MAGIX AG

Flüssiger HD-Videoschnitt mit MAGIX

Flüssiger HD-Videoschnitt mit MAGIX
Selbst auf neu gekauften Rechner kann es zu Problemen bei Bearbeitung mit HD-Material kommen. MAGIX Video deluxe ( http://www.magix.com/de/video-deluxe/ ) findet für jeden Rechner ? ob fabrikneu oder leicht angestaubt ? die passende Lösung im Umgang mit HD-Material und sorgt somit für einen flüssigen Videoschnitt ( ...
Berlin (ots) - Die meisten neu gekauften Rechner sind leistungsstark genug, um Videoschnitt auch bei hochauflösenden Videodateien flüssig auszuführen. Anwender haben trotzdem häufig mit der Geschwindigkeit neuerer Rechner Probleme bei der Bearbeitung von Material in High Definition (HD). Dies liegt daran, dass die von ihnen genutzte Videoschnitt-Software das Leistungsvermögen von beispielsweise Mehrkern-Prozessoren nicht richtig erkennt und ungenutzt lässt. Dementsprechend werden nicht alle Ressourcen des PCs genutzt und HD-Material nur langsam bearbeitet. Das vielfach ausgezeichnete Videoschnitt-Programm Video deluxe von MAGIX ( http://www.magix.com/de/video-deluxe/ ) identifiziert dagegen die volle Leistungsstärke eines Rechners und unterstützt bis zu acht Prozessorkerne. "Doch nicht nur Filmemachern mit leistungsstarken Rechnern wird ein flüssiger Videoschnitt ermöglicht", sagt Senior Product Manager Video Sven Kardelke. "Video deluxe erkennt, wenn die Computerleistung dem HD-Material nicht gewachsen ist und konvertiert das Video dann automatisch in das ressourcensparende MPEG-2-Format. Es kann also beherzt in HD-Qualität aufgenommen werden, selbst wenn der vorhandene Rechner nicht unbedingt dem allerneuesten Standard entspricht." Nach dem Videoschnitt: HD auch auf DVD Wie sehr das Thema HD bereits bei den Konsumenten angekommen ist, zeigt folgende Zahl: Laut Gesellschaft für Konsumforschung (GfK) verfügen mehr als 17 Millionen deutsche Haushalte über ein HD-fähiges Fernsehgerät. Da ein entsprechend hochauflösendes TV-Programm bislang eher spärlich angeboten wird, ist der Bedarf an diesbezüglicher Unterhaltung entsprechend groß. Selbstgedrehtes in HD wird da zur preisgünstigen Alternative, denn MAGIX ermöglicht auch das Brennen von hochauflösendem Filmmaterial auf DVD-Rohlinge. Diese im Vergleich zu Blu-ray günstigeren Rohlinge können dann über jeden aktuellen Blu-ray-Player am TV - oder alternativ am PC, auch ohne entsprechendes HD-Laufwerk - geschaut werden. MAGIX Video deluxe findet also nicht nur für jeden Rechner die individuell beste Lösung beim Umgang mit HD-Videomaterial. Es ermöglicht dank voller Ausnutzung der PC-Leistung - ob mit fabrikneuer oder leicht angestaubter Hardware-Ausrüstung - einen flüssigen Videoschnitt ( http://www.magix.com/de/videoschnitt/ ) und schnellen Genuss der Ergebnisse in HD-Qualität. ots Originaltext: MAGIX AG Internet: www.presseportal.ch Kontakt: Dr. Ulrich Hepp - MAGIX AG Tel.: +49/(0)30/293-923-64 E-Mail: uhepp@magix.net

Das könnte Sie auch interessieren: