Niederländisches Innenministerium veröffentlicht Trendbericht "The (r)evolution of the iSociety" im Internet

Amsterdam (ots/PRNewswire) - Das niederländische Ministerium für Inneres und Königreichsbeziehungen hat ein Arbeitsdokument mit dem Titel "The (r)evolution of the iSociety" (dt. "Die (R)Evolution der iSociety" - d.h. der Informationsgesellschaft) im Internet veröffentlicht. Das Arbeitsdokument ist Teil der Forschungen an Trends und Entwicklungen in der Gesellschaft für das iGovernment, die von der Abteilung für Staatsbürgerschaft und Informationspolitik des Ministeriums durchgeführt werden. Die wichtigen Megatrends für das iGovernment sind die Überalterung der Bevölkerung und die Zersplitterung, schwindende Grenzen, sowohl offline als auch online, neue Risiken und Sicherheitsfragen bezüglich des Internets, die vernetzte Gesellschaft und das Zeitalter intelligenter Technologien. Diese Untersuchung konzentriert sich auf die Frage, ob das iGovernment ausreichend auf diese Trends auf dem Weg in Richtung der iSociety reagiert.

Im Mai 2012 wurde der Marktforscher, Stratege und Trendredakteur Klaus van den Berg damit beauftragt, dieses Arbeitspapier vorzubereiten. Die Kombination aus der schrittweise voranschreitenden digitalen Evolution in den letzten zwanzig Jahren und die rasante digitale Revolution in den letzten Jahren kann als (R)Evolution der iSociety beschrieben werden. Insbesondere das mobile Internet hat unsere Art des Lebens, des Arbeitens sowie des Denkens und Handelns radikal verändert. Und das Leben der jüngeren Generation spielt sich damit immer mehr im Internet ab. Der Bericht bietet unter anderem einen Einblick in die Auswirkungen, die diese Entwicklungen auf unsere Privatsphäre und den Schutz unserer persönlichen Daten haben.

Dieses Dokument wird dazu verwendet, der Diskussion über die Bedeutung, die diese Trends und Entwicklungen in der iSociety für das iGovernment haben, sowohl innerhalb als auch ausserhalb des Ministeriums Aufwind zu geben. Dies ist ein wichtiges Thema in der niederländischen Gesellschaft, sowohl jetzt als auch in (naher) Zukunft.

Klaus van den Berg: "Die Niederlande gehören zu den am stärksten im Internet vertretenen Ländern. Da dieses Arbeitsdokument im Internet veröffentlicht wurde, kann es von jedermann heruntergeladen und weitergegeben werden. Ich möchte mich bei den niederländischen Experten, Sachverständigenund Bürgern bedanken, die sich an dieser Trendstudie beteiligt haben. Die iSociety steht auf der Agenda unseres Landes weit oben. 'The time is now'."

Laden Sie eine Zusammenfassung der Empfehlungen des Berichts in englischer Sprache herunter: http://www.klausvandenberg.com

Laden Sie den vollständigen Bericht in niederländischer Sprache herunter: http://www.rijksoverheid.nl/documenten-en-publicaties/rapporten/2012/11/07/werkdocument-de-r-evolutie-van-de-i-samenleving.html

Kontakt:

Hinweis an die Redakteure (nicht zur Veröffentlichung) Wir
möchten Sie dazu einladen, sich durch redaktionelle
Berichterstattung,
Interviews und/oder andere Initiativen an dieser Diskussion zu
beteiligen.
Weitere Informationen erhalten Sie bei: Klaus van den Berg, Tel.:
+31-(0)629449978, klaus@klausvandenberg.com,
http://www.klausvandenberg.com; Boudewijn Steur, Projektmanager
iSociety &
iGovernment, Niederländisches Ministerium für Inneres und
Königreichsbeziehungen, Tel.: +31-(0)704267258,
Boudewijn.Steur@minbzk.nl,
http://www.rijksoverheid.nl/ministeries/bzk