Noront Resources Ltd.

Noront Resources gibt endgültige Untersuchungsergebnisse für Blackbird-Chromit-Lagerstätten am McFauld's Lake bekannt

    Noront Resources Ltd. (ots/PRNewswire) -

        Symbol:                        NOT:TSX-V
        Ausgegebene Aktien:    163,631,957
        Voll verwässert:         173,461,957

    Noront Resources Ltd. ("Noront" oder das "Unternehmen") (TSX Venture:  NOT) freut sich, die Untersuchungsergebnisse der letzten 30 kürzlich fertig  gestellten Diamantbohrungen an seiner Blackbird-Chromit-Lagerstätte in der  Region um den McFauld's Lake in den James Bay Lowlands bekanntgeben zu  können.

    Im Rahmen des jüngsten, im Juni 2009 durchgeführten Bohrprogrammes  wurde insgesamt an 92 Bohrlöchern (25 477 Meter) gebohrt. Das Hauptziel  dieser Bohrkampagne war es, eine NI 43-101-konforme Ressource in den  Blackbird-Chromit-Lagerstätten zu definieren. Die Vorbereitung der  Ressourcenschätzung wird momentan von Micon International Limited  durchgeführt und für das vierte Quartal dieses Jahres erwartet.

@@start.t1@@        Höhepunkte
        -    Bohrung NOT-09-1G121 - 21,93 Meter (von 124,07 m bis 146,0 m) mit
              durchschnittlich 32,53% Cr(2)O(3) in massiven und eingelagerten
              Schichten; gefolgt von 32,8 Meter (von 267,02 m bis 299,82 m) mit
              durchschnittlich 21,84% Cr(2)O(3)
        -    Bohrung NOT-09-1G125 - 28,62 Meter (von 112,4 m bis 141,02 m) mit
              durchschnittlich 34,13% Cr(2)O(3)
        -    Bohrung NOT-09-1G157 - 28,27 Meter mit durchschnittlich 39,31%
              Cr(2)O(3) in massivem Chromitit
        -    Bohrung NOT-09-1G159 - 25,13 Meter mit durchschnittlich 35,99%
              Cr(2)O(3) in massiven und eingelagerten Schichten
        -    Bohrung NOT-09-1G168 - 20,85 Meter mit durchschnittlich 38,06%
              Cr(2)O(3) in massiven und eingelagerten Schichten
        -    Bohrung NOT-09-1G174 - 12,23 Meter mit durchschnittlich 38,76%
              Cr(2)O(3)
        -    Bohrung NOT-09-1G177 - 14,85 Meter mit durchschnittlich 41,41%
              Cr(2)O(3)in massivem Chromitit
        Untersuchungen für bedeutende Schnittlinien (mehr als 10 m stark oder
        Cr(2)O(3)-Anteil grösser als 30%):
        -------------------------------------------------------------------------
        Bohrloch-ID      von         bis          Länge    Cr2O3    Cr:Fe         Mineralisi-
                                                                                    Verhältnis    serungsart
        -------------------------------------------------------------------------
        NOT-09-1G106    196,28    199,69        3,41    35,91    1,84      massiv
        -------------------------------------------------------------------------
        NOT-09-1G120    332,40    357,73      25,33    17,35    1,17      eingelagert
        -------------------------------------------------------------------------
        NOT-09-1G121    124,07    146,00      21,93    32,53    1,74      massiv und
                                                                                                    eingelagert
        -------------------------------------------------------------------------
        Gefolgt von      247,00    260,69      13,69    31,68    1,90      gesamt
        -------------------------------------------------------------------------
        und                  267,02    299,82      32,80    21,84    1,35      gesamt
        -------------------------------------------------------------------------
        NOT-09-1G125    112,40    141,02      28,62    34,13    1,74      gesamt
        -------------------------------------------------------------------------
        Gefolgt von      169,25    204,76      35,51    30,73    1,59      gesamt
        -------------------------------------------------------------------------
        NOT-09-1G151    115,90    129,17      13,27    39,37    2,02      massiv
        -------------------------------------------------------------------------
        NOT-09-1G154    261,61    272,53      10,92    38,00    1,76      massiv
        -------------------------------------------------------------------------
        NOT-09-1G157      96,23    124,50      28,27    39,31    2,07      massiv
        -------------------------------------------------------------------------
        NOT-09-1G159    158,87    184,00      25,13    35,99    1,77      massiv und
                                                                                                    eingelagert
        -------------------------------------------------------------------------
        NOT-09-1G160    269,84    280,40      10,56    29,62    1,45      massiv und
                                                                                                    eingelagert
        -------------------------------------------------------------------------
        NOT-09-1G168      19,30      40,15      20,85    38,06    2,11      massiv und
                                                                                                    eingelagert
        -------------------------------------------------------------------------
        Gefolgt von        68,12      84,41      16,29    22,98    1,48      massiv und
                                                                                                    disseminiert
        -------------------------------------------------------------------------
        NOT-09-1G174    147,77    160,00      12,23    38,76    1,95      gesamt
        -------------------------------------------------------------------------
        NOT-09-1G177      96,20    111,05      14,85    41,41    2,16      massiv
        -------------------------------------------------------------------------@@end@@

    Zusätzliche Untersuchungsergebnisse über die Bohrungen NOT-08-1G077 bis  NOT-09-1G089 sind auf Noronts Homepage unter folgendem Link zu finden:  http://norontresources.com/find/id/17/yc. Ein Lageplan der oben angeführten  Bohrungen sowie von kürzlich unternommenen Bohrungen, über die noch nicht  berichtet wurde, ist unter http://norontresources.com/find/id/16/0w  einsehbar.

    Die von Noront untersuchten und gemeldeten Intervalle beinhalten sowohl  massives Chromit als auch Bereiche mit eingelagerten Chromitit-Schichten und  stark disseminiertem Chromitit in talkverändertem und/oder serpentinisiertem  Dunit und Peridotit. In manchen Fällen sind die in unten stehender Tabelle  angeführten niederwertigen Intervalle von zahlreichen hochqualitativen Chromitbändern durchzogen, die mehrere Zentimeter bis Meter lang sind. Diese  eingelagerten Intervalle können mit minimalem mechanischen  Bearbeitungsaufwand problemlos auf dieselbe Qualitätsstufe wie die massiven  Chromiteinheiten aufgewertet werden.

    Nach Abschluss der Bohrarbeiten an der Blackbird-Lagerstätte wurden  Intervalle mit eingelagerten Chromit-Schichten erneut untersucht, um  sicherzugehen, dass das wirtschaftliche Potential dieser Schichten bei der  Ressourcenschätzung berücksichtigt werden konnte. Diese erneuten  Untersuchungen werden die Modellierung von kleineren, massiven  Chromit-Intervallen erleichtern, welche ursprünglich in grösseren,  niederwertigen Intervallen konzentriert waren. Das systematische Wieder-Untersuchen der Proben sollte sicherstellen, dass  in der Ressourcenschätzung alle aufwertbaren eingelagerten Schichten  berücksichtigt werden und ausserdem das Potential für Qualitätsverminderung  im Modell reduzieren. Im Zuge dieses Programms wurden insgesamt 41 Bohrungen  teilweise erneut untersucht.

    Präsident und Geschäftsführer Wes Hanson berichtete: "Mit diesen Ergebnissen wird Micon in der Lage sein, den gesamten Umfang der Chromit-Lagerstätte im Blackbird-Gebiet zu bewerten und damit den ersten  Schritt zur Einschätzung ihres wirtschaftlichen Wertes liefern. Wir haben  einen bedeutenden Teil unseres Explorationskapitals in die Erforschung der Blackbird-Chromit-Lagerstätte investiert und insgesamt 154 Bohrlöcher (52 344 m) angelegt, um Kanadas erste Chromit-Lagerstätte zu definieren.  Auch wenn unsere momentanen Bohraktivitäten unserer Meinung nach angemessen  sind, um eine ausreichend grosse Ressource zu definieren und die  wirtschaftlichen Aspekte des Projekt zu beurteilen, so bleibt die  Blackbird-Lagerstätte doch insofern höchst beeindruckend, als dass sie in  die Tiefe hin offen bleibt und daher ein bedeutendes Potential für die  Zukunft aufweist."

    Qualitätssicherung und Qualitätskontrolle

    Alle Bohrlöcher werden systematisch katalogisiert und untersucht. Die entnommenen Proben werden regelmässig unter Einhaltung strenger  Überwachungsverfahren zur Vorbereitung und Erstanalyse (TD-ICP) an Actlabs  nach Thunder Bay, Ontario, geschickt. Alle Chromit-Proben werden mittels Röntgenfluoreszenzanalyse (XRF) analysiert, was eine äusserst genaue Bestimmung der Probenzusammensetzung erlaubt. Weitere Informationen zu den  Analyseverfahren von Actlab finden Sie auf der Homepage der Firma unter  http://www.actlabs.com.

    Im Rahmen von Noronts internem Qualitätssicherungs- und -kontrollprogramm beinhaltet jeder 35-teilige Probensatz eine Leerprobe,  zwei international zertifizierte Referenzmaterialien (ICRM; fortan als  Standards bezeichnet), ein Viertel eines Feldduplikats, ein grobes  Ausschussduplikat und ein Faserstoffduplikat. Die Kriterien für den  Cr-Standard sind identisch mit jenen der bereits bekanntgegebenen  INAA-Analysemethode. Insbesondere wenn die gemessenen Konzentrationen in den  Standards um mehr als zwei Standardabweichungen der Methode von den  akzeptierten Werten abweichen, wie sie durch mehrere INAA-Wiederholungen für  die Standards bei Actlabs bestimmt wurden, wird der gesamte Satz als fehlerhaft betrachtet und erneut analysiert. Tracy Armstrong, P.Geo von P&E  MINING CONSULTANTS INC überwacht das gesamte Qualitätssicherungs- und  -kontrollprogramm von Noront.

    Kürzlich wurden zusätzliche Massnahmen zur Qualitätskontrolle von Cr und  Fe eingeführt, darunter das blinde Einsetzen eines zertifizierten  SARM-8-Werkstoffes, erworben von Mintek in Südafrika, und der Wechsel von  INAA zur Röntgenfluoreszenzanalyse (XRF) zur Analyse von Chromit-Proben.  Für XRF-Analysen werden die Proben mit Borat geschmolzen und zu einer  Glaskugel abgekühlt, die daraufhin mit Röntgenstrahlen bestrahlt wird. Die  sekundären Röntgenstrahlen werden unter Bezugnahme mehrerer Faktoren gemessen  und genutzt, um die gesamte Gesteinszusammensetzung, einschliesslich der  Analyten und aller anderen wichtigen Oxid-Bestandteile des Gesteins zu bestimmen. Diese zusätzlichen Informationen über die Gesteinszusammensetzung dürften  vor allem für potentielle Käufer von Erzen aus den Blackbird-Lagerstätten  von Interesse sein.

    Diese Pressemitteilung wurde von Noronts Senior Management zur Weitergabe genehmigt, darunter von John Harvey, P.Eng. (Diplom-Ingenieur),  dem Leitenden Geschäftsführer von Noront, der gemäss den kanadischen  Wertpapierrichtlinien als "Qualifizierte Person" gilt.

    Über Noront:

    Noront Resources konzentriert sich auf seine zahlreichen signifikanten  und hochwertigen Nickel-Kupfer-Platin-Palladium-, Chromit- und  Vanadium-Entdeckungen im sogenannten "Ring of Fire", einer aufstrebenden  metallreichen Region in den James Bay Lowlands in Ontario (Kanada). Noront  ist der dominierende Grundbesitzer im Ring of Fire und wird seine  Entdeckungen weiterhin in technischen und ökonomischen NI 43-101-Berichten  sowie mittels seines aggressiven und gut finanzierten Bohrplans für den Rest  des Jahres 2009 sowie für 2010 beschreiben und nachweisen. Umfassendes Informationsmaterial über Noront kann auf der Unternehmens-Webseite unter  http://www.norontresources.com oder über die Homepage der SEDAR unter  http://www.sedar.com eingesehen werden.

    ZUKUNFTSGERICHTETE AUSSAGEN

    Diese Pressemitteilung enthält "zukunftsgerichtete Aussagen" im Rahmen  der geltenden kanadischen Wertpapiergesetze, einschliesslich Voraussagen,  Prognosen und Vorhersagen.

    Zukunftsgerichtete Aussagen umfassen, sind aber nicht beschränkt auf,  Aussagen, die Aktivitäten, Ereignisse oder Entwicklungen betreffen, von  denen das Unternehmen erwartet oder annimmt, dass sie sich in Zukunft  ereignen werden oder könnten, wie zum Beispiel zukünftige  Geschäftsstrategien, Wettbewerbsstärken, Ziele, Expansionen, Wachstum der  Geschäftsbereiche des Unternehmens, Betrieb, Pläne und, in Relation auf die  Explorationsergebnisse, Einhaltung der Zeitvorgaben sowie Erfolg von  Explorationsarbeiten im Allgemeinen, zeitlicher Rahmen für Zulassungen,  behördliche Richtlinien für Explorations- und Bergbau-Tätigkeiten, Umweltrisiken, Besitzrechtstreitigkeiten oder -ansprüche, Einschränkungen  des Versicherungsschutzes, zeitlicher Verlauf und mögliche Ergebnisse  eventuell anhängiger Gerichtsverfahren sowie zukünftige  Ressourcenschätzungen bzw. zukünftige wirtschaftliche Studien.

    Häufig, jedoch nicht immer, kann man zukunftsweisende Aussagen an der  verwendeten Terminologie erkennen, welche Wörter und Formulierungen wie z.B.  "plant", "planen", "geplant", "erwartet" oder "in Erwartung", "erwartet  nicht", "fährt fort", "vorgesehen", "schätzt", "prognostiziert",  "beabsichtigt", "potenziell", "nimmt an", "nimmt nicht an" oder "glauben"  enthalten; alternativ kann auch ein "Ziel" beschrieben werden oder  Variationen solcher Wörter und Formulierungen können aussagen, dass  bestimmte Massnahmen getroffen, Ereignisse eintreten oder Ergebnisse  erreicht "werden", "werden können", "werden könnten" oder "würden".

    Zukunftsweisende Aussagen basieren auf einer Reihe zentraler Faktoren  und Annahmen, darunter beispielsweise auf Ergebnissen von Bohrungs- und  Explorationsaktivitäten, der zeitgerechten Bereitstellung von Waren und/oder  Dienstleistungen durch unter Vertrag stehende Parteien, der zeitgerechten  Verfügbarkeit und störungsfreien Funktion von für Explorationsarbeiten  notwendiger und eingeplanter Ausrüstung, der verzögerungsfreien Verfügbarkeit  von Arbeitskräften, dem störungsfreien Funktionieren von Anlagen und Ausrüstung, dem Nicht-Auftreten ungewöhnlicher geologischer oder technischer  Probleme sowie auf der Verfügbarkeit und Vertragskonformität von Labor- und  anderen damit in Zusammenhang stehenden Dienstleistungen. Zukunftsweisende Aussagen umfassen bekannte und unbekannte Risiken,  zukünftige Ereignisse, Bedingungen, Unwägbarkeiten und andere Faktoren, die  bewirken können, dass sich die tatsächlichen Ergebnisse, Leistungen oder  Erfolge erheblich von jenen zukünftigen Ergebnissen, Voraussagen, Prognosen,  Vorhersagen, Leistungen oder Erfolgen unterscheiden, die in  zukunftgerichteten Aussagen gemacht oder angedeutet wurden.  Zu diesen Faktoren gehören u. a. die Interpretation und die tatsächlichen  Ergebnisse von aktuellen Explorationsaktivitäten; Veränderungen von Projektparametern im Laufe der kontinuierlichen Präzisierung von Projekten;  zukünftige Goldpreise; mögliche Schwankungen in Qualitäts- und Ertragsquoten;  Ausrüstungselemente oder Prozesse, die nicht wie geplant funktionieren; der  Ausfall von Leistungen unter Vertrag stehender Parteien; Lohnstreitigkeiten  und andere Risiken in der Bergbauindustrie; Verzögerungen bei Einholung  behördlicher Zulassungen, bei Finanzierung oder beim Abschluss von Explorationsarbeiten sowie jene Faktoren, die in den öffentlich eingereichten  Dokumenten des Unternehmens offengelegt wurden. Obgleich Noront versucht hat, wichtige Faktoren zu bestimmen, die bewirken  können, dass tatsächliche Handlungen, Ereignisse oder Ergebnisse wesentlich  von den in den zukunftsweisenden Aussagen beschriebenen abweichen können,  kann es dennoch andere Faktoren geben, die ein Abweichen von den  vorhergesehenen, erwarteten oder beabsichtigten Handlungen, Ereignissen oder  Ergebnissen bewirken. Es kann keine Garantie dafür gegeben werden, dass  zukunftsgerichtete Aussagen sich als zutreffend herausstellen werden, da die tatsächlichen Ergebnisse und zukünftigen Ereignisse sich wesentlich von den  in den Aussagen vorhergesagten unterscheiden können. Demzufolge sollten sich  die Leser nicht übergebührlich auf zukunftsgerichtete Aussagen verlassen.

    TSX Venture Exchange hat diese Pressemitteilung nicht überprüft und  übernimmt somit keine Verantwortung für deren Angemessenheit oder  Richtigkeit.

    TSX Venture Exchange und deren Regulierungsorgane (in den Statuten der  TSX Venture Exchange als "Regulation Services Provider" bezeichnet)  übernehmen keinerlei Verantwortung für die Angemessenheit oder Richtigkeit  dieser Mitteilung.

    Für weiterführende Informationen kontaktieren Sie bitte: Joanne Jobin,  Vizepräsidentin für Unternehmenskommunikation unter +416-367-1444  Durchwahl 126, oder besuchen Sie die Webseite von Noront unter:  http://www.norontresources.com

ots Originaltext: Noront Resources Ltd.
Im Internet recherchierbar: http://www.presseportal.ch

Pressekontakt:
Für weiterführende Informationen kontaktieren Sie bitte: Joanne
Jobin, Vizepräsidentin für Unternehmenskommunikation unter
+416-367-1444 Durchwahl 126, oder besuchen Sie die Webseite von
Noront unter: http://www.norontresources.com



Weitere Meldungen: Noront Resources Ltd.

Das könnte Sie auch interessieren: