Wyse Technology

Wyse bietet VMware View-Benutzern optimierte Funktionalität bei Client-Virtualisierung

SAN JOSE, Kalifornien und CANNES, Frankreich, February 24 (ots/PRNewswire) -- Wyse Technology, der global führende Anbieter von 'Thin Computing', gab heute bekannt, dass seine gesamte Produktlinie aus Thin-Clients nunmehr über die VMware Ready-Zertifizierung für VMware View(TM) verfügt. Dies ermöglicht eine hervorragende Benutzererfahrung für alle, die eine Umgebung für Cloud-Computing oder Client-Virtualisierung mit VMware View installieren. Die Bekanntgabe erfolgte heute im französischen Cannes auf der VMworld Europe 2009. Der Status 'VMware Ready Certified' impliziert strengste Tests und Qualitätssicherungen mit VMware View für eine verbesserte Zuverlässigkeit und leichte Installation. Wyse kooperiert eng mit VMware, um innovative Lösungen zu entwickeln, mit denen Unternehmen eine virtuelle Infrastruktur mit der VMware-Plattform besser planen, implementieren und betreiben können. Da Desktop- und Mobilgeräte für VMware View optimiert sind, stellt Wyse seinen Kunden, die eine Client-Virtualisierung einführen möchten, einen überlegenen Satz von Optionen bereit. Wyse ist der führende Anbieter bei der Entwicklung von Cloud-Umgebungen für erfahrene Nutzer mit fortschrittlichen Technologien, wie Collaborative Processing Architecture (CPA). CPA arbeitet als einzige Protokoll-Beschleunigungs- Technologie sowohl mit ICA-, als auch mit RDP-Protokollen in Windows(TM)- und Nicht-Windows-Desktops und verwaltet intelligent Sprach-, Video- und Datenlasten, um den Gebrauch der leistungsstarken Prozessoren in den Wyse-Clients zu minimieren. Dieser Ansatz verbessert die Skalierbarkeit von Datenzentren, beseitigt Hindernisse für höhere Nutzerzahlen und verringert die vom Datenzentrum verbrauchte Energie. Gleichzeitig verbessert er dramatisch die Benutzererfahrung. Durch die Unterstützung von Sprache, Video und Daten bietet Wyse VMware View-Benutzern ein höheres Mass an Funktionalität. "Wyses Beziehung zu VMware in Kombination mit technologischen Fortschritten im Bereich virtueller Desktops hat es uns ermöglicht, die Latte bei den Kostenersparnissen höher zu legen und gleichzeitig eine hervorragende Endbenutzer-Erfahrung zu liefern", erläuterte Ricardo Antuna, Senior Vice President der Sektoren Product Management, Business Development and Alliances für Wyse Technology. "Wir werden weiterhin mit VMware arbeiten, damit unsere Kunden, die VMware View verwenden, eine störungsfreie Multimedia-Erfahrung geniessen und von einem überlegenen USB-'Plug-and-Play'-Support profitieren können - und das selbst in anderen Umgebungen als Windows." "Wir schätzen unsere Beziehung mit Wyse sehr, einschliesslich unserer gemeinsamen Vision, eine Umgebung zur Realisierung bereicherter, personalisierter virtueller Desktops für 'Thin-Clients' von Wyse bereitzustellen", erläuterte Jerry Chen, Senior Director of Desktop Virtualization bei VMware. "VMware View ist für Benutzer von 'Thin Clients' eine ideale Umgebung. Zusammen liefern VMware und Wyse den Kunden bequeme und kosteneffiziente Desktop-Lösungen, die eine herausragende Benutzererfahrung, verbesserte Sicherheit, eine einfachere Verwaltung, niedrigere Gesamtinvestitionskosten (TCO) und eine geringere Belastung der Umwelt ermöglichen. Wir sind froh, mit Wyse zu kooperieren und so dazu beizutragen, dass seine 'Thin Clients' für VMware View-Umgebungen optimiert werden." Wyse-Kunden in ganz Europa erleben bereits die Vorteile der virtuellen Desktops des Unternehmens: "Acxiom ist ein wichtiger Anbieter von IT-Outsourcing-Diensten. Wir haben festgestellt, dass die Virtualisierung unserer Infrastruktur uns dabei hilft, Effizienzen zu schaffen und gleichzeitig unsere Erfahrung ausbaut", sagte Chris Lanaux, der Leiter der technischen Gruppe von Acxiom IT Services. "Wir haben zahlreiche 'Thin Clients' als Teil unserer Anstrengungen zur Desktop-Virtualisierung installiert und werden dies auch weiterhin tun. Dank unserer Bemühungen in diesem Bereich konnten wir unsere Datenzentren zentralisieren und konsolidieren sowie mehr 'Thin Clients' zu Kosten installieren, die beträchtlich unter denen von PCs lagen. Als globale interaktive Marketing-Services-Firma muss Acxiom eine Rechnerinfrastruktur unterhalten, die einfach, zuverlässig und skalierbar ist. Dabei erfüllen die virtuellen Desktops von Wyse in jeder Hinsicht ihren Zweck." "Unsere IT-Abteilung tat sich schwer damit, nahezu 2000 PCs zu warten, die schon lange nicht mehr effizient waren", führte Holger Busch aus, Team-Leiter der Stadt Hanau (Mitteldeutschland). "Durch den Wechsel zu den virtuellen Desktops von Wyse ersparten wir uns nicht nur die Anschaffungskosten für neue PCs, sondern konnten auch andere Vorteile feststellen. Es gelang uns, unsere sämtlichen Anwendungen und deren entsprechende Verwaltung zu zentralisieren und so die Anzahl der erforderlichen Datenzentren von 7 auf 2 zu senken. Ausserdem profitierten wir von verringerten Stromkosten von circa 70 %. Darüber hinaus konnten wir durch die TCX-Software von Wyse auf unseren neuen 'Thin Clients' Multimedia-Dateien einsetzen und, je nach den Anforderungen unserer Benutzer, verschiedene USB-Peripheriegeräte verwenden." "Vor unserem Schritt zu 'Thin-Clients' litten wir unter hohen Kosten für die PC-Verwaltung, einem inakzeptablem Stromverbrauch und ineffizienten Sicherheits-Management", berichtete Srboljub Nikitovic, Geschäftsführer für Fernsehtechnologie bei 'Radio Television Serbien' (RTS). "Das alles hat sich seitdem zum Besseren gewandelt. Ausserdem hatten wir als Serbiens offizielle nationale Rundfunk- und Fernsehanstalt spezifische und komplizierte Audio- und Video-Anforderungen. Soweit wir wissen, konnte Wyse als einziges Unternehmen RTS reibungslose Video-over-RDP-Fähigkeiten (Remote Desktop Protocol) bereitstellen." "Beim Volkswagen Versicherungsdienst tun wir alles in unserer Macht Stehende, um Kohlendioxid-Emissionen zu verringern; nicht nur durch die von uns gefertigten Fahrzeuge, sondern auch durch die Computer, die wir verwenden", erzählte Mathias Wietstock, IT Manager bei der Volkswagen Versicherungsdienst GmbH. "Für den Übergang zu 'Thin-Clients' von Wyse haben wir uns aus sehr guten technologischen Gründen entschieden: USB- und Peripherie-Support, VMware-Integration, verbessertes Management und Multimedia-Unterstützung. Doch dass wir unseren Stromverbrauch um 131.544 Kilowatt pro Jahr verringert haben, macht uns richtig glücklich." Über Wyse Technology Wyse Technology ist der global führende Anbieter im Bereich 'Thin Computing'. Wyse und seine Partner liefern die Hardware, Infrastruktur, Software und Services, die 'Thin Computing' ausmachen. So können die Benutzer auf die benötigten Informationen mit den erwünschten Anwendungen zugreifen - aber mit erhöhter Sicherheit, Handhabbarkeit und zu deutlich geringeren Gesamtinvestitionskosten (TCO) als bei einem PC. Dank 'Thin Computing' können CIOs und leitende IT-Profis Kosten senken, Risiken verwalten und den Zugang zu Informationen bereitstellen. Wyse kooperiert für dieses Ziel eng mit den in der Branche führenden Anbietern Microsoft, Citrix, VMware und anderen. Wyse ist in San Jose, Kalifornien, ansässig und verfügt weltweit über Büros. Für weitere Informationen besuchen Sie bitte die Website von Wyse unter http://www.wyse.com oder wählen Sie 1-800-GET-WYSE * Alle in diesem Dokument erwähnten Marken und Namen sind Warenzeichen ihrer entsprechenden Inhaber. ots Originaltext: Wyse Technology Im Internet recherchierbar: http://www.presseportal.ch Pressekontakt: Tim Smith von Element Public Relations, +1-415-350-3019, tsmith@elementpr.com, für Wyse Technology

Das könnte Sie auch interessieren: