Ventizz Capital Partners

Ventizz Capital Funds verkaufen innovatis AG an Roche Diagnostics

    Basel/Düsseldorf (ots) - Roche Diagnostics und Ventizz Capital Partners Advisory AG ("Ventizz") haben die Unterzeichnung einer endgültigen Vereinbarung bekannt gegeben, der zufolge Roche die Firma innovatis AG, ein in Bielefeld ansässiges Privatunternehmen, zu 100% übernehmen wird. innovatis ist ein weltweit führendes Unternehmen im Bereich der automatisierten Zellanalyse mit besonderen Schwerpunkten in den Bereichen Zellzählung, Vitalitätstests und Zellfunktionsanalysen für die Forschung und Bioproduktion. Der Kaufpreis für diese Transaktion beträgt 15 Mio. Euro.

    Innovatis AG befindet sich zu 100% im Eigentum zweier Private-Equity-Fonds, die ausschließlich von Ventizz beraten werden. Reinhard Löchner, Vorstandsmitglied von Ventizz, erläutert: "Nach der Gründung als Spin-Off der Universität Bielefeld haben wir innovatis intensiv unterstützt, sich zu einem marktführenden Unternehmen für Zellanalyse zu entwickeln. Heute, sieben Jahre nach dem ersten Fondsinvestment, zählen bereits die meisten großen Pharma- und Biotechunternehmen zu den Kunden von innovatis. Wir freuen uns sehr darüber, dass wir mit Roche den perfekten strategischen Partner gefunden haben, der die operative Entwicklung von innovatis noch weiter vorantreiben wird."

    "Diese Akquisition ist ein weiterer strategischer Schritt zur Stärkung unserer Position als Anbieter umfassender Lösungen für Zellanalysen im Forschungssektor", so Dr. Jürgen Schwiezer, CEO von Roche Diagnostics. "Die Technologie von innovatis wird Roches bestehendes Portfolio für die Zellanalyse ergänzen und bildet Synergien zu der in diesem Jahr eingeführten xCELLigence-Technologie."

    Michael Grohmann, Vorstand der innovatis AG, kommentiert: "Roche ist seit vielen Jahren einer unserer Hauptkunden, insbesondere seit der erfolgreichen Entwicklung unserer Technologien für die Zellanalyse vor zehn Jahren. Die innovatis-Technologie ist für zukünftiges Wachstum als Bestandteil von Roche Applied Science bestens aufgestellt."

    Innovatis wird ein voll integrierter Bestandteil von Roche Applied Science, ein globaler Geschäftsbereich der Unternehmensdivision Roche Diagnostics. Über das ausgedehnte, weltweite Netzwerk von Roche Applied Science wird das Unternehmen auch weiterhin Produkte für die Zellanalyse entwickeln und vermarkten. Die Transaktion wird voraussichtlich in den kommenden Wochen abgeschlossen, vorbehaltlich der Zustimmung durch die Aktionäre und die zuständigen Behörden.

    Über Roche

    Roche mit Hauptsitz in Basel, Schweiz, ist ein global führendes, forschungsorientiertes Healthcare-Unternehmen in den Bereichen Pharma und Diagnostika. Als weltweit grösstes Biotech-Unternehmen trägt Roche mit innovativen Produkten und Dienstleistungen, die der Früherkennung, Prävention, Diagnose und Behandlung von Krankheiten dienen, zur Verbesserung der Gesundheit und Lebensqualität von Menschen bei. Roche ist der weltweit bedeutendste Anbieter von In-vitro-Diagnostika sowie von Krebs- und Transplantationsmedikamenten, nimmt in der Virologie eine Spitzenposition ein und ist ferner auf weiteren wichtigen therapeutischen Gebieten aktiv, darunter Autoimmun-, Entzündungs- und Stoffwechselkrankheiten sowie Erkrankungen des Zentralnervensystems. 2008 erzielte die Division Pharma einen Umsatz von 36,0 Mrd. Franken und die Division Diagnostics Verkäufe von 9,7 Mrd. Franken. Roche unterhält Forschungs- und Entwicklungskooperationen und strategische Allianzen mit zahlreichen Partnern - hierzu gehören auch Mehrheitsbeteiligungen an Genentech und Chugai - und hat 2008 knapp 9 Mrd. Franken in die Forschung und Entwicklung investiert. Weitere Informationen finden sich im Internet unter www.roche.com.

    Informationen zu innovatis

    In den 90er-Jahren entwickelte ein Team an Wissenschaftlern und IT-Experten in Bielefeld, Deutschland, das erste vollautomatische Zellzählsystem. Dieses Produkt revolutionierte innerhalb kurzer Zeit den Markt und ermöglichte vielen Labors der pharmazeutischen Industrie den Verzicht auf die manuelle Zellzählung. Damit war der Grundstein für die erfolgreiche Geschäftsentwicklung der innovatis AG gelegt. Heute - viele Jahre später - gilt dieses Motto bei innovatis noch immer, jedoch nicht länger nur für die Zellzählung. Heute bedeuten die umfassenden Beratungskompetenzen von innovatis den Kunden mehr als das ursprüngliche Produkt. Nähere Informationen zu innovatis finden Sie auf der Firmenwebsite unter www.innovatis.com.

    Ventizz Capital Partners wurde im Jahr 2000 gegründet und verfügt über Standorte in St. Gallen und Düsseldorf. Ventizz Capital Partners berät exklusiv die Ventizz Private Equity Fonds, die überwiegend im deutschsprachigen Raum Eigenkapital für Wachstum bei High-Tech-Unternehmen zur Verfügung stellen. Die drei Partner von Ventizz, Dr. Helmut Vorndran, Reinhard Löchner und Willi Mannheims, beraten mit einem Team von 13 Professionals zurzeit vier Fonds mit einem Kapitalvolumen von insgesamt 675 Mio. Euro. Der Ventizz Capital Fund IV L.P. bildet den größten der vier bislang aufgelegten Fonds. Nach einem nur sechsmonatigen Fundraising-Prozess wurde er Ende 2007 mit einem Volumen von 450 Mio. Euro geschlossen und ist damit einer der größten Private Equity Fonds im Bereich Wachstumskapital und mittelgroße Tech-Buy Outs im deutschsprachigen Raum.

    Bis heute haben Ventizz-Fonds in 30 Unternehmen mit Fokus auf die Bereiche Erneuerbare Energien, Medizintechnik, Informations- und Kommunikationstechnologie sowie auf wertschöpfungsintensive Fertigungsindustrien investiert. Neben einer Vielzahl von Trade Sales konnte Ventizz drei Beteiligungsunternehmen (ersol, SAF, PV Crystalox Solar) erfolgreich an der Börse platzieren.

    Im Internet unter: www.ventizz.com

    Alle in dieser Medieninformation verwendeten oder erwähnten Markennamen sind gesetzlich geschützt


ots Originaltext: Ventizz Capital Partners
Im Internet recherchierbar: http://www.presseportal.ch

Pressekontakt:

Pressekontakt Ventizz:
cometis AG
Henryk Deter
Tel.: +49 (0)611-205855-13
Fax:  +49 (0)611-205855-66
E-mail: deter@cometis.de



Das könnte Sie auch interessieren: