Deutscher Ring Krankenversicherungsverein a.G

Presseinformation des Deutscher Ring Krankenversicherungsvereins a.G.
Strafanzeige wegen übler Nachrede gegen Vorstandsvorsitzenden von Sach- und Lebensversicherung des Deutschen Rings, Dr. Frank Grund

    Hamburg (ots) -

      * Falsche Behauptungen in der heutigen Presseinformation von
         Sach- und Lebensversicherung des Deutschen Rings
      * Fristlose Kündigung des vormaligen Vorstands von Sach- und
         Lebensversicherung war nicht möglich, weil dieser am 5.
         Dezember 2008 bereits selber fristlos gekündigt hatte

    Der Vorstand des Deutscher Ring Krankenversicherungsvereins a. G. wird eine Strafanzeige wegen übler Nachrede gegen Dr. Frank Grund, Vorstandsvorsitzender der Deutscher Ring Sachversicherungs-AG und der Deutscher Ring Lebensversicherungs-AG, stellen. Damit wehrt sich der Vorstand gegen falsche Behauptungen in einer Presseinformation von Sach- und Lebensversicherung des Deutschen Rings, die heute verbreitet wurde:

    * Entgegen der Darstellung in der Presseinformation war die
        Deutscher Ring Beteiligungsholding GmbH berechtigt, ohne
        Zustimmung des Aufsichtsrats von Deutscher Ring Leben und
        Deutscher Ring Sach Darlehen zu vergeben.
    * Irreführende Angaben auf Nachfrage der BaFin hat es nie gegeben.
        
Die aktuellen Vorwürfe sind konstruiert und dienen allein dazu, den
vormaligen Vorstand von Sach- und Lebensversicherung des Deutschen
Rings nachträglich zu diskreditieren. Eine fristlose Kündigung des
Vorstands zum 18. Dezember 2008, über die in der Presseinformation
berichtet wird, ist unsinnig gewesen, da der Vorstand selber bereits
am 5. Dezember 2008 seine fristlose Kündigung wegen Vertrauensbruchs
ausgesprochen hatte.


ots Originaltext: Deutscher Ring Krankenversicherungsverein a.G
Im Internet recherchierbar: http://www.presseportal.ch

Pressekontakt:

Pressekontakt:
Deutscher Ring Krankenversicherungsvereins a. G.



Das könnte Sie auch interessieren: