CD-adapco

CD-adapco wird wichtiges industrielles Batterie-Simulations-Team leiten

New York und London (ots/PRNewswire) - CD-adapco führt ein mit dem Department of Energy mitfinanzierten Simulations-Projektteam an, um Pionierarbeit bei Techniken für Lithium-Ionen-Batterie-Modellierung zu leisten und die hergestellte Technologie mit den Prototyp-Batterien der industriellen Partnerschaftsunternehmen zu validieren.

(Logo: http://photos.prnewswire.com/prnh/20110623/MM25604LOGO)

CD-adapco, ein Wegbereiter in der Herstellung von Simulationsverfahren, kündigte heute an, dass es ein wichtiges Industrie-Team anführen werde, um die Lithium-Ionen-Batterie-Simulationstechnologie weiter zu entwickeln. Das Team ist eins von drei geförderten Teams, das von dem United States Department of Energy (DOE), genauer dem Vehicle Technologies Office im Rahmen seines CAEBAT-Programms, unterstützt wird, mit dem Ziel, der Automobil- und Batteriebranche dabei zu helfen, eine breite Palette von fortschrittlichen Batterien für Elektrofahrzeuge nicht nur schneller sondern auch kostengünstiger zu entwerfen und zu entwicklen. Die eigentliche Finanzierungs-Ausgabe wird durch das National Renewable Energy Laboratory (NREL) von DOE getätigt, welches ausserdem für die technische Unterstützung bei der elektrochemischen-thermischen Modellierung der Batterien zuständig ist. "Durch innovative Projekte dieser Art rechnen wir damit, schnell Hilfsmittel zu erstellen, die der Gestaltung von Lithium-Ionen-Batterien und deren Anlagen echten Mehrwert hinzufügen werden", so Dr. Ahmad Pesaran, Gruppenleiter des Energiespeicherungs-Teams bei NREL. "Diese grundlegende Technologie wird den Herstellern ermöglichen, Batterien für die Gestaltung neuer Elektro-Fahrzeuge innerhalb eines reduzierten Zeitrahmens zu liefern. Von den Hybrid- und Elektrofahrzeugen erwarten wir eine bedeutend geringere Abhängigkeit der USA in Bezug auf importiertes Öl und schädliche Emissionen."

Zu dem Team von CD-adapco gehören auch Battery Design LLC, ein Unternehmen, das seit über 10 Jahren das Verhalten der Lithium-Ionen-Batterien simuliert, sowie die Batteriehersteller Johnson Control Saft und A123 Systems. Steve Hartridge, Direktor des Bereichs Electric & Hybrid Vehicles bei CD-adapco kommentierte: "Wir sind sehr stolz darauf, eine Gruppe herausragender Unternehmen im Bereich der Lithium-Ionen-Technologie anführen zu dürfen. Die Einbeziehung industrieller Partner in diesem Team garantiert die Nutzbarkeit der entwickelten Methoden, und behält ihre spätere industrielle Anwendung im Blick." Der Zuschuss unterstützt die Schaffung von 1-2 Arbeitsplätzen für die nächsten drei Jahre.

NREL erwartet, dass die resultierenden Systeme in etwa drei Jahren zum kommerziellen Angebot gehören werden, und das Projekt unterstützt das Computer-Aided Engineering for Electric Drive Vehicle Batteries (CAEBAT)-Programm von DOE. Diese Tätigkeit wurde von dem Vehicle Technologies Program von DOE bei dem Office of Energy Efficiency and Renewable Energy gefördert.

Das CAEBAT-Programm von DOE ist eine mitbegründete, drei Jahre dauernde Initiative, die einer Investition mit einer Gesamtsumme von $14 Mio. zur Weiterentwicklung der Lithium-Ionen-Modellierungstechnologie entspricht, mit einem Investitions-Beitrag von 50% von DOE und den restlichen 50% von den teilnehmenden Teams. Mehr Details können Sie unter dem folgenden Link, http://www.nrel.gov/news/press/2011/1472.html, erfahren, oder per E-Mail an steve.hartridge@cd-adapco.com.

ANSPRECHPARTNER: Lauren Gautier, +1-248-277-4600, lauren.gautier@cd-adapco.com

Kontakt:

. 


Das könnte Sie auch interessieren: