World Awards Media GmbH

Teri Hatcher und Michail Gorbatschow präsentieren die Women's World Awards 2006 in New York - BILD

    Los Angeles (ots) - Der Präsident der World Awards, Michail Gorbatschow, "Desperate Housewives"-Star Teri Hatcher, Preisträgerin des "World Actress Awards 2005" und der Gründer der World Awards, Georg Kindel, gaben im Rahmen einer Internationalen Pressekonferenz in Beverly Hills den Wechsel der WOMEN'S WORLD AWARDS 2006 von Europa in die USA bekannt.

    Die prestigeträchtigen Awards werden zum bereits dritten Mal am 14. Oktober 2006 im Madison Square Garden, New York, in 12 verschiedenen Kategorien an Frauen für ihre außergewöhnlichen Leistungen vergeben. Die Superfund Investmentgruppe präsentiert die glamuröse Gala, die für das Fernsehen aufgezeichnet und weltweit ausgestrahlt wird.

    Die Women's World Awards sind nicht nur ein internationales TV-Ereignis mit einer Vielzahl von Stars, sie sollen auch zu einem globalen Aufruf für Gleichberechtigung, Selbstbestimmung und das Ende jeder Form von sozialer und wirtschaftlicher Diskriminierung von Frauen werden. "Selbst im 21. Jahrhundert werden Frauen in vielen Ländern der Welt noch immer ihrer Rechte beraubt", erklärte World Awards-Gründer Georg Kindel. "Und sie werden vielfach Opfer von Gewalt. Es ist an der Zeit, dies zu ändern. Wir wollen mit den Frauen-Weltpreisen und der globalen Plattform 'Women's World Forum' unseren Teil dazu beitragen."

    Teri Hatchers Kampf gegen sexuelle Gewalt

    Teri Hatcher schilderte sichtlich emotionalisiert, wie sie selbst als Kind von ihrem eigenen Onkel sexuell mißbraucht wurde. Und sie stellte klar, sie werde diese Ereignisse nutzen, um sich künftig besonders für die Rechte von Frauen einzusetzen: "Viele Frauen leiden ihr ganzes Leben unter diesen traumatischen Erlebnissen. Es liegt an uns nicht zu schweigen", sagte Hatcher unter Tränen. "Wir haben die Chance, unsere Stimmen zu erheben um allen Tätern zu sagen, dass wir nie mehr schweigen werden."

    Präsident Gorbatschow unterstützte den Aufruf Hatchers: "Wir stellen mit den Women's World Awards Frauen in den Mittelpunkt, die Vorbilder für andere sind und diesen Kraft und Mut geben, ihren eigenen Weg zu gehen."

    Teri Hatcher bedankte sich bei Michail Gorbatschow und Georg Kindel für ihr "wichtiges Engagement" mit den Women's World Awards und der globalen Plattform Women's World Forum: "Viele Frauen, die Opfer von Missbrauch werden, geben sich selbst die Schuld. Das ist falsch. Wir müssen gemeinsam dafür sorgen, dass Frauen nicht mehr diskriminiert werden."

    Stars von Michael Douglas bis Teri Hatcher am 14. Oktober in New York

    Zur großen Women’s World Awards Gala am 14. Oktober in New York wird ein Großaufgebot an Stars erwartet. Präsident Gorbatschow kündigte an, alle ehemaligen Preisträgerinnen und Preisträger der Women's World Awards und der World Awards, die seit dem Jahr 2000 an Männer verliehen werden, zu der großen Gala im Madison Square Garden Theater einzuladen: "Und viele, von Michael Douglas bis Ted Turner, haben bereits zugesagt zu kommen."

    Zu den bisherigen Preisträgerinnen der Women's World Awards zählen u.a. Oprah Winfrey, Catherine Deneuve, Donatella Versace, Sarah, die Herzogin von York, Dionne Warwick, Bianca Jagger, Diane Krüger, Christiane Amanpour, Vivienne Westwood, Valentina Tereschkowa (erste Frau im Weltall) und alle Mütter der S.O.S. Kinderdörfer.

    Mit den ebenfalls von Michail Gorbatschow verliehenen WORLD AWARDS für Männer wurden bisher Paul McCartney, Ted Turner, Michael Douglas, Luciano Pavarotti, Richard Branson,  Papst Johannes Paul II., Morgan Freeman, Karl Lagerfeld, die Bee Gees, Jeremy Irons, Lech Walesa, Yusuf Islam (Cat Stevens), Simon Wiesenthal, Larry King und viele andere ausgezeichnet.

    Seit dem Jahr 2000 haben die World Awards weltweit über 1,5 Milliarden Menschen via TV, Print und Internet erreicht.

    Superfund Investmentgruppe präsentiert Women’s World Awards

    Die Women's World Awards in New York werden von der Superfund Investmentgruppe präsentiert, mit über 50.000 Investoren und Niederlassungen in 14 Ländern der Welt einer der weltweit führenden Anbieter für Futures-Fonds für Privatkunden. Christian Baha, Gründer und Chairman der Superfund Group Monaco S.A.M.: "Die Women's World Awards gehören zu den prestigeträchtigsten Auszeichnungen der Welt. Wir freuen uns, diesen Event mit ermöglichen und so einen kleinen Beitrag dazu leisten zu können, die Forderung nach Gleichberechtigung von Frauen weltweit zu unterstützen."

    Weitere Informationen zu den Women's World Awards finden Sie unter www.worldawards.com

    Bild(er) zu dieser Meldung finden Sie im AOM/Original Bild Service, sowie im APA-OTS Bildarchiv unter http://bild.ots.at

    Rückfragehinweis:

    PMK/HBH Public Relations     Pat Kingsley / Bill Harrison     700 San Vincente Boulevard, Suite G910     West Hollywood, CA 90069     Tel.: +1 (310) 289-6200     Fax:  +1 (310) 289-6677     mailto:bill.harrison@pmkhbh.com


ots Originaltext: WORLD AWARDS MEDIA GmbH
Im Internet recherchierbar: http://www.presseportal.ch



Weitere Meldungen: World Awards Media GmbH

Das könnte Sie auch interessieren: