med-swiss.net

Podiumsanlass med-swiss.net: ManagedCare statt Kontrahierungsstreit - Faire Rahmenbedingungen für Ärztenetzwerke

Datum: Donnerstag, 14. Mai 2009 16.15 -18.30 Uhr, anschliessend Apéro Ort: Zunfthaus zur Schneidern (Blue Monkey), Stüssihofstatt 3,8001 Zürich Zürich (ots) - Wie soll ManagedCare gefördert werden, um zu einer mehrheitsfähigen Lösung im Zusammenhang mit den Themen Aerztezulassung und Tarifvertrag beizutragen? Zu dieser Frage veranstaltet der Dachverband der Schweizer Ärztenetzwerke med-swiss.net am 14. Mai 2009 ab 16.15 Uhr in Zürich eine Podiumsdiskussion. Bewusste und gezielte Steuerung im Gesundheitswesen ist sinnvoll und zunehmend notwendig. Weniger eindeutig sind die Antworten auf Fragen, wer wen oder was steuert und wenn, mit welchen Instrumenten und Zielen. Die im Dachverband med-swiss.net vereinigten Ärztenetzwerke haben diesbezüglich klare Vorstellungen, denn die ihnen angeschlossenen Ärztinnen und Ärzte leben ManagedCare tagtäglich, zusammen mit ihren Patientinnen und Patienten sowie deren Krankenversicherern. ManagedCare (MC) soll im KVG mit einem eigenen, positiv ausformulierten Artikel umschrieben werden. Zentrale Elemente sind dabei - der MC-Vertrag zwischen Versicherern und Netzwerken bezüglich Umfang, Preis und Qualität der zu erbringenden Leistungen - der reduzierte Selbstbehalt für MC-Patienten - die Freiwilligkeit aller Beteiligten, an einem MC-Modell zu partizipieren. - ManagedCare darf keinesfalls als Prämiensparmodell verstanden und behandelt werden. Budgetmitverantwortliche Ärztenetzwerke bieten als einzige Versorgungsform in der Schweiz einen Ausgleich zwischen Überversorgung und Unterversorgung an, indem sie die Einzelleistungsverrechnung mit der Budgetpflicht kombinieren. Als Podiumsteilnehmer konnten gewonnen werden: - Frau SRin Christine Egerszegi, FDP AG - Frau NRin Ruth Humbel, CVP AG - Herr NR Dr. med. Ignazio Cassis, FDP TI, Vizepräsident FMH - Herr PD Dr. Konstantin Beck, CSS - Versicherungen - Herr Dr. med. Felix Huber, mediX Zürich und als Diskussionsleiterin Frau Claudia Schoch, Inlandredaktorin der NZZ. Wenn Sie am Schicksal des Schweizer Gesundheitswesens, Lösungsvorschlägen im Zusammenhang mit den anstehenden Finanzierungsproblemen und den daraus hervorgehenden ManagedCare-Fragen interessiert sind, so reservieren Sie sich schon jetzt den obengenannten Termin. Melden Sie sich bitte mit beiliegendem Talon per Mail, Fax oder Post an. Wir senden Ihnen die Anmeldebestätigung gerne an Ihre e-Mail Adresse. ots Originaltext: med-swiss.net Internet: www.presseportal.ch Kontakt: med-swiss.net Grütlistr. 36 8002 Zürich Fax: +41/44/280'44'03 E-Mail: info@med-swiss.net :::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::: Antworttalon ots.Einladungs-Service Podiumsdiskussion med-swiss.net: ManagedCare statt Kontrahierungsstreit! - Faire Rahmenbedingungen für Ärztenetzwerke Datum: Donnerstag, 14. Mai 2009 Zeit: 16.15 -18.30 Uhr, anschliessend Apéro Ort: Zunfthaus zur Schneidern (Blue Monkey), Stüssihofstatt 3, 8001 Zürich ( ) Ich nehme gerne teil. ( ) Ich nehme nicht teil. Name / Vorname: .................................................. Medium: .................................................. Strasse: .................................................. PLZ / Ort: .................................................. Telefon: .................................................. Fax: .................................................. E-Mail: .................................................. Anz. Teilnehmer: .................................................. Bitte Anmeldung bis spätestens 7. Mai 2009. Rückfax an 044/280 44 03 oder E-Mail: info@med-swiss.net Post an: med-swiss.net, Grütlistr. 36, 8002 Zürich ::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::

Das könnte Sie auch interessieren: