Fujirebio Diagnostics, Inc.

Fujirebio Diagnostics und Abbott vereinbaren Entwicklung eines neuen Tests zur Erkennung von Eierstockkrebs für die Architect(R)-Analysegeräte Abbotts

    MALVERN, Pennsylvania und ABBOTT PARK, Illinois, January 28 (ots/PRNewswire) --

    - Test könnte Ärzten helfen, wirksame Behandlungsoptionen früher zu identifizieren

    Fujirebio Diagnostics, Inc. und Abbott haben eine Lizenzvereinbarung über die Entwicklung eines neuen Tests zur Erkennung von Eierstockkrebs unterzeichnet. Die Tests sind für den Einsatz mit den automatisierten diagnostischen ARCHITECT(R)-Analysegeräten Abbotts vorgesehen. Im Rahmen der Vereinbarung entwickelt und produziert Fujirebio Diagnostics für Abbott einen einfachen Bluttest für den Biomarker HE4, der die Risikostratifizierung von Frauen mit hohem Eierstockkrebsrisiko unterstützen könnte. Die frühzeitige Erkennung dieser Krankheit stellt die Medizin bis heute vor grosse Schwierigkeiten.

    "Die Medizinbranche hat die Öffentlichkeit zwar mit Warnsignalen und Symptomen von Eierstockkrebs vertraut gemacht - der Schlüssel zur Bekämpfung dieser tödlichen Krankheit liegt jedoch in besseren Hilfsmitteln und Technologien zur frühzeitigen Erkennung", sagte Olle Nilsson, Ph.D., Vice President und Chief Scientific Officer von Fujirebio Diagnostics. "Mit dem HE4-Test, dessen Verfügbarkeit für 2009 erwartet wird, wird Abbott Ärzten in aller Welt über das ARCHITECT-System ein Instrument bieten, das dabei helfen kann, Raumforderungen im Beckenbereich zu definieren, so dass die optimalen Behandlungsoptionen früher und wirksamer bestimmt werden können."

    In der manuellen Ausführung ist HE4 derzeit von der FDA zur Beobachtung von Patienten mit rezidivierendem bzw. fortschreitendem epithelialen Eierstockkrebs (EOC) zugelassen und hat in Europa die CE-Zulassung als Hilfsmittel zur Risikobewertung von EOC bei prämenopausalen oder postmenopausalen Frauen mit Raumforderungen im Beckenbereich erhalten. Der manuelle HE4-Test und der zugehörige Algorithmus zur Bestimmung des Malignitätsrisikos (Risk of Ovarian Malignancy Algorithm - ROMA(TM)) für den Einsatz bei Frauen mit Raumforderungen im Beckenbereich warten derzeit auf die Zulassung durch die FDA.

    "Ärzte stellen jedes Jahr bei mehr als 250.000 Frauen verdächtige Raumforderungen im Beckenbereich fest. Dennoch gibt es bis heute kein zuverlässiges Hilfsmittel, um eine maligne Erkrankung von anderen gutartigen gynäkologischen Befunden zu unterscheiden", sagte Robert Doss, Ph.D., Divisional Vice President, Research and Development, bei Abbott Diagnostics. "HE4 stellt einen bedeutenden Marker für die Auswertung dieser Raumforderungen im Beckenbereich dar, und wir freuen uns darüber, mit Fujirebio Diagnostics an der Entwicklung eines Tests für das ARCHITECT-System zusammenzuarbeiten."

    Eierstockkrebs ist in den USA die Haupttodesursache bei Unterleibskrebs und bei Frauen die fünfthäufigste Krebstodesursache überhaupt. Er ist für  31 % aller Karzinome der weiblichen Geschlechtsorgane verantwortlich. In den  USA treten jährlich schätzungsweise 22.000 neue Fälle auf. Frauen nach der Menopause tragen das grösste Eierstockkrebsrisiko. Eine von 72 Frauen wird in ihrem Leben Eierstockkrebs entwickeln.

    Informationen über Abbott

    Abbott (NYSE: ABT) ist ein globales Unternehmen mit breiter Basis im Bereich der gesundheitlichen Versorgung, das sich mit der Entdeckung, Entwicklung, Herstellung und Vermarktung von pharmazeutischen und medizinischen Produkten befasst, einschliesslich Ernährungsprodukten, Instrumenten und Diagnostik. Das Unternehmen beschäftigt über 68.000 Mitarbeiter und vermarktet seine Produkte in mehr als 130 Ländern. Die Pressemeldungen Abbotts sowie weitere Informationen finden Sie auf der Firmenwebsite unter www.abbott.com.

    Informationen zu Fujirebio Diagnostics, Inc.

    Das Unternehmen Fujirebio Diagnostics ist in der Krebsdiagnostik die Nummer Eins und bei Krebs-Biomarker-Assays branchenführend. Fujirebio Diagnostics hat sich auf die klinische Entwicklung, Herstellung und Vermarktung von In-vitro-Diagnostika für Erkrankungen des Menschen, insbesondere im Bereich der Onkologie, spezialisiert. Fujirebio Diagnostics ist eine hundertprozentige Tochtergesellschaft von Fujirebio Inc. Fujirebio Inc. ist ein führendes japanisches Gesundheitsunternehmen mit einem Schwerpunkt auf Diagnostika und gehört zur Unternehmensgruppe Miraca Holdings. Fujirebio Diagnostics verfügt über ein weltweites Vertriebsnetz, sodass die Diagnostika den Ärzten und Patienten überall zur Verfügung stehen. Weitergehende Informationen zu Fujirebio Diagnostics stehen telefonisch unter +1-610-240-3800 bzw. auf der Website unter www.fdi.com zur Verfügung.

ots Originaltext: Fujirebio Diagnostics, Inc.
Im Internet recherchierbar: http://www.presseportal.ch

Pressekontakt:
Maureen Miller von JFK Communications, +1-609-514-5117, Mobil:
+1-609-268-5113, mmiller@jfkhealth.com; oder Don Braakman von Abbott,
+1-847-937-0080, don.braakman@abbott.com



Weitere Meldungen: Fujirebio Diagnostics, Inc.

Das könnte Sie auch interessieren: