. Far East ist gut positioniert, um das Entwicklungspotenzial dieses Projekt aufgrund seiner Leistungen in den vergangenen zwölf Monaten und das wachsende Potenzial für Ressourcen des Shouyang Block zu maximieren. Wir sind sehr mit den Ergebnissen dieser unabhängigen Studien zufrieden", so McElwrath weiter.

Der NSAI-Bericht zu den OGIP-Schätzungen, der weitere Information und Qualifikationen beinhaltet, befindet sich auf der Webseite von Far East Energy auf: http://www.fareastenergy.com.

Die OGIP-Volumen stellen jene Mengen an geschätztem Gas dar, die zu einem bestimmten Zeitpunkt in bekannter Akkumulation im Vorfeld der Produktion vorhanden sind, plus jene geschätzten Mengen in Akkumulation, die noch entdeckt werden, es handelt sich dabei nicht um die das Volumen der Reserven oder Ressourcen, die letztendlich hergestellt werden. Die Schätzungen des NSAI-Berichts wurden an die Definitionen und Richtlinien des von der Society of Professional Engineers genehmigten Management-Systems für Petroleum-Ressourcen 2007 angepasst. Bei den OGIP-Volumen, die in dem NSAI-Bericht dargestellt werden, handelt es sich um Schätzungen. Diese sollten nicht als exakte Werte aufgefasst werden. Leser sollten den gesamten Bericht zur Kenntnis nehmen.

Far East Energy Corporation

Far East Energy Corporation ist ein in Houston, Texas, ansässiges Unternehmen, das in China über Niederlassungen in Peking, Kunming und Taiyuan City (China) verfügt und auf die Exploration und Erschliessung von Flözgas spezialisiert ist.

Netherland, Sewell & Associates

Netherland, Sewell & Associates, Inc. bietet integrierte Beratungsdienstleistungen, die Geophysik, Geologie, Petrophysik, Technik, Reservoir-Modellierung und Wirtschaft umfassen. NSAI hat geophysikalische, geologische und technische Studien von Reservoirs rund um den Globus durchgeführt - von der Nordsee bis Südamerika, vom Nordhang bis Süd-Florida und von Westafrika bis zum Nahen Osten und Indonesien - für führende grosse, integrierte Ölkonzerne, kleine und grosse unabhängige Öl- und Gasunternehmen, und verschiedene Finanzinstitutionen und Regierungsbehörden. Für weitere Informationen zu NSAI besuchen Sie bitte die Webseite http://www.netherlandsewell.com.

Die in dieser Pressemitteilung enthaltenen Aussagengeben die Absichten, Hoffnungen, Überzeugungen, Prognosen, Erwartungen oder Vorhersagen der Zukunft von Far East Energy Corporation und der Unternehmensleitung an und sind zukunftsgerichtete Aussagen im Sinne des Abschnitts 27A des Securities Act von 1933, in der jeweils gültigen Fassung, und Abschnitt 21E des Securities Exchange Act von 1934, in der jeweils gültigen Fassung. Es ist wichtig zu beachten, dass solche zukunftsgerichteten Aussagen keine Garantie für zukünftige Leistungen darstellen und eine Reihe von Risiken und Unsicherheiten beinhalten. Die tatsächlichen Ergebnisse können erheblich von den in solchen zukunftsgerichteten Aussagen prognostizierten Ergebnissen abweichen. Es folgt eine Reihe von Faktoren, aufgrund derer die tatsächlichen Ergebnisse von den in solchen zukunftsgerichteten Aussagen prognostizierten Ergebnissen erheblich abweichen können: Es gibt keine Gewähr für die Gasmenge, die aus unseren Bohrlöchern letztendlich produziert oder verkauft wird; das Stimulationsprogramm zum Brechen könnte die produzierte Gasmenge nicht erfolgreich steigern; aufgrund der Einschränkungen nach dem chinesischen Recht könnten wir nur beschränkte Rechte auf die Durchsetzung der Gasabsatz-Vereinbarung zwischen Shanxi Province Guoxin Energy Development Group Limited und China United Coalbed Methane Corporation, Ltd., bei dem wir zu den ausdrücklich Begünstigten gehören, bekommen; zusätzliche Bohrungen könnten nicht gestartet werden, oder vielleicht nicht rechtzeitig gebohrt werden; zusätzliche Pipelines und Systeme zur Erfassung, die für den Gastransport erforderlich sind, könnten nicht gebaut werden, oder falls doch, möglicherweise nicht rechtzeitig gebaut werden, oder sie könnten anders ausgelegt werden als erwartet; die Pipeline und die örtlichen Verteilungs-/ komprimierten Erdgasunternehmen könnten sich weigern, unser Gas zu kaufen oder abzunehmen, oder wir könnten nicht in der Lage sein, unsere Rechte unter definitiven Vereinbarungen mit Pipelines zu erzwingen; Konflikte mit Steinkohlenbergbau oder die Koordination unserer Explorations- und Produktionsaktivitäten mit den Bergbauaktivitäten könnten sich negativ auf den Betrieb auswirken oder zu erheblichen Kostensteigerungen führen; manche der vorgeschlagenen Transaktionen mit Dart Energy (ehemals Arrow Energy) werden vielleicht nicht rechtzeitig oder gar nicht abgeschlossen werden, einschliesslich aufgrund eines Fehlers zu den Abschlussbedingungen oder anderen Gründen; die von uns erwarteten Vorteile von den Transaktionen mit Dart Energy könnten nicht realisiert werden; die Beiträge, die wir von Dart Energy erhalten, könnten anders ausfallen als erwartet; Dart Energy kann von seinem Recht Gebrauch machen, die Farmout-Vereinbarung jederzeit zu kündigen; die chinesische Ministry of Commerce ("MOC", das Wirtschaftsministerium) könnte der Erweiterung unserer Production Sharing Contracts ("PSCs", Verträge zur Produktionsbeteiligung) nicht rechtzeitig oder gar nicht zustimmen, oder, wenn doch, zu kommerziell vorteilhaften Bedingungen; unsere chinesischen Partnerfirmen oder die MOC könnten bestimmte Änderungen zu den Bedingungen unserer PSCs in Zusammenhang mit der Erweiterungsgenehmigung unserer PSCs verlangen, einschliesslich einer Verringerung der Bohrflächen; unsere mangelnde Betriebserfahrung; beschränkte und möglicherweise unangemessene Verwaltung unserer Barmittel; Risiken und Unsicherheiten, die mit der Exploration, der Entwicklung und der Produktion von Methan in Kohleflözen verbunden sind; nachgewiesene Reserven werden vielleicht nicht rechtzeitig oder überhaupt nicht angemeldet und, falls doch, könnten kleinere Mengen umfassen als erwartet; unsere Unfähigkeit, den gesamten oder einen wesentlichen Teil unserer geschätzten nachgewiesenen Ressourcen zu extrahieren oder zu verkaufen; wir könnten die Anforderungen für die Aufnahme unserer Sicherheiten an einer Wertpapierbörse nicht erfüllen; Enteignung und andere Risiken im Zusammenhang mit Auslandsgeschäften; Störungen auf dem Kapitalmarkt, die die Mittelbeschaffung beeinflussen; Angelegenheiten, die die Energiebranche im Allgemeinen betreffen; mangelnde Verfügbarkeit von Öl- und Gasfeld-Waren und Dienstleistungen; Umweltrisiken; Bohrungs- und Produktionsrisiken; Änderungen von Gesetzen oder Verordnungen, die unseren Betrieb betreffen, sowie andere Risiken, die in unserem Geschäftsbericht 2010 und nachfolgenden Einreichungen bei der Securities and Exchange Commission beschrieben werden.

Kontakt:

Investorenpflege, +1-281-606-1600, Far East Energy 
Corporation,Investorrelations@fareastenergy.com; oder Bruce Huff,
+1-832-598-0470,bhuff@fareastenergy.com, oder Catherine Gay,
+1-832-598-0470,cgay@fareastenergy.com, beide von Far East Energy
Corporation


Das könnte Sie auch interessieren: