Global Association of Risk Professionals

Die Global Association of Risk Professionals erweitert das Zertifizierungsprogramm für Finanzrisikomanager

    New York und London (ots/PRNewswire) -

    - Einführung einer neuen, zweistufigen Zertifizierungsprüfung, die den steigenden Anforderungen an das Berufsbild des Risikomanagers gerecht wird

    Die Global Association of Risk Professionals (GARP, www.garp.org), gab heute entscheidende Änderungen des Lehrplans für das weltweit als Standard für Finanzrisiko-Fachleute anerkannte FRM(R)-Zertifizierungsprogramm für Finanzrisikomanager bekannt. Der GARP zufolge hat der Umfang des von den Zertifizierungskandidaten zu bewältigenden Stoffes derart zugenommen, dass er nicht mehr durch eine einzige Prüfung abgedeckt werden kann. Infolgedessen wird das FRM-Programm im Laufe des Jahres von der derzeitigen Einzelprüfung auf ein neues, zweistufiges Prüfungsverfahren umgestellt.

    Richard Apostolik, Präsident und CEO der Global Association of Risk Professionals, sagte: "Die Finanzkrise ist im Begriff, das weltweite Finanzsystem grundlegend zu verändern und damit einhergehend den Status und die Rolle des Finanzrisiko-Fachmanns aufzuwerten. Risikofachleute müssen daher weltweit darauf vorbereitet sein, einen Platz am Tisch der obersten Entscheidungsträger einzunehmen und auf die neuen, komplexen und miteinander verwobenen globalen Märkte reagieren zu können. Die Ergänzungen unseres Zertifizierungsprogramms sorgen dafür, dass FRM-zertifizierte Risikomanager über den Umfang an Wissen und Fertigkeiten verfügen, der notwendig ist, um den sich dynamisch entwickelnden Anforderungen dieser sich schnell verändernden Finanzlandschaft zu genügen."

    Insofern wir das FRM-Programm ab 2009 dazu übergehen, von den Kandidaten den erfolgreichen Abschluss zweier Prüfungen, nämlich auf dem Niveau I und dem Niveau II, zu verlangen. Im Rahmen des neuen Programms wird das Niveau I die Kernbereiche des Risikomanagements, u. a. die quantitative Auswertung, Finanzmärkte und -produkte und die grundlegenden Risikomodelle abdecken. Das Niveau II wiederum deckt spezifische Themen zur praktischen Umsetzung und Durchführung von Bemessungsverfahren und die Handhabung von Markt-, Kredit- und betrieblichen Risiken ab und umfasst auch einen neuen Abschnitt, der sich mit den derzeitigen Problemen auf den Finanzmärkten befasst.

    Die Prüfungen erfolgen zweimal im Jahr, wobei die erste Prüfung des Niveaus I am 21. November 2009 und die erste Prüfung des Niveaus II im Mai 2010 stattfinden. In 2010 und den folgenden Jahren werden die Prüfungen der Niveaus I und II dann jeweils im Mai und November abgenommen.

    In der Übergangsperiode im Jahre 2009 und um denjenigen Rechnung zu tragen, die ihre Prüfung im Jahre 2008 haben verschieben müssen, bietet die GARP die Möglichkeit, die Einzelprüfung ein letztes Mal gleichzeitig mit der ersten Prüfung des Niveau I am 21. November abzulegen.

    Die Anmeldungen für das FRM-Programm haben stark zugenommen und wiesen in den letzten 7 Jahren eine durchschnittliche Wachstumsrate von jährlich 25 % aus. Im Jahre 2008 haben sich 13.681 Kandidaten für das FRM-Programm angemeldet, was einer Zunahme gegenüber 2007 von 35 % entspricht. Die Prüfung, die weltweit an 80 Prüfungsorten abgenommen wird, besteht aus Fragen zu Situationen aus dem wirklichen Leben und überprüft somit die Fähigkeit des Kandidaten, theoretisch Erlerntes auf konkrete Situationen anzuwenden. Die Vorbereitung auf die FRM-Tests erfolgt weiterhin in Form eines flexiblen Selbststudiums, in dessen Rahmen dem Kandidaten auf allen Niveaus Studienführer mit Literaturangaben, Lernerfolgsüberprüfungen und Übungstests zur Verfügung stehen.

    Weitergehende Informationen zum neuen FRM-Lehrplan stehen unter www.garp.com/frmexam zur Verfügung.

    Informationen zur Global Association of Risk Professionals

    Die Global Association of Risk Professionals (GARP) ist eine gemeinnützige, unabhängige Vereinigung von nahezu 100.000 Risikomanagement-Fachleuten aus Praxis und Forschung und repräsentiert Banken, Vermögensverwaltungsfirmen, staatliche Stellen, akademische Einrichtungen und Unternehmen aus weltweit über 167 Ländern. Die Organisation nimmt auch die FRM-Prüfungen (Financial Risk Manager), die weltweit von Finanzrisiko-Fachleuten anerkannte Zertifizierung von Finanzrisikomanager, ab. Als führender Berufsverband der Risikomanager sieht die GARP ihre Aufgabe darin, die Kenntnisse und Fachkompetenzen im Bereich des Finanzrisikomanagements durch Fortbildung, Schulungen und die Unterstützung optimaler Praktiken weltweit voranzutreiben. www.garp.org.

@@start.t1@@      Ansprechpartner:
      Carl Hymans                                      Danielle Robitaille
      G.S. Schwartz & Co.                         G.S. Schwartz & Co
      Tel.: +1-212-725-4500 App. 304        Tel.: +1-212-725-4500, App. 338
      E-Mail: carlh@schwartz.com              E-Mail: drobitaille@schwartz.com@@end@@

ots Originaltext: Global Association of Risk Professionals
Im Internet recherchierbar: http://www.presseportal.ch

Pressekontakt:
Carl Hymans, +1-212-725-4500, App. 304, E-Mail: carlh@schwartz.com
oder Danielle Robitaille, Tel.: +1-212-725-4500, App. 338, E-Mail:
drobitaille@schwartz.com, beide im Auftrag der Global Association of
Risk Professionals



Weitere Meldungen: Global Association of Risk Professionals

Das könnte Sie auch interessieren: