Far East Energy Corporation

CEO von Far East Energy spricht auf der Annual Global Investment Conference von Rodman & Renshaw in London

    Houston, May 13, 2010 (ots/PRNewswire) - Michael R. McElwrath, CEO und Präsident der Far East Energy Corporation , wird auf der von Rodman & Renshaw veranstalteten jährlichen Global-Investment-Konferenz (Annual Global Investment Conference), die im Grosvenor House in London stattfindet, einen Vortrag halten. McElwrath wird im Namen von Far East Energy am 17. Mai 2010 um 14:50 Uhr (London-Zeit) sprechen. Interessenten können sich die Internet-Übertragung des Vortrags anschauen. Ein entsprechender Link findet sich auf der Website des Unternehmens unter http://www.fareastenergy.com. Wenn Sie teilnehmen möchten, melden Sie sich bitte ca. 10 Minuten vor dem Vortrag an:

@@start.t1@@      Veranstaltung:    Rodman & Renshaw Annual Global Investment Conference -
                                 London
      Datum:                 Montag, 17. Mai 2010
      Zeit:                  14:50 Uhr London-Zeit (8:50 CT (Central Time) - 9:50 ET
                                 (Eastern Time)- 6:50 Uhr PT (Pacific Time))
      Webcast:              http://www.fareastenergy.com@@end@@

    Informationen zur Far East Energy Corporation

    Far East Energy Corporation ist ein in Houston, Texas, ansässiges Unternehmen, das in China über Niederlassungen in Peking, Kunming und Taiyuan City verfügt und auf die Exploration und Erschliessung von Flözgas spezialisiert ist.

    Aussagen in der vorliegenden Pressemitteilung, die sich auf Absichten, Hoffnungen, Überzeugungen, Erwartungen, Aussichten bzw. Vorhersagen für die Zukunft von Far East Energy Corporation und der Unternehmensleitung beziehen, sind zukunftsweisende Aussagen im Sinne des Abschnitts 27A des Aktiengesetzes (Securities Act) von 1933, in seiner gültigen Fassung, sowie des Abschnitts 21E des Börsengesetzes (Securities Exchange Act) von 1934, in seiner gültigen Fassung. Es wird ausdrücklich darauf hingewiesen, dass derartige vorausschauende Aussagen keine Gewähr für künftige Leistungen darstellen und einer Reihe von Risiken und Unwägbarkeiten unterliegen. Die tatsächlich eintretenden Ergebnisse können daher wesentlich von den in vorausschauenden Aussagen getätigten Vorhersagen abweichen. Zu den Umständen, die letztlich dazu führen können, dass tatsächlich eintretende Ergebnisse wesentlich von den in derartigen vorausschauenden Aussagen vorweggenommenen Ergebnissen abweichen, zählen unter anderem: die Möglichkeit, dass bestimmte Pipelines in der Nähe von Projekten von Far East in China entweder gar nicht oder nicht rechtzeitig errichtet werden bzw. dass die Trassenführung von der geplanten Route abweicht; die Möglichkeit, dass Pipeline-Unternehmen und Vertreiber von komprimiertem Erdgas den Kauf bzw. die Übernahme der von uns produzierten Gasmengen ablehnen oder dass der Abschluss einer endgültigen Vereinbarung später als geplant zustande kommt und die Bedingungen dabei weniger vorteilhaft als erwartet ausfallen; die Möglichkeit, dass die Erhöhung der aus unseren Bohrungen geförderten Gasmenge sich als zu gering für eine wirtschaftliche Nutzung erweist bzw. dass diese sogar abnimmt; die Möglichkeit, dass das uns für die Erschliessung des Gebiets Shouyang zur Verfügung stehende Kapital nicht ausreicht; die Möglichkeit, dass die hohe Permeabilität und der hohe Gasgehalt nicht so hoch wie angenommen ausfallen; die Möglichkeit, dass das geplante Bohrprogramm durch vorherrschende Witterungsbedingungen erheblich verzögert wird; die Möglichkeit, dass Bohrlöcher im Laufe der Förderung beschädigt oder beeinträchtigt werden, sodass das geförderte bzw. förderbare Gasvolumen abnimmt; die Möglichkeit, dass bestimmte mit Arrow Energy International Pte Ltd ("Arrow") geplante Transaktionen nicht zeitgerecht oder überhaupt nicht zustande kommen, da die Abschlussbedingungen möglicherweise nicht zufriedenstellend erfüllt werden können oder aus anderen Gründen; die Möglichkeit, dass die von uns erwarteten Vorteile der Transaktionen mit Arrow sich möglicherweise nicht realisieren lassen; die Möglichkeit, dass die finanziellen Beträge, die wir letztlich von Arrow erhalten werden, möglicherweise von den erwarteten abweichen; die Möglichkeit, dass das chinesische Handelsministerium (MOFCOM) der Verlängerung des Produktionsbeteiligungsvertrages Qinnan ("Qinnan PSC") nicht zeitgerecht bzw. überhaupt nicht zustimmt; die Möglichkeit, dass PetroChina bzw. das MOFCOM im Zusammenhang mit der Genehmigung einer Verlängerung auf gewisse Änderungen der Bedingungen des Produktionsbeteiligungsvertrages Qinnan PSC besteht; die Möglichkeit, dass unsere Betriebserfahrung nicht den Anforderungen genügt; die Möglichkeit, dass unsere Barmittel nicht ausreichen bzw. dass wir diese unangemessen verwalten; mit der Erkundung, Erschliessung und Förderung von Flözgas einhergehende Risiken und Unwägbarkeiten; Enteignungen und andere mit der Betriebstätigkeit im Ausland einhergehende Risiken; Störungen auf dem Kapitalmarkt, die die Geldbeschaffung erschweren; Angelegenheiten, die die Energiebranche im Allgemeinen betreffen; mangelnde Verfügbarkeit von Gütern und Dienstleistungen für die Öl- und Gasfelderschliessung; Umweltrisiken; Bohr- und Förderrisiken; Änderungen der unserer Betriebstätigkeit zugrunde liegenden Gesetze oder Verordnungen sowie weitere Risiken, die in unserem Jahresbericht 2009 auf Formblatt 10-K und nachfolgenden Eingaben bei der Börsenaufsichtsbehörde (Securities and Exchange Commission) erörtert werden.

ots Originaltext: Far East Energy Corporation
Im Internet recherchierbar: http://www.presseportal.ch

Pressekontakt:
CONTACT:  David Nahmias, +1-901-218-7770, dnahmias@fareastenergy.com,
oderBruce Huff, +1-832-598-0470, bhuff@fareastenergy.com, oder
Catherine Gay,+1-832-598-0470, cgay@fareastenergy.com, alle von Far
East EnergyCorporation



Weitere Meldungen: Far East Energy Corporation

Das könnte Sie auch interessieren: