Far East Energy Corporation

Far East Energy ernennt David J. Minor zum Executive Director of Operations

Houston (ots/PRNewswire) - Die Far East Energy Corporation hat heute bekannt gegeben, dass das Unternehmen David J. Minor als Executive Director of Operations willkommen heisst. Er wird Michael R. McElwrath, dem CEO und Präsident, direkt unterstehen.

"Wir freuen uns sehr, Dave Minor als neuen Mitarbeiter bei uns begrüssen zu dürfen", erklärte Michael McElwrath. "Mit seinen hervorragenden Referenzen bringt Dave umfassende Erfahrungen im Bereich Flözgas mit und ist direkt in die Arbeit im Black Warrior Basin in Alabama eingebunden", so McElwrath weiter. "Vor dem Hintergrund der fortschreitenden Entwicklung in Shouyang halten wir es für wichtig, auch unserem Team verstärkte Leistungsfähigkeit zu verleihen, und Dave ist der richtige Mann dafür, unsere Kompetenzen in den CBM-Projekten in China zu erhöhen."

In seiner Funktion als Executive Director of Operations des Unternehmens wird Minor seine Fachkenntnisse zur Leitung und Beratung in allen betrieblichen Vorgängen des Flözgas-Projekts in China einsetzen. Zu den kurzfristigen Zielen zählen eine Reihe betrieblicher Ziele zur Förderung der CBM-Produktivität der bereits bestehenden Bohrlöcher und die Maximierung der Produktion für neue Bohrlöcher.

Minor verfügt über eine mehr als 30-jährige Erfahrung im Bereich Ingenieurwesen und Management, darunter auch Projektplanung, Bohrarbeiten, Fertigstellung und Produktion. Die meiste Zeit seiner Karriere hatte er eine Führungsrolle in den Bereichen Management und technische Aufsicht inne; als letztes war er in einer Übergangsposition als Präsident und General Manager bei Walter Black Warrior Basin LLC tätig, eine Tochtergesellschaft von Walter Energy, Betreiber von etwa 1.400 Flözgas-Bohrlöchern im Black Warrior Basin in Alabama.

Minor war von 1996 - 1997 und von 1999 - 2002 als Vorsitzender der Coalbed Methane Association of Alabama (CMAA) tätig. Er war ausserdem in den Komitees für Umwelt, Steuern und Sicherheit beschäftigt. Minor ist Mitglied der Society of Petroleum Engineers und hat in zahlreichen Gremien mitgewirkt. Zu den weiteren professionellen Angliederungen zählen die National Society of Professional Engineers, The University of Alabama Capstone Engineering Society und The Order of the Engineer. Er ist ein registrierter Ingenieur in den US-Bundesstaaten Alabama, Mississippi, Oklahoma, Arkansas und Texas. Minor hat einen Bachelor-Abschluss in Biologie der University of Alabama, einen Bachelor-Abschluss in Bauingenieurwesen, und einen Master in Mineralingenieurwesen (Petroleum).

"Wir freuen uns insbesondere auf den technischen Aspekt, den Dave bei Far East einbringt", so Donald A. Juckett, Vorsitzender von Far East. "Wir sind sicher, dass seine Beschäftigung der Far East hervorragende Ergebnisse bringen wird, denn er verfügt über ein umfangreiches technisches Fachwissen zu dem wertvollen Shouyang Block."

Far East Energy Corporation

Die Far East Energy Corporation mit Sitz in Houston, Texas, und Niederlassungen in Peking, Kunming und Taiyuan City (China) hat sich auf die CBM-Exploration und -Entwicklung in China spezialisiert.

Aussagen in der vorliegenden Pressemitteilung, die sich auf Absichten, Hoffnungen, Überzeugungen, Erwartungen, Aussichten bzw. Vorhersagen für die Zukunft von Far East Energy Corporation und der Unternehmensleitung beziehen, sind vorausschauende Aussagen im Sinne des Abschnitts 27A des Aktiengesetzes (Securities Act) von 1933, in seiner gültigen Fassung, sowie des Abschnitts 21E des Börsengesetzes (Securities Exchange Act) von 1934, in seiner gültigen Fassung. Es wird ausdrücklich darauf hingewiesen, dass vorausschauende Aussagen keine Garantien für künftige Leistungen enthalten und einer Reihe von Risiken und Unwägbarkeit unterliegen. Die tatsächlich eintretenden Ergebnisse können daher wesentlich von den in vorausschauenden Aussagen getätigten Vorhersagen abweichen. Faktoren, die eine solch wesentliche Abweichung der tatsächlichen Ergebnisse von den in vorausschauenden Aussagen vorweggenommen Ergebnissen verursachen können, umfassen: es besteht keinerlei Gewähr für die Gasmenge, die letztlich durch unsere Bohrungen erzeugt oder verkauft werden; das Frakturstimulationsprogramm könnte letztlich nicht wie beabsichtigt zu einer Erhöhung des Gasvolumens führen; aufgrund der Einschränkungen des chinesischen Rechts kann es sein, dass wir unsere im Gasvertriebsvertrag zwischen der Shanxi Province Guoxin Energy Development Group Limited und China United Coalbed Methane Corporation, Ltd. festgelegten Rechtsansprüche nur in beschränktem Umfang geltend machen können, obwohl wir ausdrücklich als Begünstigter genannt werden; zusätzliche Pipelines und Sammelsysteme, die für unseren Gastransport notwendig sind, dürfen unter Umständen nicht gebaut werden, oder wenn sie gebaut werden dürfen, werden sie möglicherweise nicht rechtzeitig fertig gestellt oder ihre Routenführung könnte von der erwarteten Routenführung abweichen; die Pipeline selbst sowie der örtliche Vertrieb/Vertriebsunternehmen für komprimiertes Erdgas könnten sich weigern, unser Gas zu kaufen oder zu beziehen, oder wir selbst könnten nicht dazu in der Lage sein, unsere Rechte entsprechend gültiger Vereinbarungen mit den Pipelines durchzusetzen; Konflikte im Bereich des Steinkohlebergbaus oder die Koordinierung unserer Erschliessungs- und Produktionsaktivitäten mit dem Bergbau könnten sich negativ auf unsere betriebliche Tätigkeit auswirken oder erhebliche Kosten nach sich ziehen; einige der geplanten Transaktionen mit Dart Energy (ehemals Arrow Energy) könnten unter Umständen aufgrund unerfüllter Abschlussbedingungen oder aus sonstigen Gründen nicht zeitnah oder überhaupt nicht abgeschlossen werden; die erwarteten Vorteile aus Transaktionen mit Dart Energy könnten möglicherweise nicht realisiert werden; die endgültigen von Dart Energy erhaltenen Beträge könnten anders als erwartet ausfallen; Dart Energy kann von seinem Recht Gebrauch machen, die Farmout-Vereinbarung jederzeit zu beenden; das chinesische Handelsministerium ("MOC") könnte der Verlängerung des Produktionsbeteiligungsvertrages möglicherweise nicht rechtzeitig bzw. überhaupt nicht zustimmen; unsere chinesischen Partnerunternehmen oder das MOC könnten im Zusammenhang mit ihrer Zustimmung bezüglich der Verlängerung des Produktionsbeteiligungsvertrages auf bestimmte Änderungen der vertraglichen Bestimmungen des Produktionsbeteiligungsvertrages bestehen; unsere fehlende Betriebserfahrung; beschränkte Geldmittel und eine diesbezüglich möglicherweise inadäquate Verwaltung; Risiken und Unsicherheiten im Zusammenhang mit der Förderung, Entwicklung und Produktion von Flözgasen; bestätigte Vorkommen werden möglicherweise nicht zeitnah oder überhaupt nicht gemeldet oder könnten nach erfolgter Meldung kleiner als erwartet ausfallen; die Unfähigkeit, unsere geschätzten Vorkommensreserven nicht vollständig bzw. zum grössten Teil fördern bzw. verkaufen zu können; möglicherweise können wir die Voraussetzungen für eine Notierung unserer Wertpapiere an einer Börse nicht erfüllen; Enteignungen und sonstige mit ausländischen Betriebsniederlassungen verbundene Risiken; Störungen auf den Kapitalmärkten, die die Finanzmittelbeschaffung beeinträchtigen könnten; Angelegenheiten, die die Energiebranche allgemein betreffen; mangelnde Verfügbarkeit von Gütern und Dienstleistungen für Öl- und Gasfelder; Umweltrisiken; Bohrungs- und Förderungsrisiken; Änderungen von Gesetzen und Verordnungen, die unsere betriebliche Tätigkeit betreffen, sowie weitere Risiken, die in unserem Geschäftsbericht 2010 und weiteren bei der Securities and Exchange Commission eingereichten Unterlagen erörtert werden.

Kontakt:

Investorenpflege, +1-281-606-1600, Far East Energy
Corporation,Investorrelations@fareastenergy.com, Bruce Huff,
+1-832-598-0470, Far EastEnergy Corporation, bhuff@fareastenergy.com,
oder Catherine Gay,+1-832-598-0470, Far East Energy Corporation,
cgay@fareastenergy.com



Weitere Meldungen: Far East Energy Corporation

Das könnte Sie auch interessieren: