Deutsche Card Services GmbH

Maestro und giropay als Zahlarten in Europas E-Commerce auf dem Vormarsch
E-Commerce-Report 2009 der Deutschen Card Services zeigt große Verschiebungen des Zahlverhaltens

    Köln (ots) - Moderne Zahlarten sind im europäischen E-Commerce auf dem Vormarsch. Während zwar immer noch mehr als 80% der Transaktionen per Kreditkarte beglichen werden, sind die Anteile von Maestro und giropay erneut gestiegen. Maestro ist europaweit sogar die drittbeliebteste Online-Zahlart. Das sind nur einige Ergebnisse aus dem aktuellen E-Commerce-Report 2009, den die Deutsche Card Services kürzlich veröffentlicht hat. Die erst 2006 eingeführte moderne Online-Zahlart giropay kommt europaweit bereits auf einen Anteil von über 3%. Visa erhöht seinen europäischen Marktanteil zu Lasten von MasterCard. Bei über 70% aller europäischen Online-Transaktionen, die per Kreditkarte bezahlt werden, greifen die Kunden zu dieser Karte. Männer und Frauen zahlen bei ihren Online-Transaktionen weiterhin unterschiedlich. Besonders bei deutschen Verbrauchern ist die Differenz eklatant: Während sich bei Männern hierzulande die Kreditkarte mit einem Anteil von mehr als 40% erstmals als Nummer eins erweist, so bevorzugen Frauen nach wie vor die traditionelle elektronische Lastschrift. Mehr Infos finden sich unter http://www.deutsche-card-services.com/ecommerce-report.html.

    Anders als übrige Analysen basiert die Studie der Deutsche-Bank-Tochter zu "Trends im Kauf- und Zahlverhalten des E-Commerce" auf der Auswertung realer Kaufvorgänge und damit nicht auf Umfragen. Datengrundlage bildet eine Auswahl von rund 30 Millionen Kaufvorgängen, die über die Plattform der Deutschen Card Services abgewickelt wurden. Die Kaufvorgänge stammen aus allen E-Commerce-relevanten Branchen wie Retail, Services sowie Travel & Entertainment.

    E-Commerce-Zahlverhalten in Kürze:

    *giropay und Maestro etablieren sich als moderne Online-Zahlarten *Hohe Warenkorbwerte bevorzugt mit modernen Online-Zahlarten beglichen *Visa steigert Marktanteil erneut *Kreditkarte bei deutschen Männern erstmals Zahlart Nummer eins

    Zur vollständigen Presse-Information:

    http://www.presseportal.de/go2/ECom_Report_ZV


ots Originaltext: Deutsche Card Services GmbH
Im Internet recherchierbar: http://www.presseportal.ch


Pressekontakt:
Deutsche Card Services GmbH
Marketing & Communications
Tobias F. Hauptvogel
Tel.:0221/99577-728
Fax.:0221/99577-8728
http://www.deutsche-card-services.com
E-Mail:pr.deucs@db.com



Weitere Meldungen: Deutsche Card Services GmbH

Das könnte Sie auch interessieren: