Evalve, Inc.

Erste schwedische Patienten mit MitraClip(R) behandelt

    Menlo Park, Kalifornien (ots/PRNewswire) -

    - Das MitraClip(R)-System kommt in immer mehr europäischen Ländern zum Einsatz

    Evalve, Inc., ein führendes, auf die Entwicklung von Systemen zur perkutanen Rekonstruktion von Herzklappen spezialisiertes Unternehmen, gab heute bekannt, dass am Universitätsklinikum Karolinska in Solna in Stockholm (Schweden) die erste Gruppe von Patienten mit dem MitraClip(R)-System behandelt worden sei. Das MitraClip(R)-System ist das einzige in der Europäischen Union im Handel erhältliche Medizingerät, das Patienten, die an den Folgen einer funktionellen und degenerativen Mitralklappeninsuffizienz (MI) leiden, eine nicht-chirurgische Therapieoption zur Rekonstruktion der Mitralklappe eröffnet.

    Die Mitralklappeninsuffizienz ist die häufigste Form der Herzklappeninsuffizienz in Europa und den USA; weltweit sind Millionen von Menschen davon betroffen. Bei über acht Millionen Patienten in den USA und Europa ist eine klinisch relevante Mitralklappeninsuffizienz festzustellen. Mehrheitlich handelt es dabei um Fälle mit funktioneller Mitralklappeninsuffizienz. Obwohl jedes Jahr in Europa und den USA bei über 600.000 Patienten eine klinisch relevante Mitralklappeninsuffizienz neu diagnostiziert wird, werden nur 20 Prozent dieser Patienten pro Jahr operiert. Bei vielen chirurgischen Patienten mit höherem Risiko sowie bei nicht-chirurgischen Patienten bleibt die durch die Mitralklappeninsuffizienz bedingte chronische Volumenüberlastung bestehen. Die daraus resultierende Mehrarbeit für das Herz kann dann möglicherweise im Lauf der Zeit zu einer Herzinsuffizienz führen.

    Die ersten Patienten in Schweden wurden bereits erfolgreich von einem Ärzteteam unter der Leitung des Herz-Thorax-Chirurgen Dr. Dr. med. Anders Jonsson behandelt. Bei den Eingriffen assistierte der interventionelle Kardiologe Dr. Dr. med. Magnus Settergren; die Echokardiografie wurde durch den Herzchirurgie-Anästhesisten Dr. Dr. med. Jan Hultman und den klinischen Kardiologen Dr. Dr. med. Reidar Winter durchgeführt.

    "Die MitraClip(R)-Technologie hat die Behandlung der Mitralklappeninsuffizienz um eine neue Dimension bereichert. Gleich zu Beginn der Behandlung unserer ersten drei Patienten machte ich die erfreuliche Erfahrung, dass wir mit einem einzigen Clip in allen Fällen ein gutes Ergebnis erzielen konnten. Jede Methode, die weniger invasive Eingriffe an den Herzklappen ermöglicht, sollte ernsthaft in Betracht gezogen werden, insbesondere, wenn die so erzielten Langzeitergebnisse jenen entsprechen, die für Operationstechniken am offen Herzen beschrieben werden. Ich freue mich darauf, im Rahmen der Behandlung von weiteren Patienten dieses Verfahren eingehender zu prüfen", so Dr. Hultman, Leiter der Klinik für Herz-Thorax-Chirurgie und Anästhesie. "Dass wir als Abteilung dieses Verfahren anbieten können, freut uns sehr. Wir hoffen nun, dass wir mit Hilfe des MitraClip(R)-Systems künftig für jeden Patiententyp mit Mitralklappeninsuffizienz, also auch für Risiko- bzw. inoperable Fälle, eine optimale Behandlung anbieten können", so Dr. Jonsson, der Leiter des Teams, weiter.

    Evalve begann Ende 2008 mit dem kommerziellen Vertrieb des die CE-Kennzeichnung tragenden MitraClip(R)-Systems in Europa. Das Unternehmen bedient sich dabei einer direkten Verkaufsstrategie und verfolgt einen disziplinierten und gemässigten Ansatz bei der anfänglichen Einführung im Handel. Evalve hat in enger Zusammenarbeit mit Krankenhäusern qualitativ hochwertige Ausbildungsprogramme als Vorbereitung für die erste Implantationsserie durchgeführt und bietet weiterhin kontinuierlich Unterstützung. Zurzeit wird das MitraClip(R)-System in sechs westeuropäischen Ländern implantiert, darunter in Deutschland, Italien, Grossbritannien, in den Niederlanden, der Schweiz und ab jetzt auch in Schweden.

    "Wir freuen uns über den erfolgreichen ersten Einsatz des MitraClip(R)- Systems in Schweden, der in diesem hervorragenden Herzzentrum durchgeführt wurde", so Ferolyn Powell, Präsident und CEO von Evalve. "Hier sei angemerkt, dass die Therapie mit dem MitraClip(R) sowohl von interventionellen Kardiologen als auch von Herz-Thorax-Chirurgen in enger Zusammenarbeit mit den Kollegen aus der Echokardiologie durchgeführt werden kann. Die Herzzentren in Europa, die die MitraClip(R)-Therapie anbieten, leisten Pionierarbeit auf einem völlig neuen Gebiet und läuten damit eine neue Ära in der Versorgung von Patienten mit Mitralklappeninsuffizienz ein, insbesondere für solche Patienten, denen bislang nur eine sehr begrenzte Auswahl an Therapieoptionen zur Verfügung stand."

    Informationen zum MitraClip(R)-Verfahren

    Die perkutane Mitralklappenrekonstruktion mit dem MitraClip(R)-System von Evalve wird vom Arzt im Katheterlabor durchgeführt. Bei dem Eingriff schlägt das Herz normal weiter, sodass der Einsatz einer Herz-Lungen-Maschine nicht erforderlich ist. Neben der Verbesserung des Blutflusses im Herzen können sich durch den Eingriff auch Symptome wie schnelle Ermüdung und Kurzatmigkeit, an denen Patienten mit einer klinisch signifikanten Mitralklappeninsuffizienz häufig leiden, bessern. In der Regel erholen sich die Patienten nach dem Eingriff sehr schnell. Der MitraClip(R) kann die Lebensqualität verbessern und dazu beitragen, dass bei Patienten mit Mitralklappeninsuffizienz ein chirurgischer Eingriff umgangen oder zumindest hinausgezögert wird. Zugleich bleiben die chirurgischen Optionen (Klappenrekonstruktion bzw. Klappenersatz) erhalten, sollten diese zu einem späteren Zeitpunkt erforderlich werden.

    Informationen zu Evalve, Inc.

    Evalve, Inc. wurde im Jahr 1999 gegründet, ist in Menlo Park (Kalifornien) ansässig und hat ein firmeneigenes System zur perkutanen Rekonstruktion von Herzklappen entwickelt. Die ersten Produkte des Unternehmens sollen dazu dienen, die mit den existierenden Operationsverfahren am offenen, stillstehenden Herzen verbundenen Risiken, Traumata und Kosten zu verringern. Weitere Informationen zu Evalve, Inc. sowie eine animierte Darstellung des Verfahrens der perkutanen Rekonstruktion der Mitralklappe mithilfe des MitraClip(R)-Systems stehen unter www.evalveinc.com zur Verfügung. Evalve ist das erste Portfoliounternehmen von The Foundry (www.thefoundry.com), einem Gründungszentrum für Medizintechnikunternehmen.

    Das MitraClip(R)-System wird derzeit in den Vereinigten Staaten und in Kanada klinischen Prüfungen unterzogen.

    MitraClip(R) und Evalve(R) sind eingetragene Handelsmarken von Evalve, Inc.

      Ansprechpartner Presse:
      Amy Hytowitz
      Edelman
      +1-323-202-1028
      Amy.Hytowitz@edelman.com

ots Originaltext: Evalve, Inc.
Im Internet recherchierbar: http://www.presseportal.ch

Pressekontakt:
Pressekontakt: Amy Hytowitz von Edelman, Tel: +1-323-202-1028,E-Mail:
Amy.Hytowitz@edelman.com, im Auftrag von Evalve, Inc.



Weitere Meldungen: Evalve, Inc.

Das könnte Sie auch interessieren: