Epigenomics AG

EANS-News: Epigenomics und QIAGEN unterzeichnen Kooperationsvereinbarung für Darmkrebs-Bluttest

QIAGEN erwirbt Option auf den Biomarker mSEPT9 und DNA-Methylierungs-Technologien und erhält F&E-Lizenz für Forschung an Septin9-Produkten

--------------------------------------------------------------------------------
  Corporate News übermittelt durch euro adhoc. Für den Inhalt ist der
  Emittent/Meldungsgeber verantwortlich.
-------------------------------------------------------------------------------- 

Joint Ventures/Kooperationen/Zusammenarbeit/Neue Produkte/Molekulardiagnostik

Utl.: QIAGEN erwirbt Option auf den Biomarker mSEPT9 und DNA-Methylierungs-Technologien und erhält F&E-Lizenz für Forschung an Septin9-Produkten

Berlin und Seattle (USA), 28. Februar 2011 (euro adhoc) - Das Krebsdiagnostik-Unternehmen Epigenomics AG (Frankfurt Prime Standard: ECX) und QIAGEN (NASDAQ: QGEN; Frankfurt, Prime Standard: QIA) gaben heute die Unterzeichnung einer Optionsvereinbarung zwischen den beiden Unternehmen bekannt, die es QIAGEN erlaubt, einen Bluttest für Darmkrebs zu entwickeln und, sofern QIAGEN die Optionen ausübt, zu vermarkten, der auf dem Biomarker mSEPT9 und bestimmten firmeneigenen Technologien zur Analyse von DNA-Methylierung basiert.

Im Rahmen des Vertrags erhält QIAGEN eine Option auf eine weltweite, nicht exklusive kommerzielle Lizenz für den mSEPT9-Biomarker und DNA-Methylierungs-Technologien zum Nachweis von Darmkrebs in Blut. Die Option kann innerhalb der nächsten zwei Jahre von QIAGEN ausgeübt werden. Darüber hinaus gewährt Epigenomics QIAGEN eine Forschungslizenz für den mSEPT9-Biomarker und die notwendigen Nachweistechnologien. Unter dieser Lizenz entwickelt QIAGEN derzeit eine neue Probentechnologie, die alle Anforderungen für eine zukünftige breite Nutzung von methylierungsbasierter molekularer Diagnostik, wie etwa dem Septin9-Bluttest für den Nachweis von Darmkrebs, auf QIAGEN's modularer, molekularer Testplattform QIAsymphony erfüllen soll. Epigenomics wird QIAGEN in der F&E-Phase bei Bedarf mit Know-how und der Beschaffung von klinischen Proben unterstützen.

Geert Nygaard, der Vorstandsvorsitzende von Epigenomics, kommentierte: "Die Fokussierung auf die molekulare Krebsdiagnostik und die herausragende Stärke ihrer vollintegrierten Technologieplattformen für die Probenvorbereitung und -messung machen QIAGEN zu einem idealen weiteren Partner, um Laboratorien und damit Ärzten und Patienten einen breiten Zugang zu Bluttest für Darmkrebs zu ermöglichen. Diese Tests stellen eine patientenfreundliche Ergänzung zu momentan verfügbaren Methoden der Früherkennung dar. Dieses neue Abkommen ist eine bedeutende Erweiterung unserer bestehenden langjährigen und erfolgreichen Partnerschaft mit QIAGEN und wir freuen uns darauf, auch dieses Projekt gemeinsam voranzubringen."

Unter dem Optionsvertrag wird Epigenomics von QIAGEN eine Vorauszahlung erhalten. Darüber hinaus wird QIAGEN während der F&E-Phase mögliche Kosten für eine Unterstützung der Forschungsarbeiten und für zur Verfügung gestellte klinische Proben übernehmen. Bei Ausübung der gewährten Option durch QIAGEN würde Epigenomics eine weitere Lizenzzahlung erhalten. Bei Vermarktung eines auf Epigenomics' Biomarker und Technologien beruhenden Bluttests für Darmkrebs würde Epigenomics von QIAGEN Umsatzbeteiligungen und weitere Meilensteinzahlungen bei Erreichen bestimmter Umsatzziele erhalten.

"Diese Vereinbarung ergänzt unsere Pipeline an diagnostischen Tests und erweitert das Spektrum an Tests, die für höchste Leistungsfähigkeit auf unseren neuen modularen Plattformen QIAsymphony und QIAensemble optimiert werden", sagte Ulrich Schriek, QIAGEN's Vice President Global Business Development. "QIAGEN verfolgt derzeit mehrere Programme, die darauf abzielen, unser Portfolio im Bereich "Prävention" zu erweitern, das momentan schon Tests für Infektionskrankheiten sowie für das HPV-Screening zur Früherkennung von Gebärmutterhalskrebs beinhaltet. Präventionstests sind ein wichtiger Beitrag zur Früherkennung von Krankheiten und führen zur signifikanten Verringerung der Krankheitslast."

Mit der Unterzeichnung dieser Vereinbarung mit QIAGEN treibt Epigenomics die Umsetzung einer dualen Geschäftsstrategie voran. In dieser Strategie kombiniert das Unternehmen die direkte globale Vermarktung des Darmkrebs-Bluttest unter dem eigenen Markennamen Epi proColon mit nicht exklusiven Lizenzen für den patentgeschützten Biomarker mSEPT9 und DNA-Methylierungs-Technologien an führende Unternehmen in der Diagnostikindustrie. Ziel dieser Strategie ist es, den Darmkrebs-Bluttests auf mehreren Instrumentenplattformen verfügbar zu machen und damit den breiten Einsatz dieses innovativen und patientenfreundlichen Ansatzes zur Früherkennung von Darmkrebs in der klinischen Routine zu fördern. Gegenwärtig werden Septin9-Tests basierend auf CE-gekennzeichneten diagnostischen Produkten und laborentwickelten Tests von Epigenomics und seinen Lizenzpartnern in Europa, dem Nahen Osten, Asien/Pazifik und den USA angeboten.

-Ende-

Kontakt Epigenomics AG Dr. Achim Plum Sen. VP Corporate Development Epigenomics AG Tel +49 (0) 30 24345 0 pr@epigenomics.com www.epigenomics.com

Weitere Hinweise für Redaktionen:

Über den mSEPT9-Biomarker und Bluttests für Darmkrebs

Der mSEPT9-Biomarker ist das Kernstück der weltweit ersten molekulardiagnostischen Bluttests für den Nachweis von Darmkrebs, die von Epigenomics (Epi proColon) und Epigenomics' Partner Abbott Molecular (mS9) als in-vitro-diagnostische Testkits in Europa und Asien/Pazifik und von Epigenomics' Lizenznehmern Quest Diagnostics (ColoVantageTM) und ARUP Laboratories (Methylated Septin9 Test) als laborentwickelte Tests in den USA vermarktet werden. Diese Tests weisen zellfreie, methylierte DNA des SEPT9-Gens nach, die von Tumoren des Dick- und Enddarms in den Blutstrom abgegeben wird.

Epigenomics und seine Partner haben in vielfältigen Studien gezeigt, dass der Nachweis des mSEPT9-Biomarkers im Blut mit dem Auftreten von Darmkrebs korreliert und daher als Hilfsmittel zur Erkennung dieser häufigen Krebserkrankung eingesetzt werden kann. Zu diesen Studien gehört die erfolgreich abgeschlossene PRESEPT-Studie, eine prospektive Evaluierung des mSEPT9-Biomarkers in einer Studienkohorte von fast 8.000 Teilnehmern, die repräsentativ für die Zielgruppe zur Darmkrebs-Früherkennung ist. Heute ist mSEPT9 der wahrscheinlich am gründlichsten getestete und am besten untersuchte molekulardiagnostische Biomarker für den Nachweis von Darmkrebs.

Die größte Hürde für eine effektive Früherkennung von Darmkrebs ist die unzureichende Befolgung von Empfehlungen zur Krebsfrüherkennung durch die Patienten. Experten gehen davon aus, dass ein Bluttest, der für die Patienten bequemer ist als Stuhltests oder die Koloskopie (Darmspiegelung), mehr Menschen als bisher zur Teilnahme an der Früherkennung bewegen könnte und daher von medizinischem und gesundheitsökonomischem Nutzen sein könnte.

Über Epigenomics

Die Epigenomics AG (www.epigenomics.de) ist ein Molekulardiagnostik-Unternehmen für Krebs, das eine Pipeline eigener Produkten entwickelt und vermarktet. Diese Produkte erlauben es Ärzten, Krebserkrankungen früher und genauer zu diagnostizieren, wodurch ein besserer Theraphieerfolg für die Patienten ermöglicht wird. Das Hauptprodukt von Epigenomics ist der blutbasierter Test Epi proColon für die Früherkennung von Darmkrebs. Der Test wird in Europa bereits vermarktet und befindet sich für den US-amerikanischen Markt in der Entwicklung. Die große Akzeptanz der Technologien und Produkte des Unternehmens bestätigt sich in einer Vielzahl von Partnerschaften mit führenden Unternehmen in der Diagnostikindustrie, darunter Abbott, QIAGEN, Sysmex und Quest Diagnostics. Epigenomics ist ein international aufgestelltes Unternehmen mit Standorten in Europa und den USA.

Epigenomics' Rechtlicher Hinweis. Diese Veröffentlichung enthält ausdrücklich oder implizit in die Zukunft gerichtete Aussagen, die die Epigenomics AG und deren Geschäftstätigkeit betreffen. Diese Aussagen beinhalten bestimmte bekannte und unbekannte Risiken, Unsicherheiten und andere Faktoren, die dazu führen können, dass die tatsächlichen Ergebnisse, die Finanzlage und die Leistungen der Epigenomics AG wesentlich von den zukünftigen Ergebnissen oder Leistungen abweichen, die in solchen Aussagen explizit oder implizit zum Ausdruck gebracht wurden. Epigenomics macht diese Mitteilung zum Datum der heutigen Veröffentlichung und beabsichtigt nicht, die hierin enthaltenen, in die Zukunft gerichteten Aussagen aufgrund neuer Informationen oder künftiger Ereignisse bzw. aus anderweitigen Gründen zu aktualisieren.

Über QIAGEN

QIAGEN N.V. ist eine niederländische Holdinggesellschaft und weltweit führender Anbieter von Probenvorbereitungs- und Testtechnologien. Probenvorbereitungstechnologien werden eingesetzt, um DNA, RNA und Proteine aus biologischen Proben wie Blut oder Gewebe zu isolieren und für die Analyse vorzubereiten. Testtechnologien werden eingesetzt, um solche isolierten Biomoleküle sichtbar zu machen. QIAGEN entwickelt Verbrauchsprodukte sowie Lösungen zu deren Automatisierung und verkauft seine Produkte weltweit an molekulardiagnostische Labore, die akademische Forschung, pharmazeutische und biotechnologische Unternehmen sowie an Kunden in Märkten für angewandte Testverfahren (u.a. Forensik, Veterinär- und Lebensmitteltestung, pharmazeutische Prozesskontrolle). QIAGENs Testtechnologien umfassen eines der weltweit breitesten Portfolios an molekulardiagnostischen Tests. Dieses beinhaltet auch den digene HPV Test, der als Goldstandard in der Erkennung von Hochrisiko-Typen der humanen Papillomaviren (HPV) gilt, der primären Ursache für die Entstehung von Gebärmutterhalskrebs. Zum Portfolio gehört auch eine breite Palette an Nachweisverfahren für Infektionskrankheiten sowie therapiebegleitende Diagnostika. QIAGEN beschäftigt weltweit fast 3.600 Mitarbeiter an über 30 Standorten. Weitere Informationen über QIAGEN finden Sie unter www.qiagen.com.

Einige der Angaben in dieser Pressemitteilung können im Sinne von Paragraph 27A des U.S. Securities Act (US-Aktiengesetz) von 1933 in ergänzter Fassung und Paragraph 21E des U.S. Securities Exchange Act (US-Aktienhandelsgesetz) von 1934 in ergänzter Fassung als zukunftsgerichtete Aussagen ("forward-looking statements") gelten. Soweit in dieser Meldung zukunftsgerichtete Aussagen über QIAGENs Produkte, Märkte, Strategie und insbesondere operative Ergebnisse gemacht werden, geschieht dies auf der Basis derzeitiger Erwartungen, die mit gewissen Unsicherheiten und Risiken verbunden sind. Dazu zählen unter anderem: Risiken im Zusammenhang mit Wachstumsmanagement und internationalen Geschäftsaktivitäten (einschließlich Auswirkungen von Währungsschwankungen und der Abhängigkeit von regulatorischen sowie Logistikprozessen), Schwankungen der Betriebsergebnisse und ihre Verteilung auf unsere Geschäftsfelder, die Entwicklung der Märkte für unsere Produkte (einschließlich angewandter Testverfahren, personalisierter Medizin, klinischer Forschung, Proteomik, Frauenheilkunde/ HPV-Testung und molekularer Diagnostik), Veränderung unserer Beziehungen zu Kunden, Lieferanten und strategischen Partnern, das Wettbewerbsumfeld, schneller oder unerwarteter technologischer Wandel, Schwankungen in der Nachfrage nach QIAGEN-Produkten (einschließlich allgemeiner wirtschaftlicher Entwicklungen, Höhe und Verfügbarkeit der Budgets unserer Kunden und sonstiger Faktoren), Möglichkeit die regulatorische Zulassung für unsere Produkte zu erhalten, Schwierigkeiten bei der Anpassung von QIAGENs Produkten an integrierte Lösungen und die Herstellung solcher Produkte, die Fähigkeit des Unternehmens neue Produktideen zu entwickeln, umzusetzen, und sich von den Produkten der Wettbewerber abzuheben sowie vor dem Wettbewerb zu schützen, Marktakzeptanz neuer Produkte und die Integration akquirierter Geschäfte und Technologien. Weitere Informationen finden Sie in Berichten, die QIAGEN bei der U.S. Securities and Exchange Commission (US-Börsenaufsichtsbehörde) eingereicht hat.

Ende der Mitteilung                               euro adhoc
-------------------------------------------------------------------------------- 

Kontakt:

Dr. Achim Plum
Sen. VP Corporate Development
Epigenomics AG
Tel: +49 30 24345 368
achim.plum@epigenomics.com

Branche: Biotechnologie
ISIN: DE000A0BVT96
WKN: A0BVT9
Index: Prime All Share, Technology All Share
Börsen: Frankfurt / Regulierter Markt/Prime Standard
Berlin / Freiverkehr
Hamburg / Freiverkehr
Stuttgart / Freiverkehr
Düsseldorf / Freiverkehr
München / Freiverkehr



Weitere Meldungen: Epigenomics AG

Das könnte Sie auch interessieren: