Olympus Winter & Ibe

Minimal-invasive Chirurgie: Olympus baut Führungsposition durch exklusive Vertriebspartnerschaft mit Markt- und Technologieführer Advanced Surgical Concepts aus

Hamburg (ots) - Olympus baut seine Führungsposition in der minimal-invasiven Chirurgie weiter aus und übernimmt ab sofort exklusiv den globalen Vertrieb für Advanced Surgical Concepts (ASC). Das irische Unternehmen ist der weltweite Alleinanbieter von Zugängen für die innovativsten laparoskopischen Operationstechniken durch einen einzigen Zugang - den Bauchnabel. Olympus bietet jetzt exklusiv die komplette Produktpalette an, die hierfür notwendig ist. Laparo Endoscopic Single-site Surgery (LESS Chirurgie), also endoskopische Eingriffe nur durch den Bauchnabel, gehören zu den wichtigsten Innovationen der Medizintechnik. Mit den von ASC entwickelten TriPorts und QuadPorts vertreibt Olympus jetzt die Schlüsseltechnologien für diesen Zukunftsmarkt. Durch die Ports können drei bis vier Instrumente durch nur einen Zugang - z.B. den Bauchnabel - eingeführt werden. Bislang waren bei den meisten minimal-invasiven Eingriffen drei bis vier Zugänge nötig. "Als Weltmarktführer im Bereich hochwertiger endoskopischer Systeme werden wir sowohl die Ports, die Handinstrumente als auch die Optiken für das wichtigste Zukunftsfeld der minimal-invasiven Chirurgie aus einer Hand anbieten", erläutert Heinz Jacqui, Geschäftsführer Olympus Winter & Ibe, die strategische Distributionspartnerschaft. Das Tochterunternehmen ist für Olympus Entwicklungs- und Produktionszentrum für Chirurgie und verantwortlich für die Vertriebskooperation. "Durch die Kooperation mit Olympus können wir ein weltweit effizientes Vertriebsnetz nutzen und unsere Produkte gemeinsam mit den heute besten endoskopischen Systemen anbieten", beschreibt Frank Bonadio, CEO ASC, die Synergieeffekte der langfristigen Kooperation. "Durch die Synergieeffekte werden wir mit unseren Produkten gemeinsam den Markt für LESS Chirurgie dominieren und den Grundstein für eine langfristige Partnerschaft legen." Der Markt für minimal-invasive Produkte wächst beständig. Allein in Europa werden beispielsweise jährlich ca. 900.000 Gallenblasenoperationen durchgeführt. In den kommenden Jahren wird ein großer Anteil der Gallenblasenoperationen durch den Bauchnabel erfolgen. Experten rechnen mit einem deutlichen Zuwachs an Eingriffen der so genannten narbenfreien Chirurgie in den nächsten Jahren auch bei komplexen Operationen. Neben dem kosmetischen Aspekt und dem verringerten Wundheilungsschmerz für die Patienten, könnte der neuartige Zugang auch Vorteile für die Kliniken bieten: Bei ähnlichen OP-Kosten zu vergleichbaren Eingriffsmethoden wird erwartet, dass sich die Patientenliegezeiten weiter verkürzen und die Krankenhausausgaben wegen des verminderten Risikos für postoperative Wundinfektionen reduzieren. Mit seinen Produkten und Systemlösungen positioniert sich Olympus als starker Partner für die Medizin. Flexible und starre Endoskope spielen in der minimal-invasiven Diagnostik und Therapie eine bedeutende Rolle. Das Angebot umfasst Endoskope und Systemlösungen für umfangreiche Anwendungen in der Inneren Medizin und Chirurgie, endoskopische Videosysteme sowie Systeme zur Wiederaufbereitung und eine große Auswahl an EndoTherapy-Zubehör. ots Originaltext: Olympus Winter & Ibe Im Internet recherchierbar: http://www.presseportal.ch Pressekontakt: Pressekontakt: Silvia Schanze Corporate Marketing Olympus Winter & Ibe GmbH Kühnstraße 61, 22045 Hamburg Tel: +49 40 669 66 2370 E-Mail: Silvia.Schanze@olympus-owi.com

Das könnte Sie auch interessieren: