Deutsche Card Services GmbH

Deutsche Card Services baut nationales Angebot bei POS-Kartenzahlungslösungen aus

Köln (ots) - Die Deutsche Card Services baut ihr bestehendes Angebot im Bereich der stationären Point of Sale (POS)-Kartenzahlungslösungen aus. In Ergänzung zum bestehenden Angebot der Kreditkartenakzeptanz für den stationären Handel bietet die Deutsche-Bank-Tochter ab sofort Zahlungsverkehrsterminals sowie die nationalen Kartenzahlarten girocard, ELV und GeldKarte direkt an. Damit realisiert sie nun auch im stationären Handel ein Full-Service-Angebot rund um die Akzeptanz und Abwicklungen von Kartenzahlungen aus einer Hand, analog zum bestehenden Angebot im Distanzhandel. Die Vorteile erläutert Detlef Henkel, Sprecher der Geschäftsführung der Deutschen Card Services: "Unser erweitertes Angebot birgt insbesondere für Händler, die sowohl im Fernabsatz als auch im stationären Handel aktiv sind, enorme Vorteile, da sie für sämtliche bargeldlose Bezahlsysteme nur einen Partner benötigen - von der Akzeptanz bis zur gesamten Abwicklung." Die Deutsche Card Services möchte sich auch im POS-Bereich nicht auf den Heimatmarkt beschränken. Stattdessen ist eine Ausweitung auf weitere, wichtige Märkte Westeuropas für die nahe Zukunft geplant, mit der ein einzigartiges Angebot für den POS-Bereich und den Distanzhandel geschaffen wird. Dadurch umgehen die Kunden die Komplexität, die sich momentan in Europa durch die national individuellen Lösungen mit unterschiedlichen Systemen, Terminals und Service-Levels ergibt. "Die Nachfrage nach einer gesamteuropäischen und ganzheitlichen Lösung für den Einzug von Forderungen wird immer stärker - ob mit oder ohne Karte", erläutert Daniel Marowitz, Leiter Produktmanagement, Global Transaction Banking der Deutschen Bank. "Wir wollen die Synergien nutzen, die sich aus unserer führenden Position im europäischen E-Commerce, den bestehenden POS-Lösungen der Deutschen Bank in Italien, Spanien und den Niederlanden sowie dem breiten Know-how der Bank im bargeldlosen Zahlungsverkehr in Europa ergeben, um unseren Kunden so bald wie möglich die Vorteile einer pan-europäischen Lösung zu bieten." Zur vollständigen Presse-Information: www.deutsche-card-services.com/unternehmen/presse/aktuelle-news.html ots Originaltext: Deutsche Card Services GmbH Im Internet recherchierbar: http://www.presseportal.ch Pressekontakt: Deutsche Card Services GmbH Marketing & Communications Tobias F. Hauptvogel Tel.:0221/99577-728 Fax.:0221/99577-8728 http://www.deutsche-card-services.com E-Mail:pr.deucs@db.com

Das könnte Sie auch interessieren: