Deutsche Card Services GmbH

E-Commerce-Report 2010: Brandenburg und Bayern sind Top-Aufsteiger im deutschen Online-Handel

Köln (ots) - Brandenburg und Bayern sind unter den Bundesländern die Top-Aufsteiger im deutschen Online-Handel. Das zeigt der von der Deutschen Card Services kürzlich veröffentlichte E-Commerce-Report 2010. Demnach befindet sich Brandenburg in der Rangliste erstmals unter den oberen fünf Ländern, Bayern kletterte von Platz elf auf sieben. Bremen dagegen stürzte von Rang vier auf elf. E-Commerce-Spitzenreiter unter den Bundesländern bleibt Berlin, gefolgt von Hessen und Hamburg. Die Schlusslichter bilden Mecklenburg-Vorpommern, Thüringen, Sachsen-Anhalt und Sachsen. Deutschlands regional aktivste Kreditkartennutzer stammen aus Frankfurt am Main-Mitte. Obwohl die Bewohner von Bremen im E-Commerce nicht besonders kaufaktiv sind, erzielt das Bundesland durch den häufigen Online-Kauf von Luxusartikeln über 500 Euro die höchsten Warenkorbwerte. Ein Vergleich der alten und neuen Bundesländer hat außerdem ergeben, dass letztere modernen Online-Zahlverfahren wie Kreditkarte oder giropay inzwischen aufgeschlossener gegenüberstehen. Des Weiteren hat Berlin mit 0,52% die höchste Chargeback-Quote unter den Bundesländern, also den höchsten Anteil zurückgebuchter Kreditkarten-Transaktionen nach Widerspruch des Karteninhabers. Mehr Infos finden sich unter www.deutsche-card-services.com/e-report/e-commerce-report.html . Der E-Commerce-Report, der das Kauf- und Zahlverhalten sowie das Zahlungsausfallrisiko im Online-Handel erfasst, erscheint seit 2002. Anders als übrige Analysen basiert die Auswertung der Deutsche-Bank-Tochter auf realen Kaufvorgängen und damit nicht auf Umfragen. Datengrundlage bildet die Auswahl von rund 24 Millionen Transaktionen, die über die Plattform der Deutschen Card Services abgewickelt wurden. Alle ausgewerteten Daten sind vollkommen anonymisiert und erfüllen sämtliche datenschutzrechtliche Anforderungen. Die Studie ist ab sofort im Online-Shop der Deutschen Card Services erhältlich. Deutsche E-Commerce-Trends in Kürze: *Brandenburg und Bayern Top-Aufsteiger, Berlin Spitzenreiter *Bremen mit den höchsten Warenkorbwerten *Steigende Attraktivität von Kreditkarte und giropay in neuen Bundesländern *Regional aktivste Kartennutzer in Frankfurt am Main *Berlin mit höchster Chargeback-Quote Zur vollständigen Presse-Information: www.deutsche-card-services.com/unternehmen/presse/aktuelle-news.html Pressekontakt: Deutsche Card Services GmbH Marketing & Communications Tobias F. Hauptvogel Tel.:0221/99577-728 Fax:0221/99577-8728 http://www.deutsche-card-services.com E-Mail:pr.deucs@db.com

Das könnte Sie auch interessieren: