World-Check

World-Check gibt die Akquisition von IntegraScreen bekannt

    London (ots/PRNewswire) - World-Check gab heute die Akquisition von IntegraScreen bekannt, einem führenden internationalen Anbieter von Due Diligence-Services für Unternehmen und Behörden.

    Durch das Hinzufügen von IEDD-Berichten (International Enhanced Due Diligence) zu seinem Portfolio, ist World-Check in der Lage einen durchgehenden Risikomanagement-Service mit KYC (Know Your Customer) und KYE (Know Your Employee) für die Identitätsauthentifizierung Leumundüberprüfung, Risikoeinschätzung eines Landes und umfassende Due Diligence-Berichte für die eingehende Analyse und Überwachung in zahlreichen Branchen anzubieten .

    IEDD-Berichte sind für die Marktanforderungen, KYC und die Überprüfung von Geschäftspartnern ausgelegt, und erfüllen die Anforderungen an AML (Anti Money Laundering), Anti-Korruption und CFT (Counter Financing of Terrorism), die beispielsweise unter dem Foreign Corrupt Practices Act (FCPA), Sarbanes-Oxley Act (SOX) und dem Patriot Act der USA vorgeschrieben sind. Due Diligence-Berichte sind in folgenden Situationen wesentlich: Vor einer Firmenfusion, einer Akquisition oder IPO-Recherche; vor Eingang eines internationalen Gemeinschaftsunternehmens; bevor ein wichtiger Geschäftspartner an einem neuen Markt beteiligt wird; für die Überprüfung von internationalen Hedge-Fonds und die Implementierung bewährter Verfahren für die Einhaltung gesetzlicher Vorschriften und die Unternehmensführung.

    Mr. Daniel Peak, CEO von World-Check: "Diese Akquisition wurde durch unseren kontinuierlichen Erfolg und unsere Bemühungen möglich, unseren Kunden die besten Tools zu bieten, die alle Aspekte des Risikomanagements abdecken. Der Due Diligence-Berichtsservice von IntegraScree ist eine perfekte Ergänzung unseres derzeitigen Produktangebots und verbessert den Nutzen für unsere Kunden, die umfassende Berichte benötigen, bevor sie wichtige Geschäftsentscheidungen treffen. Unsere Niederlassungen mit 400 Mitarbeitern in 19 Standorten in 10 Ländern sowie unser globales Recherchennetzwerk und die Abdeckung von Schwellenländern, einschliesslich dem Nahen Osten, dem Asien-Pazifik-Raum, Osteuropa und Lateinamerika werden uns zweifellos einen Wettbewerbsvorteil verschaffen."

    Info über World-Check

    World-Check stellt seine globale Datenbank mit Informationen über Personen und Unternehmen, die in eine Risikogruppe fallen, weltweit für mehr als 3000 Institutionen in 162 Ländern bereit, einschliesslich für 47 der 50 grössten Banken und Hunderte von Behörden. Die Datenbank von World-Check, die beispielsweise bekannte Geldwäscher, Terroristen, Drogenhändler, betrügerische Banken und sanktionierte Personen umfasst, ist beispiellos in ihrer Tiefe, Zuverlässigkeit und Abdeckung. Die PEP-Risikoeinstufung (Politically Exposed Person, PEP) ist ebenfalls unübertroffen. Institutionen setzen die Datenbank ein, um ihre AML- (Anti Money Laundering) und KYC-Überwachung (Know Your Customer), EDD (Enhanced Due Diligence), Betrugsvorbeugung sowie CFT-Systeme (Counter Terrorist Financing) zu verbessern, indem Kunden, Partner, Transaktionen und Mitarbeiter auf potenzielle Risiken überprüft werden. Die Informationen von World-Check werden auch direkt in den Prozessen für die PEP-Risikoüberprüfung angewendet. World-Check bietet eine herunterladbare Datendatei an, um alle Einträge automatisch zu durchsuchen, sowie einen Onlinedienst für die umgehende Personenüberprüfung. Weitere Informationen finden Sie unter http://www.world-check.com.

ots Originaltext: World-Check
Im Internet recherchierbar: http://www.presseportal.ch

Pressekontakt:
Pressekontakt: Marion Willson, Corporate Communications, Tel:
+44-208-099-7263, E-Mail: mw2@world-check.com



Weitere Meldungen: World-Check

Das könnte Sie auch interessieren: