Noront Resources Ltd.

Noront Resources verkündet massive Chromit-Testergebnisse in den Blackbird-Lagerstätten

Toronto (ots/PRNewswire) - Symbol: NOT:TSX-V Ausstehende Aktien: 154.578.457 Voll verwässert: 164.098.457 Noront Resources Ltd. ("Noront" oder das "Unternehmen") (TSX Venture: NOT) freut sich, die Testergebnisse von 30 Diamantbohrungen bekannt zu geben, die vor kurzem auf dem Blackbird One und zwei Chromitlagerstätten, die sich in McFaulds Lake in den James Bay Lowlands befinden, abgeschlossen wurden. Insgesamt wurden während des zuletzt durchgeführten Bohrprogramms 92 Bohrlöcher (25.477 m) erbohrt. Die Bohrverfahren sind im Juni 2009 abgeschlossen worden. Ausgewählte Untersuchungshöhepunkte: - NOT 09 1G 124 erbohrte 43,51 % Cr(2)O(3) mit einem Verhältnis von Chrom zu Eisen von 2,17 über ein 15,7-m-Intervall; - NOT 09 1G 135 erbohrte 39,84 % Cr(2)O(3) mit einem Verhältnis von Chrom zu Eisen von 2,12 über ein 30,6-m-Intervall; - NOT 09 1G 136 erbohrte 39,64 % Cr(2)O(3) mit einem Verhältnis von Chrom zu Eisen von 2,06 über ein 24,6-m-Intervall; - NOT 09 1G 139 erbohrte 41,13 % Cr(2)O(3) mit einem Verhältnis von Chrom zu Eisen von 2,05 über ein 19,9-m-Intervall; - NOT 09 1G 142 erbohrte 40,14 % Cr(2)O(3) mit einem Verhältnis von Chrom zu Eisen von 2,19 über ein 6,1-m-Intervall; Untersuchungsergebnisse Inzwischen sind die Ergebnisse für 62 der 92 auf dem Blackbird-Chromit-Gelände abgeschlossenen Bohrungen eingetroffen. Die Ergebnisse der übrigen 30 Bohrungen werden veröffentlicht, sobald diese zusammengestellt wurden. Wie in unserer Pressemitteilung vom 29. Juni 2009 bekannt gegeben (http://www.norontresources.com/News/getDocument/notpr-2009.06.29.pdf /147), wurde Micon International von Noront beauftragt, eine erste Ressourcenschätzung für das Blackbird One- und Blackbird Two-Gelände abzuschliessen. Die Schätzung wird voraussichtlich im vierten Quartal 2009 abgeschlossen werden. Wes Hanson, President und CEO, merkt dazu an: "Die neuesten Bohrergebnisse zeigen auch weiterhin Chromitgrade und Verhältnisse von Chrom zu Eisen, die den aktuellen Anforderungen des Marktes entsprechen. Darüber hinaus erfüllen Teile des Blackbirdgeländes eventuell auch die besagten Anforderungen, ohne dass eine Weiterverarbeitung nötig sein wird. Wir freuen uns schon mit grosser Spannung darauf, Kanadas erste Chromit-Ressourcenschätzung zu veröffentlichen, die ein wichtiger Bestandteil in der Herbeiführung des internationalen Chromitmarktes sein wird." Die nachstehende Tabelle zeigt ausgewählte Testergebnisse der 30 Bohrungen, für die bis zum heutigen Tag Daten vorliegen. Die Probenintervalle, die von Noront gemeldet wurden, beinhalten massives Chromit sowie Bereiche mit eingelagerten Chromitschichten und stark ausgelagertes, von Chromit umschlossenes, durch Talk verändertes, Dunit und Peridotit. In einigen Fällen enthalten die niedrigeren Bohrintervalle der nachfolgenden Tabelle zahlreiche Bereiche mit hochwertigerem Chromit - mit einer Länge von mehreren Zentimetern bis Metern. Diese eingefügten Intervalle sind mit minimaler mechanischer Bearbeitung leicht aufrüstbar auf die gleiche Qualität wie die der massiven Chromiteinheiten. Um eine vollständige Tabelle der Probeintervalle und aller dreissig Bohrungen, von denen in dieser Pressemitteilung die Rede ist, zu sehen, besuchen Sie bitte die Website von Noront unter http://norontresources.com/find/id/13/$c. ------------------------------------------------------------------------ Bohrung-Nr. von bis Intervall Cr2O3 Cr:Fe Beschreibung (m) (m) (m) ------------------------------------------------------------------------ NOT-09-1G-107 Keine signifikanten Werte ------------------------------------------------------------------------ NOT-09-1G-108 112,60 115,00 2,40 22,42 1,21 Eingefügte Chromitschichten ------------------------------------------------------------------------ NOT-09-1G-111 Keine signifikanten Werte ------------------------------------------------------------------------ NOT-09-1G-113 21,61 25,37 3,76 18,87 1,14 Eingefügte Chromitschichten ------------------------------------------------------------------------ NOT-09-1G-115 154,50 169,65 15,15 39,47 1,72 Grösstenteils massives Chromit ------------------------------------------------------------------------ NOT-09-1G-116 Keine signifikanten Werte ------------------------------------------------------------------------ NOT-09-1G-122 215,71 224,70 8,99 21,59 1,48 Grösstenteils massives Chromit ------------------------------------------------------------------------ NOT-09-1G-124 74,67 90,38 15,71 43,51 2,17 Grösstenteils massives Chromit ------------------------------------------------------------------------ NOT-09-1G-126 302,85 310,80 7,23 39,84 1,96 Massives Chromit ------------------------------------------------------------------------ NOT-09-1G-129 95,00 114,61 19,61 17,08 1,39 Eingefügte Chromitschichten ------------------------------------------------------------------------ NOT-09-1G-132 206,15 245,06 38,91 18,22 1,26 Eingefügte Chromitschichten ------------------------------------------------------------------------ NOT-09-1G-133 Keine signifikanten Werte ------------------------------------------------------------------------ NOT-09-1G-135 145,25 175,83 30,58 39,84 2,12 Grösstenteils massives Chromit ------------------------------------------------------------------------ NOT-09-1G-136 173,44 198,00 24,56 39,64 2,06 Grösstenteils massives Chromit ------------------------------------------------------------------------ NOT-09-1G-137 44,86 76,23 31,37 31,78 1,73 Mehr als 25% Chromit ------------------------------------------------------------------------ NOT-09-1G-138 159,47 164,18 4,71 41,82 2,22 Grösstenteils massives Chromit ------------------------------------------------------------------------ NOT-09-1G-139 110,47 130,34 19,87 41,13 2,05 Grösstenteils massives Chromit ------------------------------------------------------------------------ NOT-09-1G-140 58,83 72,48 13,65 29,33 1,73 Mehr als 25% Chromit ------------------------------------------------------------------------ NOT-09-1G-142 305,56 311,61 6,05 40,14 2,19 Grösstenteils massives Chromit ------------------------------------------------------------------------ NOT-09-1G-143 Keine signifikanten Werte ------------------------------------------------------------------------ NOT-09-1G-144 Keine signifikanten Werte ------------------------------------------------------------------------ NOT-09-1G-145 Keine signifikanten Werte ------------------------------------------------------------------------ NOT-09-1G-147 Keine signifikanten Werte ------------------------------------------------------------------------ NOT-09-1G-148 45,09 52,74 7,65 42,90 2,27 Grösstenteils massives Chromit ------------------------------------------------------------------------ NOT-09-1G-149 210,28 231,50 21,22 38,11 2,02 Massives Chromit ------------------------------------------------------------------------ NOT-09-1G-152 Keine signifikanten Werte ------------------------------------------------------------------------ NOT-09-1G-153 115,33 143,17 27,84 38,85 1,98 Massives Chromit ------------------------------------------------------------------------ NOT-09-1G-161 41,52 47,62 6,10 38,45 1,86 Grösstenteils massives Chromit ------------------------------------------------------------------------ NOT-09-1G-164 Keine signifikanten Werte ------------------------------------------------------------------------ NOT-09-1G-165 Keine signifikanten Werte ------------------------------------------------------------------------ Das Bohrprogramm für 2009 Noront hat einen bedeutenden Anteil seines Erforschungsbudgets 2008/2009 auf detaillierte Bohrungen der Blackbird One und Two Chromitlagerstätten ausgerichtet. Insgesamt wurden 92 Bohrungen (25.477 m) abgeschlossen, womit sich die Bohrarbeiten auf dem Blackbirdgelände auf 154 Bohrungen (52.344 m) belaufen. Auf den Blackbird-Grundstücken wurden Streichlängen von 1400 Metern verfolgt mit Löchern im Abstand eines nominalen Musters von 50 mal 50 m und einer Tiefe von ca. 200 m. Noront ist gerade dabei, tiefe BHEM- (Bore Hole Electromagnetic) Plattformlöcher auf Eagle One zu erbohren. Die erste BHEM-Tiefenbohrung des Unternehmens, NOT-09-049, erbohrte massive Sulfidmineralisierungen, die wir in unerer Pressemitteilung vom 29. Juni 2009 offengelegt hatten, http://www.norontresources.com/ News/getDocument/notpr-2009.06.29.pdf/147. Das Unternehmen ist der Überzeugung, dass das Bohrloch entlang des Streichens der mineralisierten Struktur des Eagle One erbohrt wurde. Der Chief Operating Operator von Noront, John Harvey, meint dazu: "In Anbetracht der beeindruckenden Mineralisation, die durch NOT-09-049 erbohrt wurde, werten wir nun unsere Optionen für zusätzliche Bohrungen auf Eagle One aus, um die neu entdeckten Mineralisationen auf einer Tiefe unterhalb der Eagle One Ressourcenbegrenzung zu prüfen. Ein zusätzlicher Bohrer könnte eventuell für Eagle One mobilisiert werden, um den Bohrprozess voranzutreiben. Wir ziehen ausserdem die Erweiterung unserer derzeitigen Bohrflotte in Betracht, damit wir tiefer entlang der erbohrten Leitungen auf dem Eagle One bohren können." Noront betreibt zurzeit drei Bohrungen innerhalb der McFaulds Lake Region. Eine Bohrung schliesst eine zweite, tiefe BHEM-Plattformbohrung auf Eagle One ab; die zweite Bohrung arbeitet auf AT-12 und die dritte Bohrung wird auf dem Gebiet des nördlichen Claims von Noront betrieben, wo übereinstimmende, abgehobene MAG- und EM-Anomalien anvisiert werden. Alle zurzeit durchgeführten Bohrarbeiten konzentrieren sich auf die Suche nach unedlen Metallen. Diese Pressemitteilung wurde vom Senior Management von Noront zur Weitergabe genehmigt, u. a. von Chief Geologist Dr. phil. Jim Mungall, P.Geo.; Exploration Manager Jim Atkinson M.Sc., P.Geo.; und Chief Operating Officer John Harvey, P.Eng., die unter den kanadischen Sicherheitsrichtlinien als sachkundige Personen anerkannt sind. Qualitätssicherung und -kontrolle: Alle Bohrlöcher werden systematisch katalogisiert; daraufhin werden Proben untersucht. Die Proben werden regelmässig für die Probenvorbereitung und eine Erstanalyse (TR-ICP) an Actlabs nach Thunder Bay, Ontario, geschickt, wobei auf die strikte Einhaltung der Aufbewahrungsverfahren geachtet wird. Alle Chromitproben werden mithilfe der Röntgenfluoresezenzanalyse (XRF) untersucht. Einzelne Proben werden mit Borat-Fluxen geschmolzen und in einer Glasperle abgekühlt, die anschliessend mit Röntgenstrahlen bestrahlt wird. Die sekundären Röntgenstrahlen ermöglichen es, die Zusammensetzung der Probe mit einem hohen Mass an Genauigkeit bestimmen zu können. Weitere Informationen über die Analyseverfahren von Actlabs finden Sie auf der Actlabs-Website unter http://www.actlabs.com. Im Rahmen des QA/QC-Programms ( Qualitätssicherungs-/Qualitätskontrollprogramms) von Noront enthält jeder Satz mit 35 Proben eine Leerprobe, zwei international zertifizierte Referenzmaterialien (ICRM, fortan als Standard bezeichnet), ein radial geschnittenes Feldduplikat, ein grobes zurückgewiesenes Duplikat und ein Pulp-Duplikat. Die Bestanden-/Durchgefallen-Kriterien für den CR-Standard sind dieselben wie die für das zuvor berichtete Neutronenaktivierungs- (INAA) Auswertungsverfahren. Insbesondere wenn die gemessenen Konzentrationen in den Standards um mehr als zwei Standardabweichungen der Methode von den akzeptierten Werten abweichen, wie durch mehrere INAA-Wiederholungen für die Standards bei Actlabs bestimmt, wird der gesamte Satz als fehlerhaft betrachtet und erneut analysiert. Das Qualitätssicherungs-/Qualitätskontrollprogramm von Noront wird von Tracy Armstrong, PGeo der P&E Mining Consultants Inc. durchgeführt. Über Noront: Noront Resources konzentriert sich auf seine signifikanten und hochwertigen Nickel-Kupfer-Platin-Palladium-, Chromit- und Vanadium-Entdeckungen im "Ring of Fire", einer aufkommenden metallreichen Region in den James Bay Lowlands in Ontario, Kanada. Noront ist der dominierende Grundbesitzer im Ring of Fire und wird seine Entdeckungen weiterhin in technischen und ökonomischen NI 43-101-Berichten beschreiben und nachweisen sowie einen ehrgeizigen Bohrplan für 2009 erstellen. Im Namen des Vorstands: Wesley (Wes) C. Hanson President & Chief Executive Officer Zukunftsweisende Aussagen Diese Pressemitteilung enthält "zukunftsweisende Aussagen" im Rahmen der geltenden kanadischen Wertpapiergesetze, einschliesslich Voraussagen, Prognosen und Vorhersagen. Zu den zukunftsweisenden Aussagen gehören u. a. Aussagen, die Aktivitäten, Ereignisse oder Entwicklungen ansprechen, von denen das Unternehmen erwartet oder annimmt, dass sie sich in der Zukunft ereignen werden oder könnten, beispielsweise zukünftige Geschäftsstrategien, Wettbewerbsstärken, Ziele, Expansionen, das Wachstum der Geschäftsbereiche des Unternehmens, ihre Tätigkeiten, Pläne und, in Bezug auf die Forschungsergebnisse, die zeitliche Planung und der Erfolg der Forschungsarbeiten im Allgemeinen, wobei Zeitlinien gewährt werden, behördliche Gesetzgebungen von Forschungs- und Bergbau-Tätigkeiten, Umweltrisiken, Dispute über das Besitzrecht oder Ansprüche, Einschränkungen des Versicherungsschutzes, die zeitliche Planung und mögliche Ergebnisse von noch offenstehenden Gerichtsverfahren und die zeitliche Planung und die Ergebnisse von zukünftigen Bodenschatzschätzungen bzw. zukünftigen wirtschaftlichen Studien. Häufig, jedoch nicht immer, kann man zukunftsweisende Aussagen an der verwendeten Terminologie erkennen, z. B. "plant", "planen", "geplant", "erwartet" oder "sich darauf freuen", "erwartet nicht", "fährt fort", "vorgesehen", "schätzt", "prognostiziert", "beabsichtigt", "potenziell", "nimmt an", "nimmt nicht an" oder "glauben", es wird ein "Ziel" oder die Variation solcher Wörter und Sätze beschrieben oder gesagt, dass bestimmte Massnahmen, Ereignisse oder Ergebnisse getroffen, eintreten oder erreicht "werden", "mögen", "könnten", "würden" oder "dürften". Zukunftsweisende Aussagen basieren auf einer Reihe von materiellen Faktoren und Annahmen, dazu zählen z. B. die Ergebnisse von Bohrungs- und Forschungsaktivitäten, wenn unter Vertrag stehende Parteien Waren und/oder Dienstleistungen zu den vereinbarten Zeiträumen anbieten, dass die Ausrüstung, die für die Forschungsarbeiten notwendig und eingeplant ist, rechtzeitig zur Verfügung steht und keine unvorhergesehenen Störungen hervorruft, dass kein Mangel an Arbeitskräften herrscht oder Verzögerungen auftreten, dass Anlagen und Ausrüstung so funktionieren wie angegeben, dass keine ungewöhnlichen geologischen oder technischen Probleme auftreten und dass das Labor und andere damit zusammenhängende Dienstleistungen verfügbar sind und so arbeiten wie vertraglich vereinbart. Zukunftsweisende Aussagen beinhalten bekannte und unbekannte Risiken, zukünftige Ereignisse, Bedingungen, Ungewissheiten und andere Faktoren, die bewirken können, dass sich die tatsächlichen Ergebnisse, Leistungen oder Erfolge erheblich von anderen zukünftigen Ergebnissen, Voraussagen, Prognosen, Vorhersagen, Leistungen oder Erfolgen unterscheiden, wie sie von den vorausschauenden Aussagen geäussert oder angedeutet wurden. Zu diesen Faktoren gehören u. a. die Interpretation und tatsächlichen Ergebnisse von aktuellen Forschungsaktivitäten; Veränderungen von Projektparametern, während die Päne weiterhin präzisiert werden; die zukünftigen Goldpreise; mögliche Schwankungen in Qualitäts- und Erlösquoten; Defekte der Ausrüstung oder bei Prozessen, die nicht wie geplant funktioniert haben; der Ausfall von Leistungen der unter Vertrag stehenden Parteien; Lohnstreitigkeiten und andere Risiken in der Bergbauindustrie; Verzögerungen in der Einholung von behördlichen Zulassungen oder der Finanzierung oder beim Abschluss von Forschungsarbeiten sowie die Faktoren, die in den öffentlich eingereichten Dokumenten des Unternehmens offengelegt wurden. Obgleich Noront versucht hat, die wichtigen Faktoren zu bestimmen, die bewirken können, dass tatsächliche Handlungen, Ereignisse oder Ergebnisse wesenlich von den in den zukunftsweisenden Aussagen beschriebenen abweichen könnten, kann es dennoch andere Faktoren geben, die Handlungen, Ereignisse oder Ergebnisse bewirken, die nicht so ausfallen wie vorausgesehen, geschätzt oder geplant. Es kann keine Garantie dafür gegeben werden, dass zukunftsweisende Aussagen sich als zutreffend herausstellen werden, da die tatsächlichen Ergebnisse und zukünftigen Ereignisse sich wesentlich von den in den Aussagen vorausgesagten unterscheiden können. Folglich sollten sich die Leser nicht übergebührlich auf die zukunftsweisenden Aussagen verlassen. Die TSX Venture Exchange hat diese Pressemitteilung nicht überprüft und übernimmt somit auch keine Verantwortung für ihre Angemessenheit oder Richtigkeit. Weitere Informationen erhalten Sie vom Investor Relations Department unter +1-416-238-7226 oder auf der Website von Noront unter http://www.norontresources.com ots Originaltext: Noront Resources Ltd. Im Internet recherchierbar: http://www.presseportal.ch Pressekontakt: Weitere Informationen erhalten Sie vom Investor Relations Department unter +1-416-238-7226

Das könnte Sie auch interessieren: