Supercheck GmbH

Als Folge der Wirtschaftskrise und steigenden Überschuldung der Privatverbraucher werden im Jahr 2009 noch mehr Menschen versuchen sich durch einen Umzug Ihren Gläubigern zu entziehen

    Köln (ots) - Laut Ermittlungsdienstleister Supercheck wird die Zahl der unbekannt verzogenen Personen 2009 zunehmen. Mehr Menschen werden sich überschulden (Quelle: Bürgel "Schuldenbarometer 2008") und versuchen, durch einen Umzug ihren Zahlungsverpflichtungen zu entgehen. Falsche Adressen von Kunden und Schuldnern bedeuten für Unternehmen ein erhöhtes Risiko von Forderungsausfall, denn Rechnungen und Mahnungen können nicht zugestellt, Forderungen nicht durchgesetzt werden. Doch gerade Schuldner melden ihren Umzug nicht dem Einwohnermeldeamt, wodurch es für Unternehmen schwieriger wird, die neue Adresse herauszufinden.

    "Abschreibungen auf Forderungen sind einer der Hauptgründe für Insolvenzen. Unternehmen werden es sich in Zukunft noch weniger leisten können, nicht oder nur unzureichend die Adresse ihrer Schuldner zu ermitteln", so Michael Basler, Geschäftsführer der Supercheck GmbH ( www.supercheck.de ), einem Tochterunternehmen der Bürgel Wirtschaftsinformation GmbH & Co. KG Hamburg. Supercheck recherchiert für über 14.000 Unternehmen die Adressen von unbekannt verzogenen Kunden und Schuldnern mittels eines 3-Stufen-Systems, von der Datenbankrecherche bis zur Einwohnermeldeamtsanfrage


ots Originaltext: Supercheck GmbH
Im Internet recherchierbar: http://www.presseportal.ch

Pressekontakt:

Pressekontakt:
Katharina Desery, Supercheck GmbH, Sülzburgstr. 218, 50937 Köln, Tel.
0221/42060-744, Email: katharina.desery@supercheck.de



Das könnte Sie auch interessieren: