Vermot AG

Veritas-Brabham AG: Zwei starke Marken unter einem Dach PO-Kandidat startet von der Pole Position ins neue Jahr - einmalige Chance für Investoren

    Grafschaft-Gelsdorf (ots) - Zwei legendäre Marken des automobilen Rennsports - Veritas und Brabham - sind im vergangenen Jahr zu einer neuen Firma verschmolzen, die derzeit Automobilgeschichte schreibt: die Veritas-Brabham AG. Unter dem Dach der Schweizer Holding mit Sitz in Zug sind die Vermot AG und die Brabham Racing Ltd. angesiedelt, die ihren Sitz in Grafschaft-Gelsdorf, unweit des Nürburgrings haben.

    Vor dem Hintergrund eines rasanten Wachstums und dem zügigen Aufbau einer eigenen Vertriebsstruktur ist das Unternehmen nun bereit, Anteile noch vor dem Börsengang im Juni 2010 in einem Pre-IPO zu platzieren.

    Die Vermot AG, deren erklärte Philosophie es ist, Supersportwagen zu entwickeln und Autoträume für Enthusiasten wahr werden zu lassen, versteht sich als eine Manufaktur für allerhöchste Ansprüche. Sie produziert den Veritas RS III in einer exklusiven Kleinserie. Für die 30 Exemplare, die in diesem Jahr gebaut werden sollen, bestehen schon Anfragen und Reservierungen aus aller Welt.

    Veritas und Brabham verbindet eine gemeinsame Vision

    Der Supersportwagen Veritas RS III, Rennsport-Legende aus den Anfängen der Formel 1, feierte im vergangenen Jahr ein furioses Comeback. Das Debüt beim exklusiven "F1 MC 2008" in Monte Carlo und die Präsentationen am Rande des 12-Stunden-Rennens in Spa-Francorchamps sowie beim AvD-Oldtimer-Grand-Prix am Nürburgring sorgten für gewaltiges Aufsehen. Die Berichterstattung in den Medien war durchweg euphorisch.

    Die Brabham Racing Ltd. engagiert sich beim BMW-Tuning und in der Fahrzeug-Individualisierung. Dazu zählen das Carbon-Bodywork und High-End-Automotive-Parts wie Bremsen, Fahrwerke und Felgen. Dem Unternehmen, das ebenfalls zu den ganz großen Formel 1-Legenden zählt, ist dabei der Technologietransfer vom Rennsport zur Straße eine hohe Verpflichtung. Erstmals auf der Essen Motor Show vertreten, sorgte Brabham mit seinem Auftritt und dem Design der Fahrzeuge sogleich für großes Aufsehen bei Händlern und Kunden.

    Börsengang im Juni 2010 - zur Zeit des Formel 1-Rennens am Nürburgring

    Aufgabe der Car Building Group Veritas-Brabham AG ist es, die Aktivitäten der beiden Unternehmen zu steuern; zudem hält sie die Markenrechte. Ein Engagement bei der Firmengruppe - noch vor dem Börsengang - stellt sowohl für strategisch orientierte Investoren als auch für den privaten Anleger die seltene Gelegenheit dar, sich an den Ursprüngen einer echten Erfolgs-Story zu beteiligen, die in der Automobilgeschichte bislang ihresgleichen sucht. Interessenten haben jetzt die Möglichkeit, sich vor Ort einen Überblick über das wirklich außergewöhnliche Marktpotenzial und die kompromisslose Fahrzeugtechnik zu verschaffen.

    Weitere Informationen unter www.vermot-ag.de und www.brabham-racing.de.


ots Originaltext: Vermot AG
Im Internet recherchierbar: http://www.presseportal.ch

Pressekontakt:

Ansprechpartner:

Veritas-Brabham AG
Walter Notter
Verwaltungsrat
Zeughausgasse 9A
CH-6301 Zug


Pressekontakt:

Dr. Schulz Business Consulting
Dr. Volker Schulz
Berrenrather Str. 190
D-50937 Köln
Tel.: +49-(0) 221 42 58 12
Fax: +49-(0) 221 42 49 880
E-Mail: vermot-ag@dr-schulz-bc.de



Das könnte Sie auch interessieren: