Ras Al Khaimah Free Trade Zone Authority

RAK FTZ steigert BIP-Wachstum der VAE; 17% mehr Neuregistrierungen von Unternehmen

RA'S AL- CHAIMA, VAE, February 7, 2012 (ots/PRNewswire) -

        - 2.033 Unternehmen haben sich 2011 in der Freihandelszone registrieren
          lassen
        - Lizenzverlängerungen nehmen im Vergleich zum Vorjahr um 16 % zu 

Die Ra's al-Chaima Freihandelszone (Ras Al Khaimah Free Trade Zone, RAK FTZ) verkündete heute ein beträchtliches Wachstum in ihrem Portfolio und ihren Umsätzen für das Jahr 2011 und festigte somit ihren Ruf als kosteneffektivste und zugleich eine der am schnellsten wachsenden unter den Freihandelszonen im Nahen Osten.

(Foto: http://www.newscom.com/cgi-bin/prnh/20120206/510764 )

Trotz der schwierigen Wirtschaftslage konnte die RAK FTZ ein ausserordentliches Wachstum verzeichnen. So liessen sich 2011 ganze 2.033 Unternehmen neu in der Freihandelszone registrieren, was im Vergleich zu den 1.740 Unternehmensregistrierungen im Jahr 2010 einem Anstieg von 17% entspricht. Der enorme Zuwachs an Neuregistrierungen von Unternehmen in der RAK FTZ wird das Bruttoinlandsprodukt (BIP) der Vereinigten Arabischen Emirate nachhaltig stärken.

Doch nicht nur bei den Neuregistrierungen konnte die Freihandelszone ein Wachstum verzeichnen, sondern auch bei den Lizenzverlängerungen. 3.776 Unternehmen erneuerten im Jahr 2011 ihre Lizenzen, was im Vergleich zu 3.271 Lizenzverlängerungen im Jahr 2010 einem Anstieg von 16% entspricht. Der enorme Zuwachs an Lizenzverlängerungen spiegelt das Vertrauen in das erfolgreiche Modell der RAK FTZ und deren Wachstumsstrategie wider.

Die im Berichtsjahr bei der RAK FTZ eingereichten Neuregistrierungen repräsentieren eine breite Palette von Branchen. Zu den vorherrschenden Industriezweigen gehören unter anderem Marketing und Management, Informationstechnologie, Bauwesen, Nahrungsmittelindustrie, Maschinenherstellung, Handelswesen und Automobilindustrie.

Oussama El Omari, CEO der RAK FTZ, kommentierte: "Wir sind sehr stolz auf das ausserordentliche Wachstum, das die RAK FTZ erzielt hat. Ein Wachstum in wirtschaftlich derartig schwierigen Zeiten zeigt das Vertrauen der Investoren in unser Geschäftsmodell und unterstreicht die erstklassigen Normen, Einrichtungen und Serviceleistungen der RAK FTZ. Seit unserer Gründung vor über einem Jahrzehnt verfolgen wir eine Wirtschaftentwicklungsstrategie der "offenen Tür", welche wesentlich dazu beigetragen hat, das Vertrauen von Investoren aus aller Welt zu gewinnen. Indem wir neue Branchen und Unternehmen aus aller Welt willkommen geheissen haben, konnten wir zum Wachstum der Ra's al-Chaimah Freihandelszone beitragen und somit wiederum einen enormen Impuls für Kapitalanlagen in den Vereinigten Arabischen Emiraten schaffen."

Er fügte hinzu: "Dieses Umfeld für Wachstum und Erfolg ist zum Markenzeichen der RAK FTZ geworden und wird von ihren Investoren sehr geschätzt, was sich auch in der hohen Zahl von Lizenzverlängerungen widerspiegelt. Die Gesamtanzahl aller in der RAK FTZ registrierten Unternehmen beläuft sich auf 9.933, mit über 5.000 aktiven Unternehmen aus mehr als 106 Ländern. Unser ausserordentlicher Prozentsatz von 80% im Bereich Kundenzufriedenheit reflektiert darüber hinaus die gemeinsamen Bemühungen unserer Marketing-, Verkaufs- und Management-Teams, potenzielle Investoren weltweit zu erreichen und diese nachhaltig zufriedenzustellen."

Der Schwerpunkt der RAK FTZ liegt auf kleinen und mittelgrossen Unternehmen (KMU), was sich auch an den in der Freihandelzone vertretenen Branchen zeigt. "Die RAK FTZ bietet eine Reihe von Lösungen für Unternehmensgründungen, welche an die Bedürfnisse der verschiedenen Arten von Kunden angepasst werden. Sie verfügt über optimale Lösungen, um angehenden Unternehmern und Eigentümern den Einstieg in den Markt im Nahen Osten zu erleichtern. Tatsächlich konnte unser Wirtschaftsmodel auch in Zeiten des Konjunkturabschwungs kleinen und mittleren Unternehmen zu Wachstum verhelfen. Durch die geringeren Betriebskosten und das Wachstumspotenzial konnten diese Unternehmen den Abschwung besser verkraften", so Oussama El Omari.

Im Laufe des Jahres erhielt die RAK FTZ zahlreiche Branchen-Auszeichnungen und -Preise. In der Rangliste des ?fDi Magazine' für 2011-2012 belegte die RAK FTZ unter 115 Freihandelzonen in der Region den vierten Platz als beste Freihandelszone der Zukunft im Nahen Osten sowie den dritten Platz in der Kategorie ?grösstes wirtschaftliches Potenzial im Nahen Osten'. Auf der World Free Zone Convention 2010 hatte die RAK FTZ den Preis für die beste Website gewonnen, ferner zum dritten Mal in Folge den Middle East Logistics Award (MELAAward) als ?beste aufstrebendste Freihandelszone' sowie Preise für Versorgungskette und Transport als ?Industrieregion des Jahres'.

Die Freihandelszone ist extrem zuversichtlich, was das Wachstumspotenzial im Jahr 2012 und darüber hinaus angeht. "Unser Geschäftsmodell funktioniert und genau deswegen wachsen wir. Insofern haben wir vor, unsere Systeme und Dienstleistungen auch weiterhin zu verbessern. Wir werden weiter unsere Pläne verfolgen, um unsere Ziele zu erreichen und vor allem, um zum BIP der RAK FTZ beizutragen. Daneben konzentrieren wir uns auf Forschungen und Studien zur Verbesserung von Abläufen sowie zum Austausch erfolgreicher Methoden, insbesondere mit anderen Freihandelszonen weltweit", so Oussama El Omari.

Die RAK FTZ ist auch die erste und einzige Freihandelszone, die in den Vereinigten Arabischen Emiraten (Dubai und Abu Dhabi) und international (Indien, Türkei, Deutschland und USA) Büros und Förderzentren hat. Dies wurde bisher noch von keiner anderen Freihandelszone erreicht. Im Laufe des Jahres organisierte die Freihandelszone mehrere Seminare und Roadshows und nahm an zahlreichen Messen teil, um Investoren anzulocken. "Unsere Niederlassungen in verschiedenen Ländern erleichtern Unternehmen den Einsteig in die Region und den Beginn einer Geschäftsbeziehung mit uns", sagte Oussama El Omari.

Als Organisation hat sich die RAK FTZ der ?Corporate Social Responsibility' (CSR; soziale Verantwortung von Unternehmen) verpflichtet. Die RAK FTZ stellt ihr permanentes Engagement durch die Förderung, Unterstützung, Organisierung und Teilnahme an Aktivitäten unter Beweis, die das Gemeinschaftsgefühl stärken, einen ausgeglichen Lebensstil fördern und die Erhaltung des Kultur- und Naturerbes der VAE unterstützen. Die RAK FTZ verfolgt ein ökologisch aktives Geschäftsmodell und hat sich auf "grüne" Geschäftsmodelle wie natürliche Abwasserreinigung, Solarenergie und Beratung zur Umweltverträglichkeit spezialisiert.

Die Freihandelszone engagiert sich ausserdem für das Projekt der ?Emiratisierung'. Das ?National Empowerment Programm' der VAE wurde speziell entwickelt, um die nächste Generation begabter Bürger der VAE anzulocken, einzustellen und auszubilden und ihnen die Möglichkeit zu geben, das professionelle Arbeitsumfeld und die aufstrebende Geschäftswelt der Freihandelszone kennenzulernen. Somit sichert sich die RAK FTZ einen neuen Grundstock einheimischer Führungskräfte.

Informationen über die Ra's al-Chaima Freihandelszone:

Die Ra's al-Chaima Freihandelszone (RAK FTZ) ist eine der am schnellsten wachsenden und kosteneffektivsten Freihandelszonen der Vereinigten Arabischen Emirate (VAE). Mit ihrem Ruf als erschwingliche, flexible und geografisch weitreichende Freihandelszone, entwickelt sich die RAK FTZ rasch zum bevorzugten Wirtschaftszentrum der Region. Investoren in der RAK FTZ haben leichten Zugriff auf Zukunftsmärkte und die Möglichkeit, diese weiter zu erschliessen.

2010 feierte die RAK FTZ ihr zehnjähriges Bestehen. Im vergangenen Jahrzehnt konnte sie zahlreiche Erfolge verzeichnen und sammelte Auszeichnungen und Preise. Seit ihrer Gründung im Jahr 2000 mit nur einer Handvoll Mitarbeiter und wenigen Büros ist die Freihandelszone sprunghaft gewachsen und ist nun das Zuhause von mehr als 5.000 aktiven Unternehmen aus 106 Ländern rund um die Welt. Die RAK FTZ beschäftigt 350 Mitarbeiter in Vollzeit, betreibt Geschäfts- und Förderzentren an vier verschiedenen Standorten in den VAE und ihre internationale Präsenz nimmt stetig zu. Unter anderem gibt es Verbindungsbüros in Deutschland, der Türkei, Indien und den USA. Um mehr über die RAK Free Trade Zone zu erfahren, besuchen Sie: http://www.rakftz.com

Für weitere Informationen kontaktieren Sie bitte: Cleo Eleazar Verantwortliche für Public Relations und Medienbeauftragte Ras Al Khaimah Free Trade Zone Authority (RAK FTZ) Tel.: +971-7-2077173 E-Mail: c.eleazar@rakftz.com



Weitere Meldungen: Ras Al Khaimah Free Trade Zone Authority

Das könnte Sie auch interessieren: