Noront Resources Ltd.

Noront veröffentlicht die Probenergebnisse von AT12 am McFaulds Lake, James Bay Lowlands

Toronto (ots/PRNewswire) - Noront Resources Ltd. ("Noront" oder das "Unternehmen") (TSX Venture: NOT) ist erfreut, die neuen Probenergebnisse von der AT12-Ablagerung auf dem McFaulds Lake-Gelände vorzulegen, das innerhalb des "Ring of Fire"- Mineralienbezirks in den James Bay Lowlands liegt. Die Proben stammen aus sechs Bohrlöchern der neu belebten Explorationskampagne des Unternehmens im AT12-Bohrgebiet und aus vier weiteren Bohrlöchern, die letzten Sommer gebohrt wurden. Drei der sechs untersuchten AT12-Bohrlöcher enthalten vielversprechende Mineralisierungen von Nickel-Kupfer-Platin-Gruppenelementen (Ni-Cu-PGE). DIE WICHTIGSTEN ANALYSENERGEBNISSE: - Bohrloch NOT-09-2G28 durchteufte 14,7 Meter mit durchschnittlich 1,02% Ni, 0,5% Cu, 0,43gpt Pt und 1,07gpt Pd - davon 1,6 Meter mit durchschnittlich 4,16% Ni, 1,72% Cu, 1,51gpt Pt und 0,70gpt Pd - Bohrloch No. NOT-09-2G30 durchteufte 10,5 Meter mit durchschnittlich 1,08% Ni, 0,56% Cu Die AT12-Ablagerung befindet sich ca. acht Kilometer nordöstlich vom Eagle's Nest-Blackbird-Komplex und ist weniger als zwei Kilometer von Noronts Vanadiumvorkommen auf dem Thunderbird-Gelände entfernt. AT12 weist ähnliche geophysikalische Merkmale wie das Eagle's Nest auf, was die ursprüngliche Bohrung veranlasst hatte. Die erste Phase der Bohrarbeiten wurde von ausgesprochen schwierigen Bodenbedingungen behindert und später wurden die Ergebnisse dieses Programms durch die konzentrierten Explorationsbemühungen am Eagle's Nest in den Schatten gestellt und verzögert. Im Rahmen der umfassenden Datenprüfung vom Herbst 2009 wurden die Bohrung und die Bohrlochgeophysik untersucht und alle wichtigen Bohrlöcher neu inspiziert und aufgezeichnet. Daraus ergab sich eine Neuinterpretation der Ablagerung und potenziellen Ausrichtung der Mineralisierung. Ein erweitertes Explorationsprogramm im Jahr 2010 wird diese Neuinterpretation durch geophysikalische Bodenuntersuchungen und fortgesetzte Bohrungen testen. Wes Hanson, Noronts CEO, erklärte: "Die Ergebnisse von AT12 deuten weiterhin auf das Vorhandensein von Nickel-Kupfer-Sulfiden. Unsere zusätzlichen Bohrarbeiten in Verbindung mit der geophysikalischen Auswertung der Bohrlöcher und der geologischen Untersuchung unter der Leitung von Dr. James Mungall schliessen alle die Möglichkeit ein, dass sich ein grösseres höhergradiges Vorkommen in der Nähe befinden könnte. Die jahreszeitlich bedingte Unterbrechung gibt unserem Feldpersonal die Möglichkeit, sich zu erholen und neu zu konzentrieren, während wir den Analysenrückstand aufholen. Ausserdem erhalten unsere geologischen Mitarbeiter die Gelegenheit, die Daten in Zusammenarbeit mit unseren geophysikalischen Beratern auszuwerten und das Bohrprogramm im nächsten Jahr gegebenenfalls anzupassen." In der folgenden Tabelle sind die Ergebnisse der hierin beschriebenen sechs Bohrlöcher zusammengefasst: ------------------------------------------------------------------------ VON BIS INT. MINERALISIERUNGS- Ni Cu Pt Pd BOHRLOCH-ID (m) (m) (m) TYP % % g/t g/t ------------------------------------------------------------------- AT12 ------------------------------------------------------------------- NOT-09-2G26 Keine signifikante Mineralisierung ------------------------------------------------------------------- NOT-09-2G27 Keine signifikante Mineralisierung ------------------------------------------------------------------- Strukturiert/ NOT-09-2G28 720,8 735,5 14,7 Massiv 1,02 0,50 0,43 1,07 ------------------------------------------------------------------- einschl. 730,7 732,3 1,6 Massiv 4,16 1,72 1,51 0,70 ------------------------------------------------------------------- NOT-09-2G29 Keine signifikante Mineralisierung ------------------------------------------------------------------- Strukturiert/ Ergebnisse NOT-09-2G30 143,2 153,7 10,5 Ausgestreut 1,08 0,56 Anhängig ------------------------------------------------------------------- Strukturiert/ Ergebnisse NOT-09-2G31 228,1 237 8,9 Ausgestreut 0,58 0,42 Anhängig ------------------------------------------------------------------- ------------------------------------------------------------------- Die mineralisierten Intervalle stellen keine tatsächlichen Breiten dar, da diese derzeit nicht bestimmt werden können. Die Ergebnisse für Platin und Palladium waren zum Zeitpunkt der Veröffentlichung unvollständig und werden bekannt gegeben, wenn sie verfügbar sind und überprüft wurden. Auf der Noronts Website finden Sie eine aktualisierte Oberflächenkarte des AT12-Geländes, auf der die Bohrlöcher und deren horizontaler Verlauf eingetragen sind: http://norontresources.com/find/id/31/fN. Jeremy Niemi, Noronts Vizepräsident für Geologie sagte: "Die nähere Überprüfung von AT12 lieferte uns einige sehr vielversprechende Indizien und veranlasste uns, unsere Bemühungen in Zukunft zu verstärken. Die Aufzeichnung und Auswertung der signifikanten Nickel-Kupfer-Mineralisierung am Eagle's Nest und Eagle Two vermittelte uns eine einmalige Perspektive im Ring of Fire. Wir freuen uns darauf, die Teile des Puzzles zusammenzusetzen und diese interessante Entwicklung am AT12 voranzubringen." QUALITÄTSKONTROLLE UND ANALYSERICHTLINIEN Für das McFaulds Lake-Projekt wurde ein gründliches Qualitätskontrollprogramm eingerichtet, das die Proben in Gruppen von 35 zusammenfasst, denen jeweils zwei zertifizierte Referenzmaterialien, zwei Feldduplikate und zwei Faserstoffduplikate hinzugefügt werden. Es kann mit Zuversicht behauptet werden, dass alle in dieser Pressemitteilung veröffentlichten Analysen, die von Noronts unabhängiger qualifizierter Person ("IQP") Jeremy Niemi, P.Geo, festgelegten strengen Richtlinien für die Qualitätskontrolle erfüllen. Alle hierin erwähnten Proben wurden von Activation Labs (Actlabs) in Ancaster, Ontario, analysiert. Die an Actlabs gesendeten Proben wurden mittels einer Vier-Säuren-Digestion sowie einer ICP-Analyse auf mehrere Elemente überprüft, einschliesslich Ni und Cu. Die Proben, deren Basismetallwerte die Obergrenze der Methode überstiegen, wurden einer weiteren ICP-OES-Analyse unterzogen. Die Gehalte von Au, Pd und Pt wurden durch Ausschmelzung (Dokimastik) einer Teilprobe von 30 g analysiert und mittels ICP bestätigt. Die Silberanalyse erfolgte mittels einer Drei-Säuren- Digestion mit anschliessendem ICP-Verfahren. Weitere Informationen zu den Untersuchungsmethoden finden Sie auf der Website von Actlabs unter http://www.actlabsint.com. Die Erstellung der Bohrergebnisse für diese Pressemitteilung wurde von Noronts gehobenem Management beaufsichtigt, unter anderem von Jeremy Niemi, P.Geo., Vizepräsident für Geologie, der unter den Richtlinien der kanadischen Aufsichtsbehörden als eine qualifizierte Person gilt und diese Pressemitteilung gelesen und genehmigt hat. Weitere Informationen zum McFaulds Lake-Bohrgebiet des Unternehmens finden Sie im technischen Bericht "Technical Report and Preliminary Economic Assessment on the Eagle One Deposit, Double Eagle Property, McFaulds Lake Area, James Bay Lowlands, Ontario" (mit Stand vom 20. Oktober 2008), der den Berichterstattungsstandards für Mineralienprojekte NI 43-101 entspricht und auf der Website des Unternehmens sowie unter http://www.sedar.com erhältlich ist. Freewest-Angebot -------------- Unter dem aktuellen Angebot wird Noront für alle sieben (7) Freewest- Aktien zwei (2) frei handelbare Noront-Aktiven und eine (1) fünfjährige (5) Kaufoption mit einem Ausübungspreis von 4,00 CAD ausstellen. Der implizierte Wert wurde zum Zeitpunkt des Angebots auf C$0,86 je Freewest-Aktie geschätzt und liegt derzeit bei C$0,95 je Freewest-Aktie. Noronts Angebot wurde verlängert und läuft nun am 11. Dezember 2009 ab. Alle Freewest-Aktionäre werden dringend aufgefordert, ihre Aktien im Rahmen des Noront-Angebots anzudienen. Das Noront-Angebot ist das einzige Angebot, dass allen Freewest-Aktionären die Gelegenheit bietet, an der positiven Entwicklung des Ring of Fire teilzuhaben. Weitere Informationen zum Freewest-Angebot finden Sie auf Noronts Website unter http://www.norontresources.com. Sie können sich auch unter folgender Telefonnummer an Noronts Abteilung für Investorenbeziehungen wenden: +1416- 367-1444, Durchwahl 126. Um Ihre Freewest-Aktien anzudienen, wenden Sie sich bitte an: Laurel Hill, Laurel Hill Advisory Group Gebührenfreie Rufnummer in den USA: +1(888)-882-6742, E-Mail: assistance@laurelhillag.com Gebührenfreie Rufnummer für Banken und Makler ausserhalb der USA: +1(416)-637-4661 Info über Noront Noront Resources Ltd. konzentriert sich auf seine signifikanten und hochwertigen Nickel-Kupfer-Platin-Palladium-, Chromit- und Vanadium- Entdeckungen im "Ring of Fire", einer aufkommenden metallreichen Region in den James Bay Lowlands in Ontario, Kanada. Noront ist der dominierende Grundbesitzer im Ring of Fire und wird seine Entdeckungen weiterhin in technischen und ökonomischen NI 43-101-Berichten beschreiben und nachweisen sowie einen aggressiven und vollständig finanzierten Bohrplan für 2009 und 2010 erstellen. Weitere Informationen zu Noront finden Sie auf der Website des Unternehmens unter http://www.norontresources.com oder auf SEDAR unter http://www.sedar.com. Wesley (Wes) Hanson Chief Executive Officer ZUKUNFTSWEISENDE AUSSAGEN Diese Pressemitteilung enthält "zukunftsweisende Aussagen" im Rahmen der geltenden kanadischen Wertpapiergesetze, einschliesslich Voraussagen, Prognosen und Vorhersagen. Zu den zukunftsweisenden Aussagen gehören u.a. Aussagen, die Aktivitäten, Ereignisse oder Entwicklungen ansprechen, von denen das Unternehmen erwartet oder annimmt, dass sie sich in der Zukunft ereignen werden oder könnten, beispielsweise zukünftige Geschäftsstrategien, Wettbewerbsstärken, Ziele, Expansionen, das Wachstum der Geschäftsbereiche des Unternehmens, ihre Tätigkeiten, Pläne und, in Bezug auf die Forschungsergebnisse, die zeitliche Planung und der Erfolg der Forschungsarbeiten im Allgemeinen, wobei Zeitlinien gewährt werden, behördliche Gesetzgebungen von Forschungs- und Bergbau-Tätigkeiten, Umweltrisiken, Dispute über das Besitzrecht oder Ansprüche, Einschränkungen des Versicherungsschutzes, die zeitliche Planung und mögliche Ergebnisse von noch offenstehenden Gerichtsverfahren und die zeitliche Planung und die Ergebnisse von zukünftigen Bodenschatzschätzungen bzw. zukünftigen wirtschaftlichen Studien. Häufig, jedoch nicht immer, kann man zukunftsweisende Aussagen an der verwendeten Terminologie erkennen, beispielsweise "plant", "planen", "geplant", "erwartet" oder "sich darauf freuen", "erwartet nicht", "fährt fort", "vorgesehen", "schätzt", "prognostiziert", "beabsichtigt", "potenziell", "nimmt an", "nimmt nicht an" oder "glauben" oder es wird ein "Ziel" beschrieben oder die Variation solcher Wörter und Sätze, oder sie sagen aus, dass bestimmte Massnahmen, Ereignisse oder Ergebnisse getroffen, eintreten oder erreicht "werden", "mögen", "könnten", "würden" oder "dürften". Zukunftsweisende Aussagen basieren auf mehreren materiellen Faktoren und Annahmen, beispielsweise Bohrungs- und Forschungsaktivitäten, dass unter Vertrag stehende Parteien Waren und/oder Dienstleistungen zu den vereinbarten Zeiträumen anbieten, dass die Ausrüstung, die für die Forschungsarbeiten notwendig und eingeplant ist, rechtzeitig zur Verfügung steht und keine unvorhergesehenen Störungen hervorruft, dass kein Mangel an Arbeitskräften oder Verzögerungen auftreten, dass Anlagen und Ausrüstung so funktionieren, wie angegeben, dass keine ungewöhnlichen geologischen oder technischen Probleme auftreten und dass das Labor und andere damit zusammenhängende Dienstleistungen verfügbar sind und so arbeiten, wie vertraglich vereinbart. Zukunftsweisende Aussagen beinhalten bekannte und unbekannte Risiken, zukünftige Ereignisse, Bedingungen, Ungewissheiten und andere Faktoren, die bewirken können, dass sich die tatsächlichen Ergebnisse, Leistungen oder Erfolge erheblich von anderen zukünftigen Ergebnissen, Voraussagen, Prognosen, Vorhersagen, Leistungen oder Erfolgen unterscheiden, die in den zukunftsweisenden Aussagen geäussert oder angedeutet wurden. Zu diesen Faktoren gehören u.a. die Interpretation und die tatsächlichen Ergebnisse von aktuellen Forschungsaktivitäten; Veränderungen von Projektparametern, während die Pläne weiterhin präzisiert werden; die zukünftigen Goldpreise; mögliche Schwankungen in Qualitäts- und Erlösquoten; Defekte der Ausrüstung oder bei Prozessen, die nicht wie geplant funktioniert haben; der Ausfall von Leistungen der unter Vertrag stehenden Parteien; Lohnstreitigkeiten und andere Risiken in der Bergbauindustrie; Verzögerungen in der Einholung von behördlichen Zulassungen oder der Finanzierung oder beim Abschluss von Forschungsarbeiten sowie die Faktoren, die in den öffentlich eingereichten Dokumenten des Unternehmens offengelegt wurden. Obwohl Noront versucht hat, wichtige Faktoren, die bewirken können, dass tatsächliche Handlungen, Ereignisse oder Ergebnisse wesentlich von den in den zukunftsweisenden Aussagen beschriebenen abweichen können, zu bestimmen, kann es andere Faktoren geben, die Handlungen, Ereignisse oder Ergebnisse bewirken, die nicht so ausfallen, wie vorausgesehen, geschätzt oder geplant. Es können keine Garantien dafür übernommen werden, dass sich zukunftsweisende Aussagen als zutreffend herausstellen werden, da sich die tatsächlichen Ergebnisse und zukünftigen Ereignisse wesentlich von den in den Aussagen vorausgesagten unterscheiden können. Folglich sollten sich die Leser nicht übergebührlich auf die zukunftsweisenden Aussagen verlassen. Weder TSX Venture Exchange noch ihr Regulation Services Provider (ein Begriff, wie er in den Betriebsvorschriften der TSX Venture Exchange definiert ist) übernehmen die Verantwortung für die Angemessenheit oder Genauigkeit dieser Veröffentlichung. Weitere Informationen: Joanne Jobin, Vizepräsident Corporate Communications, +1-(416)-367-1444, Anschluss 126. Noront-Website: http://www.norontresources.com ots Originaltext: Noront Resources Ltd. Im Internet recherchierbar: http://www.presseportal.ch Pressekontakt: Weitere Informationen: Joanne Jobin, Vizepräsident Corporate Communications, +1-(416)-367-1444, Anschluss 126. Noront-Website: http://www.norontresources.com

Das könnte Sie auch interessieren: