Epigenomics AG

EANS-News: Epigenomics AG: Partnerschaft mit Labornetzwerk MDI - Ein Erfolgsmodell bei der Einführung der blutbasierten Darmkrebs-Früherkennung

Innovativer Septin9-Bluttest birgt neue Chancen für die Darmkrebs-Früherkennung Effiziente Partnerschaften zwischen Laboren und Epigenomics bei der Aufklärung von Ärzten und Patienten Umfrage zeigt hohen Bekanntheitsgrad und mehrheitliche Akzeptanz des Septin9-Tests bei Hausärzten -------------------------------------------------------------------------------- Corporate News übermittelt durch euro adhoc. Für den Inhalt ist der Emittent/Meldungsgeber verantwortlich. -------------------------------------------------------------------------------- Marketing/Molekulardiagnostik Utl.: Innovativer Septin9-Bluttest birgt neue Chancen für die Darmkrebs-Früherkennung Effiziente Partnerschaften zwischen Laboren und Epigenomics bei der Aufklärung von Ärzten und Patienten Umfrage zeigt hohen Bekanntheitsgrad und mehrheitliche Akzeptanz des Septin9-Tests bei Hausärzten Pressemitteilung, Berlin, Deutschland, und Seattle, WA, USA, 17. Juni 2010 (euro adhoc) - Seit Oktober 2009 ist der Septin9-Bluttest des Berliner Molekulardiagnostik-Unternehmens Epigenomics AG in Europa erhältlich. Bei der Einführung des Tests setzt das Unternehmen auf enge Partnerschaften mit diagnostischen Laboren, in denen der Test durchgeführt wird. Mittlerweile wird der Test von nahezu allen großen Laborverbünden in Deutschland und der Schweiz angeboten, darunter auch das Berliner MDI-Labor (Medizinisches Diagnostisches Institut) mit Schwerpunkt Berlin, Brandenburg und Mecklenburg-Vorpommern. "Wir als MDI-Labor nehmen das Thema Darmkrebs-Früherkennung sehr ernst", sagt Dr. Heinz-Detlef Gremmels, Geschäftsführer des MDI-Labors in Berlin. "Mit dem Septin9-Test bieten wir Ärzten und Patienten eine innovative und einfache Alternative zu den bisher angebotenen Früherkennungs-Methoden an. Unsere gemeinsame Aufklärungsarbeit mit Epigenomics auf diesem Gebiet führte zu einem massiven Rücklauf an Anfragen von Ärzten und zu einem stetigen Anstieg an eingehenden Patientenproben für den Darmkrebs-Bluttest." Man rechne fest damit, den neuen Parameter Septin9 zur Darmkrebs-Früherkennung innerhalb von 12 Monaten in Nord- und Ostdeutschland erfolgreich etablieren zu können, so Gremmels weiter. Der Septin9-Darmkrebs-Bluttest wurde bequem und patientenfreundlich konzipiert: Patienten lassen sich lediglich bei ihrem Arzt eine Blutprobe abnehmen, z.B. im Rahmen einer Routineuntersuchung. Die Blutprobe wird dann an ein Molekulardiagnostik-Labor geschickt, wo sie auf den Septin9-Biomarker untersucht wird. Bisher angebotene Verfahren zur Darmkrebs-Früherkennung - darunter der Test auf okkultes Blut im Stuhl (FOBT) und die Darmspiegelung - werden meist als unangenehm oder umständlich wahrgenommen und daher zu selten von Personen im Alter von 50 Jahren und älter genutzt, obwohl diese regelmäßig an Vorsorgeuntersuchungen teilnehmen sollten. Daher werden die Mehrzahl der Krebsfälle erst in fortgeschrittenen Stadien diagnostiziert, in denen die Heilungschancen stark gesunken sind. Der Septin9-Bluttest birgt die Chance, mehr Menschen zur Teilnahme an der Früherkennung zu bewegen und den Menschen mit Darmkrebs, unter diesen, eine frühzeitige und damit erfolgversprechendere Therapie zu teil werden zu lassen. Mit dem Ziel, diesen neuen Ansatz in der Darmkrebs-Früherkennung bei Ärzten und Patienten in Berlin und Brandenburg bekannt zu machen, führte das MDI-Labor in diesem Jahr, neben dem Aussenden von Informationsbriefen an die Ärzte der Region, eine Vielzahl an Ärztefortbildungen in fünf verschiedenen Bundesländern durch, die auf großes Interesse seitens der teilnehmenden Mediziner stießen. In enger Zusammenarbeit mit Epigenomics und renommierten Experten aus der Gastroenterologie als Referenten informierte das MDI-Labor auf diesen Veranstaltungen die Teilnehmer über Darmkrebs sowie Nutzen und Verfahren der Darmkrebs-Früherkennung, darunter auch der innovative Septin9-Bluttest. Die Seminare bieten eine neuartige Plattform zum Austausch zwischen Labor, Gastroenterologen und Fachärzten für Allgemeinmedizin zu diesem Thema Darmkrebs. Unterstützt wird die Aufklärungsarbeit durch Epigenomics' Arbeit mit der Fach- und Publikumspresse, wissenschaftliche Beiträge auf medizinischen Fachkongressen und durch patientenorientierte Publikumsveranstaltungen. Dr. Frieda Gerdes, Marketing Leiterin bei Epigenomics betont die Vorteile dieser Partnerschaft: "Die enge Einbindung der Labore in die Aufklärungsarbeit bietet viele Vorteile: Sie gibt uns die Möglichkeit den Septin9-Test sehr effizient der ungeheuer großen Zielgruppe der Allgemeinmediziner vorzustellen und mit diesen in Dialog zu treten. Wir sind dabei, dieses Konzept auch mit anderen Laborverbünden umzusetzen, um so weiteren Ärzten und Patienten den Septin9-Test als eine Alternative zu herkömmlichen nicht-invasiven Verfahren vorzustellen, die möglicherweise viele Menschen zur Darmkrebs-Früherkennung motiviert." Inzwischen planen das MDI-Labor und Epigenomics auch die Durchführung von Studien, die die Einführung des Septin9-Tests in die medizinische Praxis wissenschaftlich begleiten sollen und wertvolle Aufschlüsse über das Akzeptanzverhalten der Zielgruppe für die Darmkrebs-Früherkennung liefern können. Dass diese intensive partnerschaftliche Arbeit mit den Laboren bereits Früchte trägt, zeigte eine jüngst im Auftrag von Epigenomics vom medizinischen Fachportal DocCheck durchgeführte Umfrage unter Ärzten in Deutschland. Demnach habe seit der Markteinführung im Oktober 2009 bereits 34% der befragten Ärzte von dem Septin9-Test gehört und stehen dem Test mehrheitlich positiv gegenüber. Über Epigenomics Die Epigenomics AG (Frankfurt Prime Standard: ECX) ist ein Molekulardiagnostik-Unternehmen mit einem Schwerpunkt auf der Entwicklung neuartiger Produkte für die Krebsdiagnostik. Auf der Basis von DNA-Methylierungs-Biomarkern zielen Epigenomics' Tests auf dem Markt und in der Entwicklung darauf ab, Krebs bereits im Frühstadium zu diagnostizieren bevor Symptome auftreten, und könnten dadurch die durch diese gefürchtete Krankheit verursachte Sterblichkeit verringern. Epigenomics' Produktportfolio umfasst den CE-gekennzeichneten IVD-Test Epi proColon, den weltweit ersten nach IVD-Regularien entwickelten, molekular-diagnostischen Test zum Nachweis von Darmkrebs in Blut, der auf dem Biomarker Septin9 basiert und weitere firmeneigene DNA-Methylierungs-Biomarker und IVD-Produkte in verschiedenen Entwicklungsstadien für Darm-, Lungen- und Prostatakrebs. Für die Entwicklung und weltweite Vermarktung von in-vitro-diagnostischen Testkits verfolgt Epigenomics ein duales Geschäftsmodell, in welchem die direkte Vermarktung von eigenen diagnostischen Testprodukten mit einer nicht exklusiven Lizenzstrategie für Diagnostikanbieter mit breitem Kundenzugang kombiniert wird. Zu Epigenomics' strategischen Partnern in der Diagnostikindustrie zählen Abbott Molecular Inc., Sysmex Corporation, Quest Diagnostics Incorporated und ARUP Laboratories, Inc. für diagnostische Testprodukte und Dienstleistungen sowie die QIAGEN NV, für Produkte für den Forschungsmarkt und zur Probenvorbereitung. Das Unternehmen hat seinen Firmensitz in Berlin und ist mit einer 100%igen Tochtergesellschaft, Epigenomics Inc., in Seattle, WA, USA, vertreten. Weitere Informationen finden sich unter www.epigenomics.com. Epigenomics' Rechtlicher Hinweis. Diese Veröffentlichung enthält ausdrücklich oder implizit in die Zukunft gerichtete Aussagen, die die Epigenomics AG und deren Geschäftstätigkeit betreffen. Diese Aussagen beinhalten bestimmte bekannte und unbekannte Risiken, Unsicherheiten und andere Faktoren, die dazu führen können, dass die tatsächlichen Ergebnisse, die Finanzlage und die Leistungen der Epigenomics AG wesentlich von den zukünftigen Ergebnissen oder Leistungen abweichen, die in solchen Aussagen explizit oder implizit zum Ausdruck gebracht wurden. Epigenomics macht diese Mitteilung zum Datum der heutigen Veröffentlichung und beabsichtigt nicht, die hierin enthaltenen, in die Zukunft gerichteten Aussagen aufgrund neuer Informationen oder künftiger Ereignisse bzw. aus anderweitigen Gründen zu aktualisieren. Ende der Mitteilung euro adhoc -------------------------------------------------------------------------------- ots Originaltext: Epigenomics AG Im Internet recherchierbar: http://www.presseportal.ch Rückfragehinweis: Epigenomics AG Dr. Achim Plum Sen. VP Corporate Development Tel: +49 30 24345 368 achim.plum@epigenomics.com Branche: Biotechnologie ISIN: DE000A0BVT96 WKN: A0BVT9 Index: Prime All Share, Technology All Share Börsen: Frankfurt / Regulierter Markt/Prime Standard Berlin / Freiverkehr Hamburg / Freiverkehr Stuttgart / Freiverkehr Düsseldorf / Freiverkehr München / Freiverkehr

Das könnte Sie auch interessieren: